AnwendungNewsWindows 10

Neue Edge Extension: Amazon Assistant erleichtert Einkauf

Amazon

Amazon hat eine neue Extension für den Edge Browser veröffentlicht. Mit dem sogenannten „Amazon Assistant“ könnt ihr nun einfacher einkaufen, Wunschlisten managen und einiges mehr.

Den Amazon Assistant könnt ihr genauso wie jede andere Edge Extension installieren (HIER die Anleitung und eine Liste bisheriger Extensions). Es ist auch nicht notwendig die neuste Windows 10 Build 14388 installiert zu haben – jede Anniversary Update Version davor reicht auch.

Was kann der Amazon Assistant eigentlich genau?

Wenn ihr den Amazon Assistant installiert habt, erscheint im Edge Browser folgende Option:

Amazon-Assistant

Von dort aus könnt ihr schnell auf Amazons Angebot über den Edge Browser zugreifen.

Amazon-Assistant-open

Den Amazon Assistant könnt ihr euch unter folgendem Link kostenlos herunterladen:

Amazon Assistant
Amazon Assistant
Entwickler: Amazon.com
Preis: Kostenlos

via WinBeta

 

Vorheriger Artikel

Windows 10 (Mobile): Build 14388 für Insider im Fast Ring erschienen

Nächster Artikel

Satya Nadella: "Pokémon Go wie gemacht für HoloLens"

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

26
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
20 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
Basti.830DennisSkittarKeradorlachsack Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mario
Mitglied

Amazon hätte lieber die App für Windows 10 Mobile erneuern sollen anstatt so eine verhältnismäßig nutzlose Extension zu machen.

Scaver
Mitglied

+1

LiquidBrain
Mitglied

+1

hedgejus
Mitglied

Merkt ihr noch was? Lest ihr überhaupt die Artikel?

Scaver
Mitglied

Ja und die Extension für den Edge interessiert niemanden. Aber eine Amazon App(die vielleicht ja noch kommt) warte uns lieber gewesen.

lachsack
Gast

Aber vielleicht doch noch ne uwp

lachsack
Gast

Ja genau meine meinung

Mario
Mitglied

Worauf willst du hinaus?

hedgejus
Mitglied

Microsoft hat doch klar genug erklärt, dass man sich auf Windows 10 und das Anniversary Update konzentriert und danach sich um Windows 10 mobile kümmert. Das kam auch genauso deutlich in den Artikeln rüber. Warum kann der Windows 10 mobile User das nicht einfach so hinnehmen? Weshalb sollte Amazon das ignorieren und Windows 10 mobile vorziehen? Wie kann man das nur ständig ausblenden? Scheinbar benutzen diese User ein Microsoft Smartphone nur, weil sie sonst nichts haben, worüber sie sich aufregen können.

Mario
Mitglied

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Kerador
Mitglied

„Ich mag Pommes“. Das ist ungefähr das was ich aus dieser Aussage rauslesen kann. Sorry, aber du hast auch die anderen frech angeschrieben mit „Merkt ihr noch was?“. Das Prinzip der UWP-Apps sollte dir als aufmerksamer Leser bekannt sein. Das ist die Strategie von Microsoft. Amazon steckt in diesen Bereich allerdings (zumindest offiziell bzw. soweit ich weiß) keine Ressourcen rein. Stattdessen wurde eine Edge Extension geschrieben, die Keinen/Wenige interessiert. Das finden Einige (mich eingeschlossen) schon eher unglücklich. Also um es auch dir nochmal zu verdeutlichen: UWP-Apps werden einmal geschrieben und sollen auf allen Windows 10 Plattformen laufen (Desktop, Mobile, XBOX,…).… Weiterlesen »

lachsack
Gast

Nur weil ms keinen bock mehr hat heist das nciht gleich das es logisch ist das firmen wie amazon auch erstmal kennen bock mehr haben

Hirsch71
Mitglied

+1

EkkeF
Mitglied

+1

shb
Mitglied

Frage an die Entwickler unter uns: Wie weit ist es denn von einer Extension für Edge zu einer App? Den nutzen solcher Extensions sehe ich bisher auch noch nicht. Wenn ich den Browser eh schon offen habe, kann ich doch auch gleich auf das Amazon Lesezeichen klicken wenn ich shoppen möchte!?

Scaver
Mitglied

Naja sind komplett andere Plattformen. Mal eben umschreiben ist nicht. Allerdings bin ich da noch echt Anfänger, vielleicht gibt es ja Wege, die nur Experten kennen. Leichter wäre es glaube ich, die iOS App zu portieren.

Cyberfox
Mitglied

Hi, ich bin zwar erst neu hier, möchte mich jedoch auf Deine Frage an Entwickler zu Wort melden. Ich bin also zufällig SW Entwickler. Also kurz erklärt sind Edge Extensions komplett etwas anderes als eine Universal App. Die Programmiersprache dahinter ist zwar die selbe, jedoch die Schnittstellen sind unterschiedlich. Man kann jedoch Teile seines Codes wiederverwenden. Konzeptionell gibt es hier natürlich auch einen riesen unterschied. Die Amazon App vermisse ich persönlich kaum, für meine Zwecke sehe ich keinen Unterschied zur mobilen Website ☹ Was sehr schade ist, man könnte sicher mehr daraus machen.

smokermarine
Mitglied

Mich würde interessieren, wie viel arbeit so eine amazon uwp app ist. Und welche kosten damit ungefähr verbunden sind. 10000€? 100000€?

Basti.830
Mitglied

15€ Store-Gebühr. Was Amazon so einem Entwickler zahlt-Keine Ahnung.

bremerjung85
Mitglied

Wieso steht bei mir aktuelle gerät wird nicht unterstützt? Was mach ich falsch??

Morbus86
Mitglied

Hast du den link über dein Smartphone geöffnet?dann kann es nicht funktionieren. Is ne extension für den Browser unter windows10 für desktop PCs …

bremerjung85
Mitglied

Dachte für edge mobile gibt es sowas auch mit redstone? ?

Scaver
Mitglied

Nein, für Mobile noch sehr lange nicht, wenn es dafür überhaupt je Extensons geben wird.

lachsack
Gast

Brauch ich auch eigentlich nicht

Skittar
Mitglied

Für mich bringt diese Extension auf den ersten Blick keinen Vorteil. Denn wenn ich online Einkaufe, dann mache ich das eh zu 99% bei Amazon… Damit sind so ziemlich alle Vorteile durch diese Extension obsolet.

Dennis
Gast
Dennis

Aus Sicht von Amazon absolut nachvollziehbarer Schritt.
Wie Facebook auch, können sie nun den gesamten Browserverlauf mitlesen & genau schauen, wofür sich User xyz interessiert. Damit erfährt man viel mehr über die Leute, als mit einer App 😉
Clevere Leute, muss ich schon sagen..
Zielgruppenorientierte Werbung & die Leute freuen sich noch..