Nokia

Nokia 3.1 (2018) ab sofort in Deutschland lieferbar

Nokia 3.1

Das Nokia 3.1 ist jetzt endlich in Deutschland bei verschiedenen Online-Händlern erhältlich. 

Bei Amazon gibt es das neue 2018er Modell von Nokias Mittelklasse-Smartphone zum Preis von 158,99 Euro.

Als Farben sind bisher Schwarz/Chrom und Blau/Kupfer gelistet.

Die 2018 Modellpflege des günstigen Nokia Smartphones kommt mit einem 5,2 Zoll HD-Display im Format 18:9 (Auflösung 1440×720 Pixel), einer 13 Megapixel Kamera und 16 GB Speicher. Im Inneren arbeitet ein Mediatek MT6750 Prozessor mit 8x 1,5 GHz Taktrate. Dank Android One bekommt ihr das pure Android-Erlebnis und zeitnahe Updates.

Ich habe vor kurzem mein Nokia 6 auf das neue 6.1 geupgradet und muss sagen, dass sich die Verbesserungen – vor allem beim Display und der Performance – durchaus bemerkbar machen. Ich bin deshalb durchaus gespannt auf das Nokia 3.1.

Nokia 3.1 (2018) jetzt bei Amazon bestellen

Nokia 3.1 (2018) bei MediaMarkt bestellen

P.S.: Kennt ihr schon unsere Amazon Tech-Deals? Dort findet ihr jeden Tag aktuelle Angebote aus dem Bereich PC, Smartphones, Microsoft und Surface. Reinschauen lohnt sich!

Vorheriger Artikel

Neue Features für Office 365: Juli Update

Nächster Artikel

Microsoft gewinnt mit Walmart großen Cloudkunden

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
mxh333robin2017hannoneueinsteigermyopinion Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
JensWalter1
Mitglied

Reißt mich jetzt nicht vom Sockel. Insgesamt so lala aber der interne Speicher ist inakzeptabel. Ich würde da eher bei Motorola kucken. Da gibt’s mehr für’s gleiche Geld. Aber das darf jeder selbst entscheiden und es werden sich Käufer finden. Die Köpfe hinter Nokia machen einen guten Job was das Marketing betrifft.

myopinion
Gast
myopinion

@JensWalter1
Früher als Motorola noch Google gehört hat, hätte ich das unterschrieben.
Heute wo Motorola zu Lenovo gehört, kann ich Motorola nicht mehr empfehlen.
Der Support ist sehr schlecht geworden, es gibt kaum Updates, wenn überhaupt und neue Android Versionen nur mit Glück.
Da ist Nokia derzeit die bessere Wahl.

DonDoneone
Mitglied

Als ich im Jahr 2001 eingezogen wurde, hatten wir gelernt das Motorola noch immer größter Produzent von international geächteten, sogenannten Schmetterlingsbomben sei. Seither ist diese Marke für mich tabu! Natürlich kann sich das nach der langen Zeit schon wieder erledigt haben, das weiß ich nicht.
Aber vielleicht regt es zum nachdenken an, ob man sowas wirklich unterstützen will ..

mxh333
Mitglied

Wenn das so war, dann hat Motorola Mobility damit nichts zu tun. Die gehören doch seit Jahren nicht mehr zum Rest. Das Handygeschäft wurde ja erst ausgegliedert, dann an Google und weiter an Lenovo verkauft.

myopinion
Gast
myopinion

Vor kurzem konnte ich als Zweit Handy ein Nokia 3, 2017 um 50€, gebraucht kaufen.
Was für Schauer Geschichten habe ich da vorher gelesen….
So schlimm wie es dargestellt wird, ist es nicht, ja ist nicht das schnellste Teil, hat nicht die beste Kamera, aber für normale einfache Nutzung mehr als ausreichend und es bekommt auch Updates zuverlässig.
Wenn das neue Nokia 3.1 jetzt flotter ist, freut es mich natürlich, es kommt aber auch immer drauf an, welche Ansprüche man an so ein Device hat und wie hoch das Budget ist.

hanno
Mitglied

Ich habe gewechselt aber leider nicht zu Nokia habe mich anders entschieden für Gigaset plus 370 und bin sehr zufrieden .

myopinion
Gast
myopinion

Ich habe das Nokia 3 (2017) als Zweithandy.
Bin eigentlich ganz zufrieden damit.
Nur eines stört wirklich, die unbeleuchteten Tasten, wenn das Nokia 3 (2018) welche hätte, wäre das für mich ein Fortschritt.

robin2017
Mitglied

Ich mag Nokia, aber von Preis und Ausstattung riecht es nach dem Nokia 5 aus 2017. Die Unterschiede zwischen den beiden scheinen nicht so groß zu sein.