GamingNewsXbox

PlayerUnknown’s Battlegrounds verklagt Epic Games in Korea

Der Entwickler hinter PUBG, Bluehole Inc., hat Klage gegen Epic Games eingereicht.

Wenn Gamer eines der aktuell beliebten Videospiel-Genres benennen müssten, würden die meisten wahrscheinlich dieselbe Antwort geben: Battle Royale. Den Startschuss setzte PUBG Corp mit PlayerUnknown’s Battlegrounds. Die Konkurrenz ließ aber nicht lange auf sich warten: Epic Games Inc. folgte dem Trend und entwickelte ihn mit Fortnite Battle Royale weiter. Viele Gamer zogen den offensichtlichen Vergleich der beiden Spiele, aber kurioserweise gab es bisher nie eine Klage hinsichtlich des Copyrights von PUBG.

Diese Tatsache änderte sich ab jetzt schlagartig. Laut der Korea Times hat nun der Entwickler hinter PUBG, Bluehole Inc., Klage gegen Epic Games im Seoul Central District Court in Korea eingereicht. Die Entwicklerfirma hegt den Vorwurf, dass die Kernelemente und das User Interface des Battle Royale-Modus von Fortnite denen von Battlegrounds zu ähnlich sind.

Der Entwickler hinter PUBG, Bluehole Inc., hat Klage gegen Epic Games eingereicht.
Kann Epic Games hinsichtlich der Copyright-Vorwürfe belangt werden?

Man stellt sich unweigerlich die Frage: Warum ist das erst jetzt geschehen? Es gäbe da mehrere Möglichkeiten. Zum einen stellt es sich wahrscheinlich als schwierig heraus, ein Spielprinzip hinsichtlich des Copyrights zu schützen. Da Epic in Fortnite Battle Royale keine Namen, Bezeichnungen oder ähnliches kopiert hat, stellt die einzige Basis für eine Klage das Gameplay dar, das schwer gegen Kopien zu schützen ist. Dieses Phänomen konnten wir in ähnlicher Weise bei Overwatch und den dutzenden Kopien beobachten.

Zum anderen könnten böse Zungen behaupten, dass PUBG aufgrund zahlreicher Bugs, Fehler und Probleme einen großen Teil seiner Spielerbasis eingebüßt hat – es wäre nicht weit hergeholt, anzunehmen, dass diese zum Konkurrenten gewechselt sind.

Es ist möglich, dass die starke Beliebtheit von Fortnite auch verantwortlich für die Entwicklung von PUBG ist. Es muss jedoch bedacht werden, dass Bluehole Inc. das Battle Royale-Genre nicht erfunden hat – zudem wird Fortnite stetig weiterentwickelt, während PlayerUnknown’s Battlegrounds Gamern das Gefühl gibt, etwas stehen zu bleiben. Allein eure Kommentare unter meinen PUBG-Artikeln spiegeln das sehr gut wider.

Was haltet ihr von der Klage gegen Epic Games? Ist sie gerechtfertigt oder ungerecht? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Quelle: Korea Times

Bildquellen: Microsoft Store

Vorheriger Artikel

Qualcomm soll Snapdragon 850 mit Fokus auf Windows 10 planen - HP, Lenovo und Asus mit an Bord

Nächster Artikel

Apple blockiert Telegram Updates

Der Autor

sirthecos

sirthecos

Leidenschaftlicher Gamer und Technik-/Musikenthusiast | Aktuelle Games: XCOM 2, The Division, Far Cry 5, State of Decay 2, The Council, Forgotten Anne, Overcooked, The Adventure Pals

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
sirthecoshansra1Jptech42KiNG_laRz Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
KiNG_laRz
Mitglied

Gab es Battle-Royal nicht schon vor PUBG und Fortnite? Ist nicht mein Genre.. aber im großen und ganzen kann ein Battle-Royal Game doch nicht wirklich anders sein? Ich meine, natürlich kann sich die Grafik oder Waffen etc. unterscheiden aber im großen und ganzen bleibt es doch gleich.

Jptech42
WU Team

Gab es in der Tat schon ewig. Hab meine Kindheit schon mit ähnlichen Konzepten verbracht.

hansra1
Mitglied

Die sollten erst einmal die zahlreichen Fehler beseitigen