AppsMicrosoftWindows 10

Office 2016 ist endlich da – Was neu ist, was ihr beachten müsst!

Office-2016

Endlich da: Office 2016 ist ab sofort auch für Windows Nutzer verfügbar und schließt damit zum Mac auf, für den es die neue Produktivsoftware bereits ab Juli gab (nur in Verbindung mit Office 365 Abo). Vieles ist vertraut, einiges ist neu. Wir sagen euch was ihr wissen müsst und wie ihr Office 2016 herunterladen könnt!

Mit einem Office 365 Abo, könnt ihr euch das neue Office 2016 ganz bequem herunterladen. Einzellizenzen gibt es ab sofort aber sowohl für Windows als auch Mac User.

Was ist neu?

  • Gemeinsames arbeiten über die Cloud – Office 2016 erlaubt das gemeinsame Arbeiten an Office Dokumenten in Echtzeit.
  • Touch optimiertes und einheitliches Interface – Office 2016 sieht auf allen Eingabegeräten gleich aus und ist für Fingerbedienung optimiert.
  • „Intelligente Suche“ in Word 2016 – Mit dem neuen Word kann man jedes Wort per Rechtsklick per Bing recherchieren. Das sorgt für einen ungestörten Arbeitsfluss.
  • „Was möchten sie tun?“ – Die „Was möchten sie tun?“ Schaltfläche vereinfacht in sämtlichen Office Anwendungen die Navigation. Beispiel: „Formel“ oder „Diagram in Excel eingeben, schon erscheint die gewünschte Option.
  • Neue Designs: Graues Thema kann nun ausgewählt werden.
  • „Tell Me“ – Ohne Maus und Tastatur per Sprachbefehl Office steuern.
  • Outlook Anhänge – letzte verwendete Dateien direkt in Email anhängen.

Neue Features in Office 2016 (Zum Vergrößern, klicken)

Wie bekomme ich Office 2016?

Als Office 365 Abonnent und einem Mac, habe ich schon seit Juli die Möglichkeit die gesamte Office 2016 Suite herunterzuladen. Für Windows User ist dies ab heute auch möglich, Office 2016 muss aber komplett neu heruntergeladen werden, selbst wenn bereits Office 2013 auf dem PC installiert ist – Ein Upgrade über Windows Update ist momentan scheinbar nicht möglich.

Und so geht’s mit einem Office 365 Abo (Originalauszug der Office Seite):

  1. Melden Sie sich auf Ihrer Seite Mein Konto an, wählen Sie Installieren und dann erneut Installieren aus.
  2. Hinweis   Die Office 2016-Installation wird im Hintergrund heruntergeladen. Sie können Ihre aktuellen Office 365-Programme weiter verwenden, während die Software heruntergeladen wird.
  3. Wenn Sie aufgefordert werden, Office 2016 zu installieren, stimmen Sie zu. Stimmen Sie auch dem Entfernen von Office 2013 zu. Wählen Sie Entfernen und fortfahren aus. Wichtig   Nachdem Sie Entfernen und fortfahren ausgewählt haben, ist eine Wiederherstellung von Office 2013 nicht mehr möglich. Hinweis   Der Vorgang zum Deinstallieren von Office 2013 und zum Installieren von Office 2016 kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Nach Abschluss der Installation wird ein Willkommensvideo angezeigt, in dem erläutert wird, wo Sie Ihre Anwendungen finden und wie Office 2016 gestartet wird.

Weiterhin ist es möglich eine Einzellizenz sowohl für Windows als auch für Mac zu erwerben. Auf der offiziellen Microsoft Seite gibt es bisher keine deutschen Preise. Auf der US Seite werden die Kosten für die Home & Student Version mit $149.99 angegeben. Ich gehe davon aus, dass wir diese Summe in Euro bezahlen müssen.

Falls ihr bisher kein Office 365 Abonnement besitzt, hier eine Übersicht:

Lohnt sich Office 2016?

