Gerüchte&LeaksNewsSurface

Neue Microsoft Patente bestätigen Pläne für faltbares Display

Microsoft Patent faltbares Display

Neue Nahrung für die „Surface Phone“ Hoffnungen: Aktuelle Patent-Anträge von Microsoft beschreiben mal wieder Scharniere für ein faltbares Display, durch das ein mobiles Gerät von einem Smartphone-Formfaktor zu einem Tablet umfunktioniert werden könnte.

Ich will die Meldung nicht zu sehr hypen. Ähnliche Patente haben wir schon oft genug gesehen und für den Laien wirken die Skizzen und Beschreibungen sehr unspektakulär. Allerdings hängt – buchstäblich – vieles an angeklügelten Scharnieren. Der Surface-Chefdesigner Ralf Groene hat kürzlich sogar gesagt, dass er sich eigentlich hauptsächlich damit beschäftigt. 

 

Interessant an den Patent-Anträgen ist auch die Datierung: Eingereicht wurden Sie im Juni bzw. Juli 2017, das aktuellste wurde erst gestern veröffentlicht. Das deutet zumindest stark darauf hin, dass Microsofts Pläne für ein entsprechendes mobile Device mit faltbarem Display noch aktuell sind. Ob es das Device dann tatsächlich zur marktreife schafft – und das versprochene „kategoriedefinierende Gerät“ wird, ist natürlich eine andere Frage….

Wie ein solches „Surface Phone“ oder „Surface Note“ am Ende aussehen könnte, hat kürzlich der Designer David Breyer gezeigt:

Microsofts faltbarer Taschen-PC: Designer erweckt Patente zum Leben

Die Links zu den neuen Patent-Anträgen wurden heute vom bekannter Leaker WalkingCat getweetet. Hier könnt ihr sie euch selber anschauen:

Vorheriger Artikel

Starkes Windows 10 Convertible mit "Windows Hello" zum Sonderpreis (und mehr)

Nächster Artikel

Progressive Web Apps: Microsoft erklärt Voraussetzungen [Video]

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
jogisysAndrovoidSitgasthoerm Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
STP
Mitglied

Wenn mans genau nimmt (und das sollte man auch, mMn), dann handelt es sich hier um Scharnier-Patente für ein „faltbares Gerät“ mit zwei geteilten Displays (160, 170).
Ein „faltbares Display“ suggeriert ein Display, welches sich falten lässt.

In den Patenten sieht man übrigens auch sehr schön die Problematik mit den „scharfen“ Display-Kanten, sofern eine glatte Oberfläche im aufgeklappten Zustand realisiert werden soll. (US20180032109 Fig.4 oder Fig.5)

ahoiiiiiiii
Mitglied

Wenn du es noch genauer nimmst, dann handelt es sich hier um Scharnier-Patente. Die 2 Teile, die man mit den Scharnieren auseinander und zusammen klappen kann, müssen nicht zwangsläufig schon ein Display enthalten. Das faltbare Display kann auch später auf die beiden Teile und über den Spalt mit den Scharnieren geklebt werden.

STP
Mitglied

Les bitte meinen Kommentar nochmal und dann schau dir auch die Patente genauer an.
Dann bitte ich dich ein kleines Heft, Buch, Kalender oder ähnliches zu nehmen und im geschlossenen Zustand darum ein Blatt Papier zu wickeln, so als wäre das Papier das Display. Dann klappe das Teil auf und schaue was mit dem Papier passiert. 😉
Für ein FaltDisplay muss eine völlig andere ScharnierLösung her.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Ja, du wirst recht haben. Die Lücke zwischen den beiden Teilen, wenn es denn überhaupt eine gibt, ist auf jeden Fall zu schmal für ein aufgeklebtes faltbares Display. Gutes Augenmaß! 😉

STP
Mitglied

Äh…, eigentlich hatte ich den Teil des Displays im Sinn der um die Geräteseite geht wenn das Gerät geschlossen ist. Beim Aufklappen haben wir dann eben dieses Stück Display zu viel. Das muss entweder durch ein Streck-Doppel-Scharnier oder ein Gerätedesign gelöst werden, in dem das Display sich zum Teil frei bewegen kann.

ahoiiiiiiii
Mitglied

???

gast
Mitglied

Richtig! Das hat 0,00 mit faltbarem Display zu tun.

buru
Mitglied

Schöner Bericht über vielleicht macht MS irgendwas. Ich bin gelangweilt von diversen prophetischen Berichten auf WindowsUnited!

ahoiiiiiiii
Mitglied

Nun komm, prophetische Berichte waren es vor 1 1/2 Jahren vielleicht noch, aber heute verdichten sich die Informationen (Patente, Andromeda, Composer, PhoneComposer) doch immer mehr, dass man inzwischen realistisch davon ausgehen kann, dass da noch in diesem Jahr sowas kommt. 😉

hoerm
Mitglied

nuja also hier siehts eher so aus als würde man die displays bündig aufeinander stoßen lassen und nicht so abrunden wie in einem anderen patent (auf dem diese bilder von diesem designer basieren). macht denke auch mehr sinn, weil gerade für stifteingabe ist eine glatte Oberfläche im aufgeklappten zustand wichtig, da wäre so ein spalt schon dämlich … aber so schlau werden die surface leute auch gewesen sein 😀
ich sag mal so, ein schönes stück Technik wird’s wohl werden, obs eine Zukunft hat werden wir sehen…

STP
Mitglied

Das mit dem bündig Abschließen ist aber dann auch das Problem mit der scharfen Kante (oder sagt man harte Kante?). Und eben diese Kante ist dann extrem anfällig für Beschädigungen.

Sit
Mitglied

Es gibt haufenweise Videos mit allen möglichen Arten von Displays auf YouTube. Das geht von Faltbaren, bis Ausfahren Foliendisplays. Wenn nur eines in dieser Art jemals erscheint, wäre das schon viel.

Androvoid
Mitglied
ahoiiiiiiii
Mitglied

Hey, was ist mit dir? Kein Text? Schreibkrampf? Schöpferische Pause? Schade, ich bin nicht immer bei deinen Inhalten mit dir einer Meinung, aber beim Lesen deiner Kommentare selbst denke ich nicht selten… Fack ju Göthe.. 😉

jogisys
Mitglied

Das siehe doch eher so aus als hätte MS sich alle möglichen Falt- und Klappmechanismen für tragbarer Geräte mit Faltdisplay patentieren lassen um den Konkurrenten die Nutzung für ähnliche Geräte unmöglich zu machen bzw. um per Lizenzgebühren mit zu verdienen. Ob sie es je selber nutzen lassen wir mal dahingestellt.