News

Oculus zeigt fertige Oculus Rift für Consumer, Partnerschaft mit Microsoft angekündigt

oculus-consumer

Auf der heutigen Pressekonferenz von Oculus hat das Unternehmen drei Jahre nach der ersten Version für Entwickler die fertige Version seines Virtual-Reality-Headset ‚Oculus Rift‘ präsentiert. Auch eine Partnerschaft mit Microsoft wurde angekündigt, so befindet sich unter anderem ein Controller der Xbox One im Lieferumfang. Die neue VR-Brille soll ab dem ersten Quartal 2016 erhältlich sein.

Gegenüber der Entwickler-Version wurde das fertige Modell deutlich verbessert, so ist das Gerät nun mit einem Filz-ähnlichen Stoff ummantelt, eignet sich besser für Brillenträger und der Augenabstand lässt sich erstmals mechanisch einstellen. Zu den technischen Daten gehören zwei OLED-Bildschirme mit einer Auflösung von 2160 × 1200 Pixeln, eine Infrarot-Trackingkamera sowie eingebaute Kopfhörer.

oculus-xbox

Microsoft entwickelt mit HoloLens zwar eine eigene Technologie, Partnerschaften mit anderen Herstellern tut dies allerdings keinen Abbruch. Auf der heutigen Pressekonferenz von Oculus VR kam Phil Spencer, Chef der Xbox-Sparte bei Microsoft, auf die Bühne und kündigte eine Partnerschaft mit dem Unternehmen, das Facebook gehört, an.

Microsoft arbeitet demnach aktuell daran, dass Oculus Rift mit Windows 10 unterstützt wird. Auch die neue Möglichkeit, Xbox Spiele auf den PC zu streamen, soll von der VR-Brille unterstützt werden. Welche Xbox-Spiele Oculus Rift allerdings unterstützen werden, ist noch nicht bekannt.

Bild: WPCentral

Vorheriger Artikel

Microsoft eliminiert Skype Touch zugunsten der Desktop Version!

Nächster Artikel

Viren-Experte Kaspersky: Windows ist das beste Betriebssystem

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
TimhaltSigi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sigi
Gast
Sigi

Bis zum Q1 2016 ist es zwar noch etwas hin, aber hey, das hört sich doch schon nach einem sehr guten Gesamtkonzept an. Ob Steam und Nvidia Produkte zum Streamen von Games dann auch unterstützt werden? Beide Firmen vermarkten ja bereits eigene Streaming Hardwarepakete für Games auf gewöhnlichen Bildschirmen. Das könnte Konflikte bringen bzw. verschiedene VR-Hardware auf einem System…

Timhalt
Mitglied

Ich habe diesen Artikel mit einer Begeisterung gelesen, die ich sonst nur bei einem guten Roman an den Tag lege. Dieser Bericht war auch einer der Informativsten berichte zur Oculus und ich bedanke mich für die tollen Infos.
Noch besser wäre es, wenn es einen vorort-Bericht der PK gäbe.
Was außerdem toll wäre, wäre ein Gewinnspiel für die Oculus wenn ihr das bewerkstelligen könntet.