Gerüchte&LeaksNews

Nokia 9 taucht als Nokia 8 Pro weiter auf 2018 Roadmap auf

Auf dem MWC zeigte der finnische Smartphone Entwickler HMD Global 4 neue Nokia-Geräte, unter denen auch das Nokia 8 „Sirocco“ war. Dennoch gab es weiterhin Gerüchte, dass das Unternehmen, welches übrigens von ehemaligen Nokia-Ingenieuren gegründet worden war, auch ein Nokia 8 Pro für Mitte des Jahres planen soll.

Interne Roadmap soll Nokia 8 Pro für 2018 vorsehen

Nun ist die Webseite NokiaPowerUser an Informationen gekommen, welche nicht nur das mit einem Qualcomm Snapdragon 845 ausgestattete Nokia 8 Pro betreffen, sondern auch ein mögliches Nokia 9 2018. Das mutmaßliche Nokia 9 2017 wurde laut der Webseite als Nokia 8 „Sirocco“ der Weltöffentlichkeit präsentiert.

NokiaPowerUser kolportiert, dass das Nokia 9 das „ultimative Flaggschiff“ des Jahres 2018 werden soll und sogar eine noch bessere Kameraeinheit als die mögliche Pentalinsenkonstruktion des Nokia 8 Pro. Auch soll das Smartphone über ein besseres Display als das Nokia 8 Pro verfügen, welches außerdem noch größer sein soll (5,7 Zoll (14,48cm) vs. 5,5 Zoll (13,97cm)).

Preislich soll sich das Gerät am Samsung Galaxy S9+ orientieren und damit dem Trend zur 1.000 € Marke folgen. Beide mit dem Snapdragon 845 ausgestatteten Geräte sollen Anfang der zweiten Jahreshälfte präsentiert werden. Wie immer sollten solche vagen Gerüchte mit Vorsicht zu genießen sein, denn es können sich auch in letzter Sekunde Dinge ändern oder andere sich als falsch erweisen.


Quelle: nokiapoweruser.com

Vorheriger Artikel

Windows Media Player in Windows 10: Filme & TV-App soll Job übernehmen

Nächster Artikel

[Xbox One] Neuerscheinungen vom 05. März bis zum 11. März 2018

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

19
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
11 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
Shyntarudoublebgallionaskategoriedefinierter1520 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
STP
Mitglied

Kleiner Hinweis: Das Ding heißt „Sirocco“ 😉

gast
Mitglied

Ich habe das Gefühl, das HMD es ein wenig mit der Geräteschwemme übertreibt. Vermutlich ist das aber auch der eigenen Findungsphase geschuldet und jetzt gibt’s erstmal maximalen Output.

remmy
Mitglied

Jup. Wie du sagst, maximaler Output und dann sehen was angenommen wird vom Markt. Das wird dann weiter verfolgt

gast
Mitglied

Schauen wir mal. Android wird in Zukunft noch spannend. Projekt Treble zusammen mit Android One von einem zuverlässigen “europäischen” Hersteller wie HMD oder BQ machen mir etwas Hoffnung, dass ich Win 10 M und Nachfolger bald überhaupt nicht mehr brauchen werde. Lieber gutes, gepflegtes Android als der lieblose Rotz aus Redmond.
Apropos – bin gespannt ob nächste Woche das PDF-Problem endlich gefixt wird.

1520
Mitglied

Danke für das Erwähnen von Treble 👍. Das kannte ich noch nicht. Das wär echt eine gute Sache 👌 Das wäre der Punkt, an dem ein Wechsel für mich Frage kommen würde, wenn mein Smartphone den Geist aufgibt.

gast
Mitglied

Bitte gerne. Ist ja auch wichtig zu wissen, was sich jenseits des Tellerrands tut. Bisher scheint nur HMD auf diesen Zug komplett aufzuspringen und bringt alle neuen Modelle mit Treble, One und Stock-Rom ohne UI-Anpassungen und sonstige Bloatware. Nur die Kamera-App kommt noch von HMD. Dadurch gehen Updates noch fixer und Google leistet im Gegenzug entsprechende Unterstützung mit den Updates. Ich bin gespannt, wohin das noch führen wird am Markt. HMD scheint die große Marktlücke erkannt zu haben.

Scaver
Mitglied

Was ist denn eine Findungsohse (ohse)?

STP
Mitglied

Der Meister der Tippfehler kommt nicht auf „Findungsphase“? 😜
🤣

gast
Mitglied

Ahahaha… 🙄🙄🙄

1520
Mitglied

Warum nicht auch das Klientel mit gut gefülltem Portmonee bedienen 😂? Erst mit günstigeren Geräten schauen, wie der Markt nachdem Neustart reagiert und wenn es gut läuft alle Käuferschichten abgreifen😜. Ist doch eine gute Strategie, oder nicht?

kunderico
Mitglied

Trend zur 1000€ Marke? Definitiv nicht mit mir.

1520
Mitglied

Meiner Meinung nach ist es wichtig, auch ein teureres Gerät auf dem Markt zu bringen. Damit auch die Zielgruppe bedient wird, die gerne auch etwas mehr ausgibt 😂. Am Besten in der Kombination mit künstlicher Verknappung 😂. Im Nachhinein weniger gefragte Modelle aus dem Sortiment nehmen, kann man immer noch😜.

kategoriedefinierter
Mitglied

In diesem Fall gebe ich Gast Recht. Auch aus meiner Sicht macht Nokia/HMD den selben Fehler, der schon zu Lumia-Zeiten gemacht wurde: Es wird eine ausufernde Sammlung an verschiedenen Gerätemodellen auf den Markt geworfen. Ich denke, eine klarere Modellpolitik brächte allen mehr Vorteile.

gallionas
Mitglied

Gähn … Gebe gerne 1000€ aus wenn es was Neues gibt, außer einen neuen Schnapsdragon und eine Linse mehr. Da reicht mit ganz ehrlich ein vier Jahre altes Gerät auch aus. Wie wäre es mit Augensteuerung beim lesen eines langen Textes oder die wieder Einführung der alten guten Hardware Tastatur. Und einer besseren offline Funktionalität.

doubleb
Mitglied

1000€ ? Ich verstehe nicht wo das hinführen soll?

Shyntaru
Mitglied

Zu Spät, zu Teuer, falsche Marke…. Das Sirocco hätte einen 845 haben müssen und mit 750 wäre man dann auf einer Ebene mit dem neuen Sony XZ2, welches genau das gleiche beitet. Bis zum Start, wird auch das s9/s9+ preislich gefallen sein und etwa in jener Region spielen. Was genau spricht hier für HMD?

doubleb
Mitglied

Warum hat eigentlich noch keine Firma ein kostenloses Smartphone auf den Markt, dafür aber die Apps teurer verkaufen. Lässt sich sicher nur mit einem dritten Smartphone OS (wer braucht das schon -Nutella-) realisieren.