GadgetsGerüchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

OEM-Showcase: Microsoft bringt einen ganzen Sack von Windows 10 Hardware mit zur IFA

Chris Weber, CVP, Mobile Devices Sales of Microsoft  presents new products during his keynote speech at a Microsoft Nokia presentation event at the consumer electronic fair IFA in Berlin, Thursday, Sept. 4, 2014. (AP Photo/Markus Schreiber)

Gestern Morgen kursierten neue Gerüchte um die neuen (Flagschiff-) Lumias aus Microsofts Feder, nach denen Microsoft die Einführung der zwei angeblich nicht gerade erschwinglichen Top-Smartphones Lumia 940 und Lumia 940 XL zwar für „bald“ plane, was aber vermutlich „erst kurz vor dem Weihnachtsgeschäft“ heißen könnte.
Nun hat Microsoft offiziell bestätigt, dass die Geräte-Sparte auf der IFA, die Anfang September in Berlin stattfinden wird, eine Pressekonferenz zur Präsentation von neuer, mit Windows 10 erscheinender Hardware abhalten werde.

Nick Parker und sein Team

ms blogs
Vice President of Devices: Nick Parker

Nick Parker, Vice Präsident der Geräteabteilung höchstpersönlich, wird diese Konferenz leiten. Er kümmert sich dabei zusammen mit seiner Abteilung um die Promotion von Hardware der OEM-Partner.
Was wir also erwarten können, ist wohl die Promotion einiger, an dem Datum für gewöhnlich nicht zwingend unveröffentlichter, aber doch aktueller Ultrabook/Tablets, aber auch Smartphones von einigen kleineren und einigen etwas namhafteren Herstellern (das neue Dell XPS 15?). Mit eigener „Signature-Hardware“ a la Lumia oder Surface ist hier laut Einschätzungen von WindowsCentral aber nicht zu rechnen.

…ein reines OEM-Event

WU 01
Plant Microsoft noch ein kleines extra „Lumia-Event“ für die IFA? Wahrscheinlich.

Nichtsdestotrotz ist es nicht ausgeschlossen, dass Micrososft auf der IFA neue Lumias vorstellen wird. Nur eben nicht auf dem besagten nun angekündigten Presse-Event, sondern einem extra Presse-Event, von dem wir bisher noch Nichts wissen.

Fest steht jedoch, dass Nick Parker die Bühne um 15 Uhr Ortszeit, am 4. September, betreten wird. Und WindowsUnited versucht, für euch möglichst nah dabei zu sein.

Droht am 29.7. ein „Lame-Duck“-Launch von Windows 10?

Die Vermutung, Microsoft hinke dem Zeitplan hinterher, sodass am 29.7. quasi keine neue Hardware zusammen mit seinem Next-Gernation-OS veröffentlicht wird, lässt sich also weiterhin nicht entkräftigen. Möglich ist es, doch für besonders wahrscheinlich halten wir es nicht.
Release in Wellen ja, aber dass sich der 29.7. zu einem „Lame-Duck“-Launch Day entwickelt und die in den Staaten wichtige „Back to School Saison“ somit wieder komplett verpasst wird, halten wir in der Reaktion für eher unwahrscheinlich. Doch wie man so schön sagt:

Time will tell…

Wir sollten uns einfach zurücklehnen und uns entspannt das Feuerwerk an neuen Geräten auf der Zunge zergehen lassen. Da kommen bestimmt wirklich tolle Geräte auf uns zu.


via WindowsCentral, Bild-Quellen: Microsoft Blogs, forbes, Eigenarchiv

 

Vorheriger Artikel

Xbox One Abwärtskompatiblität: Weitere Xbox 360 Spiele noch in diesem Monat

Nächster Artikel

Microsoft demonstriert auf der WPC, wie die HoloLens unseren Arbeitsalltag revolutioniert

Der Autor

Nils

Nils

Student der Mathematik. Ehrgeizig. Nebenbei Blogger. Windows Fan. Widmet sich vor allem seiner Vorliebe, den Podcasts und Hands-On Videos.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: