News

Patent: Edge könnte bei Porno-Seiten automatisch auf „Inkognito“ schalten

Wer kennt das nicht: Man will sich kurz mal auf pornhub, youporn, xhamster oder anderen Webseiten mit Ü18-Inhalten umschauen und öffnet erstmal ein Browser-Fenster im „Private“ oder „Inkognito“ Modus. Muss ja nicht gleich jeder im Browserverlauf nachvollziehen können, was man so in seiner Freizeit treibt… Also ich kenne das natürlich nicht aus eigener Erfahrung…. Ihr sicherlich auch nicht. Aber ihr habt vielleicht mal gesehen, dass euer Browser solche „InPrivate“-Fenster (so etwa der Name bei Edge) hat.

Microsoft weiß auch davon und ein paar schlaue Köpfe in Redmond haben sich überlegt, wie man das Nutzungserlebnis noch ein bisschen bequemer gestalten könnte. Ein kürzlich veröffentlichtes Patent  beschreibt eine Technologie, mit der der Browser-Modus automatisch an die Inhalte angepasst wird. Microsoft Edge könnte also von alleine erkennen, dass ihr (also nicht ihr, aber euer Nachbar oder so) eine Porno-Seite aufruft und dann automatisch in den „InPrivate“-Modus schalten.

Natürlich sind auch andere Anwendungsszenarien denkbar und weitere Browser-Modi, die irgendwann integriert werden könnten.  Muss ja nicht immer um Sex gehen.

Wie immer bei Patenten ist nicht garantiert, dass die Idee auch in die Tat umgesetzt wird, aber für mich klingt das nach einem sinnvollen und realistischen Feature, das sich durchsetzen könnte. Was haltet ihr davon?


via MSPU

 

Vorheriger Artikel

Microsoft Launcher Update bringt tolle Neuerungen (4.3.0.38488)

Nächster Artikel

Android Oreo für Nokia 8 wird ausgerollt

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

35
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
26 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
27 Comment authors
trveCahroncukeinuntertanSamoklesMurasame Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Erik B.
Mitglied

Mich persönlich würde das natürlich nicht betreffen, finde die Idee dahinter aber echt gut. Das wäre mal ein Alleinstellungsmerkmal für Edge 😉

Jan
Gast
Jan

Natürlich würde dich das nicht betreffen. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

jogi-k
Mitglied

Porno??? Was ist das???

Was zum essen? Schön das edge jetzt auch kochen kann. 😉

Jptech42
WU Team

Etwas Pikantes, das heiß serviert werden sollte ^^

ahoiiiiiiii
Mitglied

Wieder so eine Erfindung die von Apple und Samsung ganz schnell geklaut wird, bevor Microsoft sie selbst umgesetzt hat. 😜

backpflaune
Mitglied

Wenn da ein Patent drauf ist auch völlig egal. MS verdient ganz gut mit sowas.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Das schafft Platz auf dem Startbildschirm. Die Kachel vom Incognito Browser kann ich dann ja löschen. 👍 🤣😎

JensWalter1
Mitglied

Pornhub? 🤔 Nie gehört

ahoiiiiiiii
Mitglied

War wohl der Projektname für den Surface Hub.

Jptech42
WU Team

Endlich mal eine WICHTIGE Neuerung 😉

arthuro
Gast

Endlich – das gaaanz große Ding von MS ist da ! Das nenn ich doch mal Nutzwert 🙂

ahoiiiiiiii
Mitglied

App-Gap war gestern. 🤣

STP
Mitglied

Wow, eine zeile code und patentfähig. 🤔
Geld für so späßchen müsste man haben. 👌

Scaver
Mitglied

Brauche ich nicht, schaue mit meiner Frau einfach zusammen 😉

Toe the MoD
Mitglied

Endlich darauf wartet mein Nachbar scho ewig

ExMicrosoftie
Mitglied

Wofür könnte man es sonst so brauchen? Bomben? Munition? Zubehör zum Selberzüchten von Cannabis? Und dann gibt es noch so dreckige Dinge, wo es mir schon beim Drandenken den Magen umdreht….
Alles kein Grund, finde ich.
Aber wenn man unterwegs ist, im Internetcafé z.B., da fände ich es sinnvoll.

