MicrosoftNews

Noch ein Monat: Windows 7 und Windows 8.1 erreichen das Verkaufsende

windows-artikel

Eine Ära geht zu Ende: Am 31. Oktober erreichen Windows 7 und Windows 8.1 ihr offizielles Verkaufsende. Nach diesem Termin dürfen Hersteller keine PCs mehr ausliefern, auf denen die „alten“ Windows Versionen vorinstalliert sind. Sämtlichen neuen OEM Geräten müssen dann mit Windows 10 ausgestattet sein.

Windows 7 hätte das Verkaufsende eigentlich schon vor 2 Jahren erreichen sollen, auf Grund der ungebremsten Nachfrage hatte Microsoft diese Frist für die Professional Version allerdings verlängert.

Aber auch wer keine Lust auf Windows 10 hat und lieber an seinem altbewährten Betriebssystem festhält, muss sich keine Sorgen machen. Der erweiterte Support für Windows 7 läuft noch bis zum 14. Januar 2020, für Windows 8 sogar noch drei Jahre länger. In diesem Zeitraum wird Microsoft weiterhin Sicherheitsupdates veröffentlichen.

Auch wer jetzt noch ein neues System mit Windows 7 oder Windows 8.1 aufsetzen will, hat verschiedene Optionen. Zum einen ist es nicht so, dass Ende Oktober gleich ALLE Windows 7 /8 PCs vom Markt verschwinden werden. Einzelhändler dürfen ihre Lagerbestände natürlich weiterhin abverkaufen.

Ein Schlupfloch sind auch die sogenannten System Builder OEM Lizenzen, die eigentlich für kleine Hersteller gedacht sind, die ihre eigenen PCs zusammenstellen. Diese Lizenzen sind oft günstig auf Ebay und anderen Kanälen zu erwerben und werden vermutlich noch einige Zeit in Umlauf sein.

Auch nicht zu vergessen: Wenn man einen neuen PC kauft, auf dem Windows 10 vorinstalliert ist, hat man nach wie vor ein Downgrade Recht auf Windows 8 Pro oder Windows 7 Professional, solange diese Systeme offiziell unterstützt werden. Man muss dann nur sein eigenes Installationsmedium auftreiben bzw. erstellen und kann seine Windows 10 Lizenz für eine ältere Windows Version nutzen.

Ich persönlich kann mittlerweile eigentlich jedem mit gutem Gewissen empfehlen auf Windows 10 umzusteigen, aber ich weiß, vor allem Windows 7 hat noch seine unerschütterlichen Fans da draußen, die nicht so schnell aussterben werden.

Alle Informationen zum Lebenszyklus der Windows Versionen findet ihr hier auf Microsofts Informationsseite. 


Quelle: ZDNet

 

Vorheriger Artikel

Windows 10: Kumulatives Update KB3194496 sorgt für Installations-Probleme

Nächster Artikel

Neue virtuelle Maschinen für Windows-Entwickler erschienen

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
3 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
AsmodisSolution-DesignodoJan TennerOmega420 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lachsack
Gast

Ich liebe windows 10 obwohl windows 7 auch nicht schlecht ist aber win10 ist viel schneller (alleine schon beim starten)

Omega420
Mitglied

Der startet echt superschnell. nach der arbeit schafft man es nicht sein bier aus dem kühlschrank zu nehmen bevor der desktop da ist. ?habs nicht gestoppt aber ich denke mal 10-12 sekunden. mein kühlschrank steht ganz in der nähe. Verdammt hektische zeit in der wir leben…?

eskommt
Mitglied

Wie sonst wollte man die 1 Milliarde Windows 10 Installationen bis 2018 auch erreichen? Könnte doch noch was werden.

FlensburgerPilz
Mitglied

Ich will auch nicht mehr auf W10 verzichten. Hab sehr lange 7 genutzt und 8/8.1 komplett übersprungen. 10 ist einfach sehr schnell und läuft auf älteren Systemen sehr viel besser als 7 und 8

bernd2103
Mitglied

Benutze Win 7 Home Premium

AnnaSofia
Mitglied

Ich nutze seit ewiger Zeit Win7 und habe bewusst auf das Updaten auf 10 verzichtet, obwohl mich der Runterlade-Button in meiner Leiste wochenlang gelockt hat. Nach den vielen Meldungen, was so alles nicht hinhaut, hat mir dann der Mut gefehlt. Muss aber dazusagen, dass ich eine Software installiert habe, mit der ich arbeiten muss. Und dass damit dann eventuell was nicht mehr klappt, kann ich mir nicht erlauben. Umso mehr freut mich die Meldung betr. des weiteren langen Supportes und der Updates. Windows 10 macht mir auf meinem WinPhone umso mehr Spaß und auch schon mal auf einem anderen Rechner… Weiterlesen »

Jan Tenner
Mitglied

Ich persönlich kann im Augenblick niemandem empfehlen, W10 zu nutzen.
Die letzten beiden kumulativen Updates haben mir jeweils das System zerschossen. Mit W10mobile ist es auch nicht besser: Nach dem Anniversary Update (kam im Urlaub) ging WhatsApp und Outlook nicht. Zuhause dann das L640 über das RecoveryTool zurück auf Win8.1Denim, dann wieder Win10m drauf. FAZIT: Windows10 ist russisches Roulette.

Omega420
Mitglied

auf pc, 640ds und 950ds. rennt alles wie geschmiert. im pc ist aber auch alles rustikale technik. kein billiger plunder oder exotische einbauten die keine treiber mehr bekommen. alles im fast ring versteht sich. ?

odo
Mitglied

+1
Leider wahr …

Solution-Design
Mitglied

Windows 7 läuft @work auf SSD. Zuhause nutze och Windows 10 Anniversary mit Raptoren. Die Geschwindigkeit ist ähnlich. Photoshop, Acrobat, Office…vielleicht beim ersten Start auf den Raptoren etwas langsamer, beim wiederholenden Start kein Unterschied. Insgesamt mag ich die Oberfläche von Anniversary. Windows 7 erinnert mich an 1991 und Windows 3.1x Das Design von Windows 10 ist einfach Hammer. Obwohl mir die Version vor Anniversary besser gefallen hat. Die dauerhafte Einblendung von „Alle Apps“ ist ein Designbruch. Sicherheitstechnisch ist Anniversary der Win-Version 7 weit voraus. Der Unterbau wurde sinnvoll erweitert und verbessert. Die Verknüpfung von Anniversary Desktop und Anniversary mobile wird… Weiterlesen »

Asmodis
Gast
Asmodis

Windows 8.1 <3