MicrosoftNewsWindows 10

Moleskine für Windows 10: Vom Papier auf PC per Bluetooth-Stift

Moleskine ist ein weltbekannter Hersteller von Notizbüchern und Kalender und dementsprechend eine Instanz was Notizen aufschreiben angeht. Der Traditionshersteller wird nun ein Schreibset für Windows 10 auf den Markt bringen, das durch die Kombination aus App und Bluetooth-Stift, handschriftliche Notizen und Skizzen in Echtzeit auf den PC überträgt.

Ncoded-Technologie sorgt für Übertragung

Ein ähnliches Feature haben wir bereits beim Lenovo Yoga Book kennen gelernt, das bei der IFA 2016 für sehr viel Aufsehen sorgte – allerdings verwendet Lenovo eine andere Technologie. Alles was man mit dem Moleskine-Stift auf Moleskine-Papier bringt, wird automatisch und augenblicklich auf den Windows 10 PC übertragen. Dies funktioniert durch eine Mini-Kamera, die jeden Streich des Nutzers genau verfolgt,

Der Vorteil liegt auf der Hand: Künstler und jene, die handschriftliche Notizen bevorzugen, können dies wie gewohnt auf Papier erledigen und erhalten trotzdem eine digitale Archivierung ihrer Ergüsse.

Teurer Spaß

Moleskine arbeitet beim „Smart Writing Set“ mit Microsoft zusammen. Infolge dessen sind die Windows 10 App und der Moleskine-Stift mit Office kompatibel. Das Starter-Kit kostet $200. Neues Papier jeweils §30. Ob es sich angesichts der wirklich hervorragenden Schreib-Features der Microsoft Surface-Reihe lohnt, muss jeder potentielle Kunde selbst entscheiden.

Was haltet ihr vom Moleskine Schreibset für Windows 10?


via Engadget

Vorheriger Artikel

Smartwatch für Windows Phone: Xiaomi Huami AMAZFIT bip im Test bei Panda-Tech.de

Nächster Artikel

Skype: Ab 2018 kein Login mit Facebook mehr möglich

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
3 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
arthurohdittiLeonard KlintLindaBtrveCahron Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
t_bro
Mitglied

Kommt die App auch für Mobile? (Universal)

Prinzchen
Mitglied

ENDLICH!!!!
Aber die Frage mit der Mobile App ist gut ;).

Cunctatorix
Mitglied

Nein kein Kauf, denn funktioniert nur mit „Spezialpapier“

Ranzakarle
Mitglied

Die Frage die sich mir aufdrängt, ist, wie lange das Papier denn hält?
So wie normales Papier, dann wär’s echt kostspielig…

trveCharon
Mitglied

Das hab ich auch grad überlegt. Aber kann man nur Paragraphen auf so ein Blatt schreiben?

Jptech42
WU Team

Definitiv für den Premium-Sektor gedacht. Die leute, die so was haben wollen, kaufen es sich auch.

Prinzchen
Mitglied

Definitiv teuer, das stimmt. Aber genial. Ich nutze zur Zeit die alten Livescribe Stifte. Die kann ich mit meinem PC synchronisieren. Es ist echt Wahnsinn! Es funktioniert wirklich fehlerfrei. Ich muss allerdings dazu sagen das ich jemand bin der wirklich alles vergisst. Und wenn ich mir was aufschreibe, vergesse ich wo. Seit dem ich diese Stifte habe muss ich nur noch zum PC rennen, das kann ich mir merken 😜. Für mich persönlich ist es also definitiv das Geld wert. Bei den Versionen für iOS und Android wird aber immer wieder die Qualität der App bemängelt. Hoffe das es bei… Weiterlesen »

LindaB
Mitglied

Was ist daran nun so neu und besonders?

Ich hatte vor gefühlt hundert Jahren mal sowas vom Aldi oder so. Hat 30-40 Euro gekostet und man konnte damit auf ganz normalem Papier Notizen machen, die dann auf den Computer-Bildschirm übertragen wurden.

Klar, detaillierte Zeichnungen konnte man mit dem Ding vergessen, bei dem Preis erwartet man sowas auch nicht. Aber das hier vorgestellte Teil, soll ja anscheinend auch eher für Notizen gedacht sein.

hditti
Mitglied

??? ich glaube, daß das Yoga- Book das viel besser zu einem vernünftigen Preis kann. Und für die, die sich Notizen machen müssen um sie nicht zu vergessen ist doch OneNote das Ultimative oder nicht? Ich sehe keinen Vorteil… außer dem preislichen für den Hersteller…
Es gibt ja auch noch die wunderbare App Office Lenz…

arthuro
Gast

Sowas gab es doch schon vor mehr als 10 Jahren, billiger und mit normalem Papier. Weiß nur nicht mehr, von welcher Firma.
Der Preis ist absolut unverschämt – wie die der meisten Startups.
Man will halt schnell reich werden.