Scaver
Mitglied

Naja am Ende ist das ja eh schon manuell möglich. Hier geht es ja nur um extra Komfort.

Und die Frage ist, wird man das selber anpassen können oder gibt MS vor, bei welchen Inhalten man diese Funktion nutzen kann und der Nutzer kann es maximal nur ein oder ausschalten?

Jan Tenner
Mitglied

Ähm, ähhhh, also, ich fasse zusammen: Edge, also auch Cortana, sprich, Microsoft weiß, wenn und wann ich Pornos gucke und schaltet den InPrivate-Modus ein, damit es keiner weiß?
Aha.

Scaver
Mitglied

Damit es niemand anderes in deinem Browser Verlauf sehen kann. Was Du am PC machst, weiß Cortana doch eh schon und wenn MS will, die auch.

mhsuchti84
Mitglied

Der Cliqz Browser kann das schon

robin2017
Mitglied

Am besten machen sie daraus eine eigene W10M App und schwupps: Die Verkäufe vom neuen Trekstore und Wileyfox schießen durch die Decke😅!

droda
Mitglied

Wichtiges Feature – gut so 😎!

mighty_coco
Mitglied

Könnte ja auch für online Banking interessant sein. Nur so… 😉

DonDoneone
Mitglied

Hab gerade gegoogelt was Porno ist. Ihr seid Ferkel!

Oli1917
Mitglied

Ich nutze den incognito Modus ausschließlich wenn ich nach Geschenkideen für meine Freundin schaue

cu
Mitglied

Ja, das einzige Anwendungsszenario, das auch mir bekannt ist. Sehr gut für Sexspielzeug 😉

ahaaa
Mitglied

Da versucht mein nachbar den konsum zu reduzieren/aufzuhören und dann kommt so n feature

andy1954
Mitglied

Man ruft ja immer wieder mal die BILD auf. Wenn dort z.B. der neue Playboy vorgestellt wird, kann die Seite u.U. nicht aufgerufen werden. Der Internetzugang an meinem Arbeitsplatz geht über einem Proxy Server und ich bin immer wieder erstaunt darüber, was so alles ausgesperrt wird. Ich kann noch nicht einmal die Seite meines Hausarztes aufrufen.

Samokles
Mitglied

Man sollte die BILD vielleicht lieber prinzipiell immer sperren… Durch Playboy-News wird das journalistische Niveau dort ja immerhin gesteigert…🙄

GrimReaper
Mitglied

Mein Nachbar ist ständig auf suchen besagten Seiten unterwegs 🤣🤣🤣🤣🤣

Murasame
Mitglied

Wo wir gerade beim Thema sind:
Verhindert der Inkognito Modus dass Cookies (zb von facebook oder Anderen) meine Porno Vorlieben tracken und an besagte Seiten weiter geben?

backpflaune
Mitglied

Im Inkognito Modus gibt’s nur leider keinen Adblocker. Gerade auf solchen Seiten nervig.

keinuntertan
Mitglied

Also, wenn ich es darauf anlege, nicht verfolgt zu werden, dann nutze ich auf dem Windows Smartphone eine UWP-App eines VPN-Dienste-Anbieters namens hide.me, mit Sitz in Malaysia, der keine Verbindungsdaten speichert.
Und auf dem Nokia XL Android gibt es daneben noch den Tor-Browser für Android, als App namens “Orbot”. Wichtig: Die Erweiterung “Disable WebRTC” installieren, damit die IP-Adresse nicht doch mit übertragen wird.
Dann schaut auch De Maizière in die Röhre.
Nur auf Browser-Einstellungen alleine, verlasse ich mich nicht.

cu
Mitglied

Bin gespannt, wie die das Feature dann bewerben wollen.. Neues Features für den Bekannten vom Kollegen Ihres Schwagers!

trveCharon
Mitglied

The Internet is for porn… 🎶