News

Nokia Here offenbar für 2,5 Milliarden Euro an BMW, Daimler und Audi verkauft

HERE_maps

Nachdem sich Nokia bereits von seinem Handy- und Smartphonegeschäft getrennt hat, wollte man auch den eigenen Kartendienst Here verkaufen. Es waren zahlreiche Interessenten im Gespräch, unter anderem Facebook, Uber und die deutschen Automobilkonzerne BMW, Daimler und Audi. Um einen möglichst hohen Preis zu erzielen, startete Nokia eine Art Bieterwettkampf. Der erhoffte Erlös lag bei vier bis fünf Milliarden Euro.

Wie das Manager-Magazin nun berichtet, haben die deutschen Autobauer BMW, Daimler und Audi den Zuschlag bekommen. Da das Interesse wohl doch geringer war als anfangs gedacht, soll der Erlös lediglich bei rund 2,5 Milliarden Euro liegen.

Der Kartendienst könnte besonders für die zukünftigen autonomen Autofahrten genutzt werden, denn Nokia arbeitet an hochpräzisen Karten, die dafür benötigt werden. Dies hatte Nokia erst am Montag angekündigt.

So mancher Windows Liebhaber hatte gehofft, dass Microsoft Nokia Here erwirbt, denn gerade bei dem Lumia Smartphones war der Kartendienst sehr beliebt, da er weltweite offline Navigation bietet und zwar kostenlos. Es bleibt nun abzuwarten, was in Zukunft mit dem Dienst geschehen wird und ob die mobilen Apps regelmäßig mit Updates versehen werden.

Zwar wurde die Einigung noch nicht offiziell bestätigt, nach Informationen des Manager Magazins soll der Verkauf aber noch im Juli abgeschlossen werden und andere Interessenten gibt es wohl ohnehin nicht mehr.


Quelle: Manager-Magazin

Vorheriger Artikel

Aufzeichnung verfügbar: Wohnzimmer Webcast (WWW) Episode 2 - um 20 Uhr live

Nächster Artikel

Neue durchgeknallte Ninja-Katzen und eine geheime Überraschung in Skype

Der Autor

MarcelG

MarcelG

Selbsternannter Nerd, liebt Technik und seinen Computer

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
paulD3f3ktkonalexMarcel Gramalla Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Eli
Gast
Eli

Du meinst doch wohl Daimler, Audi und BMW(oder wirklich BWM)?

alex
Gast
alex

Naja die deutschen Autobauer können es dann ja nur noch verkacken. Kartenupdate 150€.

kon
Gast
kon

Ich bin sehr zufrieden mit HERE, einer meiner Kaufgründe für WP.
Vieles, was in der letzten Zeit so geschieht trägt dazu bei, dass ich der Zukunft von Windows Mobile mit gemischten Gefühlen entgegensehe….zuerst die „Annäherung“ an die anderen mobilen Betriebssysteme und jetzt ist damit zu rechnen, dass HERE in nicht allzu ferner Zukunft kostenpflichtig werden wird (?)….es sei denn Microsoft stellt irgendwann eine eigene Entwicklung für eine (auch-Offline)- Navigation zur Verfügung.

paul
Gast
paul

Die App-Entwicklung für HERE-Apps auf WinPhone liegt ja schon länger bei MS. Gab’s da nicht Mitte letzten Jahres eine News dazu? MS muss ja sowieso was tun (cloud first, mobile first), gerade auch bei der G-Maps-Konkurrenz (offline hin oder her). Sicherlich auch deswegen bohren die gerade ihr eigenes Maps-Angebot auf (derzeit natürlich noch US-only, es ist ja schließlich MS). Aber: HERE für WinPhone war schon immer schlechter als unter Symbian. Hoffentlich ist der Wechsel zu einer MS-Navi-App kein weiterer Rückschritt. Aber das die Technologie in Europa bleibt, finde ich gut. Und die Autobauer sind keine Konkurrenz zu MS, das wird… Weiterlesen »