NewsReviews

Praktisch (oder) nutzlos ? Flip Cover CC-3092 für Lumia 535 im Praxistest

Lumia 02

Paradox : Während man beim Flagschiff Lumia 930 nicht mal ohne Weiteres das rückseitige Cover wechseln kann, ist dies bei den niedrigpreisigen Lumias (aber auch z.B. beim Lumia 830) praktisch Gang und Gebe. So auch beim Microsoft Lumia 535. Denn abseits vom nicht gerade rühmlichen Touchscreen Bug hat der 5 Zöller neben einem austauschbarem Akku noch speziell einen weiteren Vorzug gegenüber dem High-Ender zu bieten: Die Back Cover lassen sich nämlich anders als beim 930 nach Herzenslust auswechseln. Neben unterschiedlichen Farben warten sowohl matte als auch glänzende Varianten auf ihren Einsatz. Doch eine der austauschbaren Rückschalen sticht dabei besonders hervor: Das Microsoft Flip Cover CC-3092.

WindowsUnited hat sich das interessante Zubehör mal genauer angesehen.

Was macht das Flip Cover eigentlich so besonders ? Nun, anders als die üblichen erhältlichen Back Cover im Microsoft Portfolio, bietet das CC-3092 neben der auch gern als Akkudeckel bezeichneten Rückschale eine integrierte Displayschutz – Lösung an. Diese ist unmittelbar am Back Cover befestigt und bildet so eine optisch ansprechende Einheit in form einer Buchdeckel – ähnlichen Klappe. Der Deckel fühlt sich leicht samtartig an sorgt für die entsprechend schonende Behandlung des Displays, wenn er geschlossen ist.

Im Innenteil hat Microsoft noch ein hübsches Extra in Form eines Kreditkartenfachs untergebracht. Dass die leicht hervorstehende Karte dann allerdings für Kratzer auf dem Display sorgen könnte, sollte in diesem Zusammenhang durchaus bedacht werden.

Lumia 03

Lieferbar ist das CC-3092 in den Farbvarianten schwarz, grün sowie orange, während es das dem 535 beiliegende Cover auch einzeln in sechs Ausführungen gibt: Nämlich grün und orange jeweils mit glänzender Oberfläche sowie schwarz, anthrazit, weiß und blau mit matter Oberflächenstruktur. Interessantes Merkmal: Wer die Farben grün oder orange eigentlich favorisierte, aber gut und gerne auf eine glänzende Oberfläche verzichten konnte, hat beim Flip Cover nun die Möglichkeit, eine matte Variante zu erwerben – denn das CC-3092 gibt es ausschließlich mit matter Oberfläche – was ich persönlich viel ansprechender finde.

Hat man sich für eine passende Farbe entschieden, entfernt man durch leichten Drück auf das linke, untere Ende des Displays das aktuelle Back Cover und hält dabei am besten die rechte, obere Ecke mit der anderen Hand fest. So hat man nun nicht nur wieder Zugriff auf Akku, SIM Karte und Speicherkarte, sondern kann auch mit nur wenigen Handgriffen das Flip Cover anknipsen. Das geht wirklich kinderleicht und lässt sich beliebig wiederholen – zumindest konnten keine Ermüdungserscheinungen im Test festgestellt werden – die unterschiedlichen Cover saßen auch nach dutzendfachem Wechsel bombenfest, aber waren dennoch mit entsprechender Vorgehensweise leicht zu entfernen.

Unschönes Detail: Anders als die herkömmlichen Microsoft Cover für das Lumia 535, gibt es auf der Innenseite einen geringen Spaltmaß, den man auf dem beigefügten Foto durchaus erkennen kann. Bei einem anderen Cover konnte der selbe, kleine Mangel festgestellt werden, bedeutsam war dieser Umstand während der Benutzung aber zu keinem Zeitpunkt, da der aufliegende Deckel eindringen von Staub oder Nässe zumindest mittelfristig gekonnt verhindert.

Lumia 04

Wer das Flip Cover als Aufsteller benutzen möchte, zum Beispiel wenn er sich eine Serie anschaut und nicht die ganze Zeit das Smartphone in den Händen halten will, kann dies nur bedingt tun, denn beim zurückbiegen hat der Deckel den Drang immer wieder zuzuklappen. Vielleicht ändert sich dieser Umstand im Laufe einer monatelangen Benutzung durch Materialermüdung, doch im Laufe des Praxistests konnte sich das Flip Cover nur widerwillig dazu überreden lassen als praktischer Aufsteller zu agieren.

Positiv hervorheben lässt sich die Tatsache, daß das Smartphone nur minmal schwerer und dicker wird, wenn man sich für das Flip Cover entscheiden sollte. Auch wirkt es wertig und sieht trotz des geringen Spaltmaßes auf der Innenseite nicht billig verarbeitet aus.

Für wen ist das Microsoft CC-3092 also gemacht ? 

Für Displayschutzfolien – Verweigerer mit dennoch vorhandenem Hang zur Smartphone Pflege ist es wie geschaffen: Der Deckel schützt das Display zumindest in der Hosentasche oder auch der Tragetasche optimal, solange dieser plan auf dem Display aufliegt, aber das macht er in der Hosentasche ja ohnehin. Kniffeliger wird da eine Unterbringung in geräumigen Taschen, wo auch mal der Schlüssel dazwischen rutschen und so für unschöne Kratzer sorgen könnte. Das aber eher in der Theorie, in der Praxis funktionierte auch hier die Unterbringung in zufriedenstellendem Maße, man sollte diese Möglichkeit sich aber durchaus vor Augen halten.

Wer sollte daher besser auf das CC-3092 verzichten ? Vielschreiber mit notorischem Drang der Displaybegutachtung dürften, durch den zusätzlichen Aufwand den Deckel aufzuklappen wie ein Buch, vom Kauf nur bedingt überzeugt sein.

Alle anderen sollten sich das clevere Flip Cover auf jeden Fall mal ansehen – eine clevere Alternativlösung, die allerdings mit minimalen Einschränkungen verbunden ist.

Und was denkt Ihr ? Kommt das CC-3092 für Euch als lohnende Alternative zur Displayschutzfolien – Fummelei in Frage ? Oder seit Ihr hart im nehmen und lasst gleich beides lieber weg ? Lasst es uns wissen !

Lumia 535

 

 

 

Vorheriger Artikel

Lenovo veröffentlicht Tool zum Entfernen von Superfish

Nächster Artikel

Die vielen Gesichter des Lumia 640 - neue Theorie verrät mögliche technische Daten

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Bernd BaltromejusMarcotomtom Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tomtom
Gast
tomtom

Mich nervt mehr, dass man bei Microsoft das original Backcover nicht kaufen kann!

Bernd Baltromejus
Gast
Bernd Baltromejus

Hallo,

ich finde das Microsoft Flip Cover CC-3092 deshalb gut weil es nicht so aufträgt wie andere Smartphone hüllen.
Was man sich aber beim Kreditkarteneinschub gedacht hat ist mir schleierhaft. das Cover soll das Display schützen und dann traktiert man es mit einer Hartplastikkarte?

Gruß
Bernd