News

Noooo(kia)! Microsoft benennt Nokia Apps in Lumia Apps um.

Vielleicht haben einige von euch auch schon die ungewohnten App-Titel im Windows Phone Store bemerkt.

Microsoft ist aktuell dabei die Nokia Apps in Lumia Apps umzubenennen. So heißt etwa die Bildbearbeitung Nokia Creative Studio seit einigen Stunden „Lumia Creative Studio“, der Nokia Storyteller „Lumia Storyteller“ etc. Die restlichen Apps, wie die Nokia Camera, werden sicherlich bald folgen.

Es gibt ja schon lange Gerüchte, Microsoft plane nach der Übernahme des Handyherstellers in absehbarer Zeit auf den Markennamen „Nokia“ zu verzichten. Vielleicht sehen wir hier einen ersten Vorboten.

Ein solches Rebranding macht auch deshalb Sinn, weil die Marke Nokia derzeit von Microsoft nur lizenziert wird – die Rechte liegen weiterhin bei dem Teil des finnischen Unternehmens, den die Redmonder nicht geschluckt haben. Andere Trademarks wie „Lumia“ oder „PureView“ sind hingegen vollständig an Microsoft übergegangen und sollen nun offenbar als Marke gestärkt werden.

Ich hoffe allerdings, dass Microsoft hier nichts überstürzt. Vor allem in Europa ist Nokia noch immer eine Institution und könnte noch einige Zeit als Zugpferd für Windows Phone Plattform dienen.

Vielleicht erfahren wir im Rahmen der IFA, die aktuell in Berlin stattfindet, wo die Reise hingeht. Das Windows Phone Hub ist vor Ort und wird euch über alles Wichtige auf dem Laufenden halten.

Vorheriger Artikel

Weitere Bilder vom Nokia Lumia 830 geleakt.

Nächster Artikel

Replay: Jetzt die Microsoft Pressekonferenz aus Berlin nochmal ansehen

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Bildfläche und wird durch Lumia ersetzt. Die ehemals Nokia gebrandeten Apps, haben bereits ihre Metamorphose durchlebt, jetzt folgt als erstes auch Nokia Frankreich mit der schrittweisen Umbenennung seiner Social Media […]