AnwendungAppsNews

Pfeilschneller Puffin Browser erscheint für Windows (7/10)

Auf iOS und Android erfreut sich der Puffin Browser großer Beliebtheit. Er ist wahnsinnig schnell und spart auch noch Traffic – der Cloud sei Dank. Nun wurde sein Erscheinen für die Windows-Plattform angekündigt. 

Schneller als jeder anderer Browser

Die Entwickler von Puffin rühmen sich damit, schneller als jeder anderer Browser zu sein. Über eine eigene JavaScript Engine und der Verbindung zu Servern soll dies möglich sein: Angeforderte Seiten laufen über die Cloud-Infrastruktur des Herstellers, die die Daten vorher aufbereitet und komprimiert. So kann Puffin angeblich vis zu viermal schneller als Edge sein.

Da der gesamte Datenverkehr von Puffin zu den Servern verschlüsselt ist, muss man sich keine Sorgen über seine Privatsphäre machen. So verspricht es zumindest der Entwickler. Schaut man sich das Feedback der Nutzer in den Stores bei Android und iOS an, scheint das Versprechen eingehalten zu werden.

Der Puffin Browser – der Name steht im Englischen für den Papageientaucher – ist im Moment als Beta für Windows 7 und 10 erhältlich. Man kann diese auf der Webseite des Herstellers herunterladen. Wer von euch Android oder iOS nutzt, kann sich auch einmal die App anschauen.

Puffin Web Browser
Puffin Web Browser
Entwickler: CloudMosa, Inc.
Preis: Kostenlos
Puffin Web Browser
Puffin Web Browser
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Zum Download für Windows 7 und 10 geht es hier entlang.

Nutzt ihr auf euren Mobilgeräten Puffin? Ich für meinen Teil werde den Browser auf meinen PC über die Feiertage einmal ausprobieren, wenn ich bei der Familie auf dem Land mit langsamen Internet bin. 

Vorheriger Artikel

Wählt die beste Windows App (oder Entwickler) des Jahres

Nächster Artikel

Netflix: HDR-Inhalte in Edge und Windows 10 App

Der Autor

Benjamin Horn

Benjamin Horn

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
SitShayliardennicoolclausiAtze Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
keinuntertan
Mitglied

Wie bitte, den Puffin-Browser gibt es für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android, und bei Windows nur für den Desktop? Da verwende ich bereits Firefox.
Keinen Puffin-Browser für W10 mobile? Dann kann er mir gestohlen bleiben!

clausi
Mitglied

Probier mal den Monument-Browser, in meinen Augen das Beste, was es browsermässig für W10M gibt.

Kingphiltheill
Mitglied

Für W10 Mobile wird gar nichts bedeutendes mehr kommen, der Drops ist gelutscht.

Shyntaru
Mitglied

Hast nichts verpasst 😉

Shyntaru
Mitglied

Hatte den Browser selbst eine ganze Weile auf dem iPhone genutzt. Leider nimmt es die Firma nicht so Ernst mit Updates und dazwischen vergehen gut mal 5 Monate.
Dazu kommt, dass er noch immer nicht angepasst ist für das X und YT über den Browser Tonprobleme aufweist.

ptrsrtp
Mitglied

„Da der gesamte Datenverkehr von Puffin zu den Servern verschlüsselt ist, muss man sich keine Sorgen über seine Privatsphäre machen“
Und ob. Traffic zu den Servern ist verschlüsselt, dann vermutlich nicht, um analysiert und prozessiert/komprimiert zu werden. Dann natürlich wieder (je nachdem ob http/https-Seite)
Liest sich für mich nicht nach erhöhter Privatsphäre.
Ich würde mir sehr genau anschauen, ob die Zertifikate die von den angeforderten Seiten geladen werden valide und authentisch sind

Ranzakarle
Mitglied

Google 2.0 , alles was die nicht verwerten können, das fischt nun puffin ab…
Ich bin vorsichtig mit solch cloud traffics, kein plan was da alles ausgewertet wird…

Scaver
Mitglied

“Nur Puffin schenkt mir die Kacke die ich brauche!”

Atze
Gast
Atze

Wer garantiert das Content nicht verändert wird ? Rein durch weglassen wichtigen Contents, kann eine Meldung eine völlig andere Aussage erzeugen. Wenn die da beim zusammensetzen „Fehler“ machen bekommt mans erst mal gar nicht mit. Hmmm

Scaver
Mitglied

Das kann immer passieren. Daher sollte man jede Info im Internet durch verschiedene Quellen gegen checken!

dennicool
Mitglied

Grundsätzlich ist der Browser in der digital abgehängten BRD auf dem Mobilgerät wärmstens zu empfehlen – Cyber-Sicherheit hin oder her, dann muss man sich die Sicherheitsrelevanten Dinge eben für zu Hause aufheben (dort, wo man normalerweise Flat mit Vollgas Surfen kann…) oder eben via VPN über den eigenen PC arbeiten, aber für ein schnelleres Googlen unterwegs und weniger Belastung für den Datentarif, ist der Browser sicherlich top… Und natürlich für die komplett abgehängten auf dem Lande…

Shayliar
Mitglied

Aber das Datenvolumen von Browsers ist doch gar nicht so relevant für den gesamt Verbrauch, da sind Spiele, Musik, Filme deutlich wichtiger daher brauch ich so ein „kompremierenden“ Browser nicht, bei dem ich nicht weiss, welche Daten abgeschöpft werden..

Sit
Mitglied

Eure Sorgen möchte ich haben. Jeder ist was weiß ich wie oft irgendwo gemeldet oder registriert. Da mach ich mir über nen Browser die wenigsten Gedanken