News

Mozilla Firefox lässt FTP-Support ab Version 61 fallen

FTP ist ein altes Protokoll. Älter als beispielsweise HTTP und sogar ein Jahr älter als das dem Usenet zugrundeliegende Protokoll NNTP. Das 1985 eingeführte Protokoll zur Datenübertragung zwischen zwei Rechnern in IP-Netzwerken ist vor allem eins, langsam und unsicher. Aus diesem Grund möchte Mozilla das Protokoll in seinem Firefox-Browser ab Version 61 nicht mehr unterstützen.

Ab dann wird es für Webseitenbetreiber nicht mehr möglich sein, Ressourcen innerhalb einer Webseite via FTP zu laden, und müssen somit auf modernere Protokolle wie HTTP/2 zurückgreifen. Damit folgt Mozilla dem Konkurrenten Google, die bereits seit Google Chrome 63 kein FTP mehr in Webseiten unterstützen.

Da FTP nicht abgesichert ist, können auch per HTTPS oder HTTP/2 ausgelieferte Websites komprommitiert sein.


Quelle: Mozilla

Vorheriger Artikel

KB4093112 Windows 10 - Kumulatives Update bringt Build 16299.371

Nächster Artikel

Far Cry 5: Zweites Community Event jetzt live

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Mozilla Firefox lässt FTP-Support ab Version 61 fallen"

avatar
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
nextgenwinuser
Mitglied

FTP ist ein alteS Protokoll, da ist ein Schreibfehler im ersten Satz.

AndreasIndelicato
Mitglied

Langsam wird Firefox es doch noch mal Wert anzuschauen 🤔

kategoriedefinierter
Mitglied

Mein Standardbrowser seit langer Zeit.

keinuntertan
Mitglied

Mozillas Plan hat also nur Vorteile für uns Nutzer. Alte Zöpfe abschneiden.

glacius
Mitglied

Ja wie ? FTP geht auch sicher, da hat der Topic creator wohl nicht so richtig recherchiert. SFTP oder FTPS gibt es ebenfalls seit zig Jahren und dieses wird auch aktiv genutzt. Frage wäre also nun ob diese FTP Protokollvarianten ebenfalls wegfallen.