MicrosoftNews

Office 365 Abo bald mit unlimitierten Office-Installationen

Gute Nachrichten für alle Nutzer eines Office 365 Home oder Personal Abos. Microsoft streicht die Gerätelimitierung der Installationen.

Mehr Nutzen bei gleichem Preis

Bisher waren Nutzer des Office 365 Home Abos auf 10 Geräteinstallationen pro Nutzer (5 Nutzer) beschränkt. Office 365 Personal beschränkte die Installation auf entweder einen PC oder Mac und ein Tablet. Ab dem 2. Oktober wird sich dies jedoch ändern. Von da an können unlimitiert Geräteinstallationen durchgeführt werden. Von diesen Installationen können pro Nutzer fünf Geräte gleichzeitig genutzt werden.

Darüber hinaus wird die Nutzer Anzahl des Home Abos auf sechs Personen angehoben. Der zusätzliche Nutzer erhält dabei alle Funktionen und Vorteile wie alle anderen Nutzer. Das Home Abo wird auch tiefer in die Familiendienste von Microsoft integriert und kann nun mit allen Familienmitgliedern geteilt werden.

Was haltet ihr von dieser Neuerung? Ich finde das eine wirklich gelungene Aufwertung von Office 365!


Quelle: Microsoft 

Vorheriger Artikel

[Update] Huawei Honor Play: Launch Event heute um 14:00 Uhr im Live Stream

Nächster Artikel

Surface Studio und Surface Pro erhalten Firmwareupdates

Der Autor

Jo

Jo

24 Jahre alt und Student. Fühlt sich im Windows-Ökosystem Zuhause. Aktuell mit einem Nokia 6 und einem Surface Book unterwegs. Davor viele Jahre Nutzer eines Windows Phones.

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
iNyssagastcoriCarlosDegosAndrovoid Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Kirsh1793
Mitglied

Das finde ich sehr gut! Ich habe mich schon oft gefragt, wieso ich die Software nicht auf mehreren Geräten installiert haben kann. Man kann ja dann eben immer noch einschränken, auf wie vielen Geräten die Software zeitgleich genutzt werden kann.

ExMicrosoftie
Mitglied

Es gibt einen Unterschied zwischen Office 365 Home und Office 365 Personal. Erstere ist die Familienvariante – je fünf Installationen auf PC, Tablet und Smartphone -, letztere die Version für einen User – je nur eine Installation.
Vermutlich hast Du letztere Variante. Der Artikel geht aber über die erste Variante.

hansra1
Mitglied

Sag ich schon seit einigen Jahren, die Abos müssen Familien freundlicher werden,yehhh die erste gute Nachricht seit Jahren von Microsoft, .. Ist der Boss etwa mit seinem Aktien Paket schon gegangen 😉

ExMicrosoftie
Mitglied

Das Teilen mit mehreren Familienmitgliedern ist längst überfällig. Bislang gab es ja nur ein Office-Onedrive-Konto für alle fünf Familienmitglieder. Jetzt kann jeder sein eigenes nutzen.

Firefly
Mitglied

Hm? Ne, ich hab mein Office365-Abo auch mit drei anderen Familienmitgliedern geteilt und JEDER hat da sein eigenes OneDrive von Standard 15GB auf die 1TB angehoben bekommen, sowie die 60Skype-Freiminuten erhalten.

Androvoid
Mitglied

Plötzlich diese Freigiebigkeit… die kämpfen im Geiste schon mit dem Rücken zur Wand, ahnend, was da auf sie schon demnächst so alles zukommen könnte und wahrscheinlich auch tatsächlich wird… Das sieht bzw. ahnt doch schon ein Blinder! Nach dem schon sehr schrillen Klingeln aller Alarmglocken ist dies – nach dem WM-Desaster – das gerade jetzt langsam einsetzende nächste Rückzugsgefecht! Da muss man den treuen Usern eben noch schnell mit ohnehin leicht verschmerzbaren Geschenken entgegenkommen, um sie dann vielleicht zufriedener doch auch noch etwas länger bei der Stange halten zu können und so gegen demnächst zu erwartende heftig konkurrierende Abwerbe-Versuche doch… Weiterlesen »

gast
Mitglied

Du hast zwar 10 Downvotes kassiert, aber am Ende hast du damit vollkommen recht. Es ist genau das: MS macht das nicht aus einem spontanen Anfall von Kundenfreundlichkeit heraus, sondern um plamäßig die Flucht nach vorne anzutreten. Der Druck wirkt.

Androvoid
Mitglied

Die 10 Downvoter glauben wohl, die Software-Götter säßen alle bloß in Redmond und die in Mountain View wären da gar nicht imstande, etwas Vernünftiges auf die Beine zu stellen und wären da ohnehin in jeder Beziehung sowas von hoffnungslos hintennach…
Ja, ja deren schnell zusammengebastelte schmalspurige G-„Office-Suite“ wird da von den Consumern bloß belächelt werden und denen dann gleich zurück vor die Füße geworfen werden, weil doch für hohe Ansprüche Microsofts Office das einzig Wahre ist und für immer bleiben wird… 😉

iNyssa
Mitglied

Oh man. Wie immer kann man überall Fehler suchen, und vermutlich auch finden. Aber eines kann man mit Gewissheit sagen. MS hat absolut keinen Druck. Schon gar nicht, wenn es um die Cloud-Plattform geht. Und auch nicht, wenn es künftig um KI geht. Als ‚Software‘ Gott 😉 getraue ich mich das zu sagen und auch zu bewerten. Aber klar, frühe gab es den virtuellen Kampf MS gegen Unix oder Linux. Später den zwischen MS und Mac und jetzt eben den zwischen MS und Android. Alle haben ihre Stärken oder eben auch Schwächen. Aber eines ist klar belegt. Kein Unternehmen der… Weiterlesen »

CarlosDegos
Mitglied

und ich habe die automatische Verlängerung kürzlich deaktiviert, weil ich mein Abo nicht mehr verlängern wollte. Ich überlege ob ich dann vielleicht doch noch weiterhin zahle.

cori
Mitglied

Ach, die automatische Verlängerung wäre mir zu teuer, zumindest, solange es die Home-Version alle paar Monate mal im Angebot gibt. Da kann mal die Jahreslizenz für 50-60€ bekommen. Die Codes dann im Office-Portal einlösen und man hat über Jahre hin Ruhe. Man kann bis zu 5 Codes für damit 5 Jahre einlösen. Einen neuen dann erst, wenn das aktuelle Abojahr vorbei ist.