News

Nach Ausfall: Skype entschuldigt sich und verschenkt Freiminuten

Skype

Was war da nur los – haben sich wohl viele gedacht, als Skype Ende September mit massiven Problemen zu kämpfen hatte (zumindest im Consumer-Bereich). Für viele Menschen bedeutete dies den Ausfall eines der wichtigsten Kommunikationsmittel. Skype entschuldigte sich später in einem Blogpost mit folgenden Worten:

„Bei Skype ist es unsere Mission Ihnen die Mittel zu geben, die Sie brauchen, um näher an den Menschen zu sein, die ihnen am meisten bedeuten und mehr mit ihnen zu erreichen. Es ist ein einfaches Versprechen, aber eines, für das wir uns im höchsten Maße verantwortlich fühlen. Gestern hatten wir ein Problem am Skype back-end, das uns daran hinderte, diese Mission zu erfüllen.“

„Egal wie schnell wir die Probleme beheben konnten, es war nicht schnell genug. Wir wissen, dass viele von Ihnen Skype während des Ausfalls hätten nutzen müssen und festzustellen, dass es nicht geht, war sicher unglaublich frustrierend.

Jegliche Unannehmlichkeiten, die wir unseren Nutzern bereitet haben, tut uns schrecklich leid und wir danken für Ihre Geduld während, wir die Probleme behoben haben.

Wir bitten um Entschuldigung.“

 

Heute kam nun eine E-Mail von Skype, in welcher die Betreiber von Skype erklären, dass ein einfaches „just saying sorry isn’t enough“ – also ein einfaches „tut uns leid“ reicht ihrer Meinung nicht. Wortwörtlich:

„Unsere Mission bei Skype ist es, Ihnen die Mittel zu geben, die Sie brauchen, um näher an den Menschen zu sein, die ihnen am meisten bedeuten, um mehr mit ihnen zu erreichen. Es ist eine einfache Verpflichtung, aber eine, die uns sehr wichtig scheint.

Am 21. September erlebten wir ein Problem, welches uns daran hinderte, unsere Mission zu erfüllen. Wir entschuldigen uns für die technischen Probleme, die wir an diesem Tag hatten. Wir wissen, wie wichtig unser Service für Sie ist und wie frustrierend Ausfälle wie dieser sein können. Wir wissen auch, dass manchmal ein einfaches sorry nicht reicht.

Um Ihnen das auch zu zeigen, werden wir Ihnen in den nächsten Tagen 20 Minuten für kostenlose Anrufe in mehr als 60 Festnetz und 8 mobile Destinationen rund um die Welt aufschalten. Achten Sie darauf, denn diese Gratis-Minuten stehen während sieben Tagen zur Verfügung.

Wir entschuldigen uns nochmals für diese technischen Probleme.

Skype“
20 Freiminuten als Entschuldigung? Klingt doch super!

Ich würde sagen vielen Dank! Was meint Ihr?

 


Via Mail

Vorheriger Artikel

Windows 10: neue universelle Apps für Facebook, Instagram, Twitter und "many, many more"

Nächster Artikel

Dell kündigt neues XPS 12, 13 und 15 an - Skylake, Thunderbolt 3...

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
Hans Dieter HintzenScaverTomLucaWeneMuc Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
WeneMuc
Mitglied

nette Geste, können sich mal andere ein Beispiel dran nehmen.

Luca
Gast
Luca

Ich habe gar keine Mail bekommen! Bekommt man die später?

Hans Dieter Hintzen
Gast
Hans Dieter Hintzen

Hallo , die Geste ist ja sehr nett gemeint. Ich gehöre sicherlich zu den ersten Skype Benutzern. Seit Microsoft Skype übernommen hat, ist es nicht mehr so gut. Schlechte Verbindungen, Aussetzer usw. jetzt gerade ist wieder keine Verbindung, Weder auf dem PC noch auf dem I Phone. Skype ist eine tolle Einrichtung, aber sollte auch zuverlässig sein. Zumal es kaum Alternativen gibt.
es grüsst der Dominikaner