Das kommt darauf an wen man fragt. Ich finde Features wie „Intelligente Suche“ und „Was möchten sie tun“ sehr nützlich. In Outlook direkt bei den Anhängen die zuletzt verwendeten Dateien auswählen zu können, trägt ebenfalls zum Arbeitsfluss bei. An vielen kleinen Details wurde gefeilt, um das User Erlebnis noch runder zu gestalten.

Wenn ich bereits Office 2013 besitze, reichen diese Neuerungen aber womöglich nicht, um nochmal €150 Kaufpreis zu rechtfertigen. Immerhin ist man mit der vorherigen Office Version wirklich noch gut bedient. Wenn man allerdings bereits Office 365 Kunde ist, stellt sich die Frage nicht – man erhält die neuste Version kostenlos.

Für diejenigen, die bereits seit längerem mit dem Gedanken spielen Office 365 zu abonnieren, ist Office 2016 das perfekte Argument, um den Ausschlag zu geben.

 

Community: Habt ihr euch bereits Office 2016 geholt? Wie gefallen euch die neuen Features? Lasst uns einen Comment da!


Quelle

 

 

 

Vorheriger Artikel

Project Astoria: Welche Android-Apps laufen wie gut unter Windows 10 Mobile?

Nächster Artikel

Windows-Faktenkunde (4): Das Nokia Lumia 1320 - Ein Rückblick auf den unterschätzten Sonderling

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
MarkusStefanAntaresMax Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Max
Gast
Max

Ich besitze Office 2013 und finde, dass mir das reicht. Zwar bin ich ein Verfechter von allen Updates und Upgrades („wer zur Hölle nutzt privat noch XP?!“), aber in diesem Fall nicht. Eventuell hol ich mir in einem oder zwei Jahren gleich ein Office 365 Abo.

Antares
Mitglied

Ehrliche Antwort: keine Ahnung… Die Frage, ob ich mir Microsoft Office 2016 holen soll oder nicht, beschäftigt mich schon ne ganze Weile. Aktuell ist hier noch die 2010er-Version im Einsatz und mir reicht die derzeit absolut aus. Funktioniert unter Windows 10 ja auch einwandfrei. Auf der anderen Seite denke ich auch zunehmend plattformübergreifend und entsprechend spielen OneDrive und Co. da eine immer wichtigere Rolle. Des weiteren kann eine Auffrischung ja auch nie schaden. Insofern ist Office 2016 definitiv nicht vom Tisch. Ob es auch Office 365 wird, sei aber dahingestellt. Im Gegensatz zu den Abomodellen etwa von Adobe CC würde… Weiterlesen »

Markus
Gast
Markus

Ich hab auch überall Office 2013 Professioal im Einsatz.
Ich hab vor 2 Tagen aber auf einem deutlich schlechterem PC (SSD und Prozessor speed) gesehen wie schnell Office 2016 speziell Outlook und Word starten.
Eigentlich ohne Verzögerung.
Office 2013 Outlook braucht bei mir dagegen ~ 20/30sek. bis es gestartet ist.

Das allein lässt mich nachdenken.
Ich werde es wohl auf jedenfall mal testen 🙂

Stefan
Gast
Stefan

Ganz ehrlich: Ich hatte die Preview installiert. und ja, die paar neuen Features sind mir positiv aufgefallen. ABER: Ich bin sehr, sehr enttäuscht, wenn ich mir die Produktentwicklung von Office in den letzten 10 Jahren anschaue. Warum? Die Interaktion zwischen einzelnen Produkten ist unter aller Kanone. Beispiele? GERNE! Formatierte Tabellen aus Excel nach Word. Da werden tatsächlich Leerzeichen bei rechtsbündig formatierten Zahlen eingefügt. Warum nicht OLE? Weil ich dann Abstände (Padding) nicht mehr kontrollieren kann; das geht in Excel nicht! Und warum geht das bis heute in Excel nicht? Objekte von VISIO in PowerPoint. Schon mal versucht die aufzulösen? Feine… Weiterlesen »