Gerüchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10

OneDrive: „Platzhalter“- Dateien kommen mit Redstone zurück!

OneDrive

Wie nice ist das denn? Die OneDrive „Platzhalter“-Dateien werden mit dem Redstone Update in 2016 ihren Weg zurück zu Windows 10 finden. Warum das so toll ist?

Was sind Onedrive Platzhalter und wieso sind sie überhaupt weg?

Windows 8 hat ein geniales und intuitives System eingeführt, um die Dateien im OneDrive Cloud im Überblick zu behalten und leicht auf sie zugreifen zu können. Alle Dateien in der Cloud waren als Thumbnails (also Platzhalter/Vorschauen) im OneDrive Ordner einsehbar. Erst wenn man eine Datei wirklick benötigte wurde sie durch anklicken heruntergeladen und war ab dann lokal gespeichert. So hatte man alle Vorteile tatsächlich lokal gespeicherter Dateien ohne permanent Platz auf der Festplatte zu belegen.

Windows 10 änderte all das. Da der OneDrive Ordner auf den ersten Blick kaum von einem normalen Offline Dateiordner zu unterscheiden war, wunderten sich einige Nutzer plötzlich, dass sie auf ihre (Vorschau-)Dateien nicht zugreifen konnten, wenn sie nicht im Netz waren. Na wie auch, wird nun jeder halbwegs technikaffine User sagen, dann hätte ja die Festplatte voll sein müssen. Ja…dieser gedankliche Schritt war, wie gesagt, nicht allen möglich.

Und so änderte Microsoft das System, so das wir OneDrive Dateien zunächst herunterladen müssen, um sie in unserem Ordner zu sehen. Das hat dazu geführt, dass ich auf meinem Ultrabook keine OneDrive Dateien nutze. Zugegeben, ich bin auch zu faul gewesen, um diesen Trick anzuwenden, der die Ordner wieder zurück bringt.

Die Information zur Rückkehr der OneDrive Platzhalter stammt von einer Microsoft-Nahen Quelle und ist auf Paul Thurrott’s Website veröffentlicht worden – sie dürfte also stimmen.

 

Freut ihr euch ebenfalls auf das alte OneDrive System oder hat es euch gar nicht gefehlt? Ich bin gespannt was ihr dazu sagt!


Quelle

 

Vorheriger Artikel

Surface Pro 4 erhält Type Cover Update - Verbindungs Bug weg?

Nächster Artikel

Navigon Europe zum Weihnachts-Spezialpreis von EUR 49.99

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
ScaverTomUrbinoCrazyHooverMatthias Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ag_82
Mitglied

Endlich. Das feature hätte nie weg sein dürfen.
Nur noch nen halbes jahr warten 🙂

Raphael
Mitglied

Die Antwort auf alle Microsoft-bezogenen Fragen lautet generell immer „later this year“. Und manchmal sogar „later next year“ ?.

Oli1917
Mitglied

Schön das es wieder kommt

FHieronymus
Mitglied

Wäre schön wenn man endlich wieder wählen könnte zwischen Online und Offline Datei.

Urbino
Mitglied

Das ist doch genau das, oder?

Scaver
Mitglied

Dass ist die Frage. Jetzt hat man alle Dateien autoamtisch offline… künftige, wenn wir pech haben. sind sie ausschließlich online verfügbar, bis man sie abruft.

Ich z.B. will sie, so wie jetzt, permanent auch offline haben, denn ich traue KEINEM online Dienst und habe immer Backups auf meinem Rechner.

Sollte das demnächst nicht mehr notwendig sein und ich muss erst jede Datei manuell herunter laden bzw. den Download per Klick anstoßen, dann ist OneDrive für mich nicht mehr brauchbar.

z4p113
Gast
z4p113

Sie sollten onedrive endlich mal gescheit auf dem Handy hin bekommen… ist ja wohl grausam das man sich auf dem pc eine vernünftige Ordner Struktur aufbaut, das Handy sie aber nicht runterladen kann, weil Ordner nicht runterladbar sind…
und nun alles unübersichtlich in download Ordner steckt, oder überhaupt warum gibt es kein synchron fürs Handy..
Was macht dieser dienst für einen Sinn wenn ich auf dem Handy dann doch Internet brauche um auf die Daten zu zu greifen….

Matthias
Gast
Matthias

Der Dienst macht durchaus Sinn, dass man bei einem Online(!)speicher auch „online“ sein sollte um ihn zu nutzen, ist eigentlich logisch. Dass es kein automatisches Synchronisieren auf dem Smartphone gibt, macht vor allem bei geringem Datenvolumen und Speichermöglichkeiten auf dem Gerät Sinn. Dass ist ja auch aktuell bei Windows 10 das Problem. Bei Tabletts mit z.B. 32 GB Speicher lässt sich OneDrive so gut wie nicht nutzen, da der Platz nicht ausreicht und sich nicht einfach auf eine SD verschieben lässt.

Urbino
Mitglied

Aber über Umwege geht es auf eine SD

Tom
Redakteur

? Ich hab den Speicherort gerade erst auf meinem W10 Tablet mit 32GB Speicher auf die MicroSD-Karte verschoben… ging ohne Umwege direkt über OneDrive

z4p113
Gast
z4p113

Nein es macht keinen Sinn!
Sollte doch jeder selber entscheiden können, wo und wie die Darten abrufbar sind! Dieser Dienst bringt mir einen schei**, wenn die Daten nicht da landen wo ich sie brauche, dann kann ich mir den Krempel auch wieder auf nen usb-stick ziehen, dann hab ich es wenigstens auch greifbar dabei.

Scaver
Mitglied

Also ich weiß ja nicht… aber ich habe 15GB bei OneDrive und nur einen Bruchteil genutzt (ich lösche auch Sachen, die ich dann nicht mehr (online) brauche). 32GB bekäme ich nie voll!
Schließlich ist OD nicht dazu gedacht, System-Backups oder ähnliches zu sichern!

CrazyHoover
Mitglied

Yeeeeessssss <3 eeeendlich!!!

Urbino
Mitglied

Hätte mir nicht gefehlt, wenn ich mir nicht gerade ein günstiges Tablet mit wenig Speicher gekauft hätte. Aber ich nutze einfach Files&Folders Pro. Das ist für Touch super und besitzt online OneDrive und Dropbox Einbindung.