News

Neue Maßnahmen: Microsoft geht gegen Spam- und Fake-Bewertungen im Windows Store vor

WindowsStoreUnitedMicrosoft hat neue Maßnahmen eingeführt, um gegen die steigende Anzahl von negativen Fake- und Spam-Bewertungen im Windows Store vorzugehen. Um die Qualität der Reviews zu erhöhen, können diese unter anderem an den Support gemeldet und so zukünftig auch gelöscht werden.

Auf der UserVoice-Seite „Windows Dev Feedback“ kann Feedback abgegeben werden, wie Microsoft seine Entwickler-Plattform weiter verbessern kann. Bereits am 06. August 2013 reichte ein Nutzer einen Eintrag mit mehreren Vorschlägen ein, wie man die Funktion „Bewerten“ im Windows Store verbessern könnte. Seit einigen Monaten gibt es für Entwickler bereits die Möglichkeit, auf eine Bewertung zu antworten, um zum Beispiel Tipps zu geben oder auf ein Update hinzuweisen, wenn diese negativ ausfällt. Die Antwort des Entwicklers war jedoch nicht öffentlich einsehbar, weshalb andere Nutzer weiterhin nur die negative Bewertung sahen.

Der Vorschlag von ‚Hermit Dave‘ hat mittlerweile über 1.000 Stimmen erhalten, gestern bestätigte dann ein Mitarbeiter des Windows dev platfom teams, dass mehrere Vorschläge inzwischen übernommen wurden oder ab sofort aktiv sind.

WPDEVUnited

Dazu gehören die bereits genannte Möglichkeit, auf Bewertungen zu antworten, was nun auch öffentlich sichtbar ist, Bewertungen an den Support zu eskalieren, damit diese eventuell gelöscht werden, außerdem kann man seit einiger Zeit abstimmen, wie hilfreich eine Bewertung ist.

Am interessantesten ist aber die genannte Technologie die dabei hilft, Spam-Reviews automatisch zu erkennen und zu löschen. Wie die Technologie genau vorgeht, ist noch nicht bekannt. Entwickler die die vielen Spam-Reviews, die meist ohne Begründung abgegeben werden und für mögliche Nutzer der App unnütz sind, beklagen, dürften sich über diese Änderungen und Neuerungen besonders freuen.

Ein weiteres Problem sind aber vor allem Fake-Apps, die zusätzlich noch tausende Spam- und Fake-Reviews mit sich bringen.


Quelle: Microsoft; via Windows Central

Möchtest du auch Teil von WindowsUnited werden? Dann schau dir doch einfach mal unsere Stellenausschreibung an. Wir freuen uns von dir zu lesen…
Vorheriger Artikel

"Spiele das Film-Spiel": Quizzen mit Cortana

Nächster Artikel

Lumia 950 (XL): Video zeigt LG Flaggschiff G4 im direkten Kamera-Vergleich

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
schumi1331Salino24 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Salino24
Mitglied

Übersetzungen wären noch interessant. Oder wahlweise den Inhalt einer Bewertung in die Zwischenablage zu kopieren, damit man sie selbst in ein Übersetzungsprogramm eingeben kann, oder für Zitate.

schumi1331
Mitglied

Als Entwickler sieht man die Übersetzungen direkt im Dev Center. Was mich beim Endanwender stört (ist aber bei Apple und Google genauso) ist, dass man nur die Bewertungen aus dem eigenen Land wirklich im Store sieht. Hast du im System Deutsch (Österreich) eingestellt und schreibst ne Bewertung, sieht die jemand mit der Einstellung Deutsch (Deutschland) nicht. Ich finde, im Store sollten alle Bewertungen zu sehen sein und in die Gesamtbewertung einfließen, das ist alles so unnötig verkompliziert…