Microsoft

Minecraft: Pocket Edition 2: Betrug in Apple’s App Store

Minecraft

Minecraft wechselte schon vor einer ganzen Weile für rund 2 Milliarden Dollar den Besitzer und gehört mittlerweile zu Microsoft. Das Spiel ist nach wie vor sehr populär, nicht zuletzt auch wegen den Möglichkeiten in Verbindung mit der Hololens.

Und wie es halt so ist: Wenn etwas populär wird, nutzen das auch Betrüger schamlos aus. Das aktuelle Beispiel betrifft aber nicht den Windows Store von Microsoft, sondern den App Store von Apple. Denn dort tauchte bei den Bezahl-Apps für sieben Dollar ein Spiel mit dem Namen „Minecraft: Pocket Edition 2“ auf. Das Spiel lag zwischenzeitlich sogar auf Platz vier der Charts für bezahlte Apps im Store.

Wer das Spiel kaufte und dann auf sein Gerät heruntergeladen hatte, erlebt dann, wie zu erwarten, eine riesen Enttäuschung. Denn zu einer neueren Version von Minecraft gibt es zurzeit noch nicht einmal Hinweise und weder Mojang oder Microsoft hatten etwas mit diesem Spiel zu tun. Die Käufer des Spiels fanden dann ein schlechtes Swipe-Spiel vor, in dem eine Mortal Combat-Figur von Zombies angegriffen wird. Mit Minecraft hat das nicht wirklich was zu tun.

Links die Beschreibung im App Store, rechts das Spiel, das man für sieben Dollar gekauft hat:

Minecraft 2 Fälschung

Dass es sich dabei um einen Betrugsversuch handelt, war schnell klar und so überrascht es nicht, dass die App mittlerweile wieder aus dem Store verschwunden ist. Ob die betrogenen Käufer das Geld wieder zurück bekommen, ist derzeit noch nicht klar.

Doch, wie kann eine solche App überhaupt in den Store gelangen? Einige Leute meinen, der App Store sei für Apple selber mittlerweile zu gross geworden, um jede App vor der Veröffentlichung kontrollieren zu können.

Habt Ihr auch schon mal einen solchen Betrugsfall erlebt? Wenn ja, wo und wie?


Quelle: Winfuture

Vorheriger Artikel

Dell Latitude: Für Businesskunden, die es Stil und leise mögen!

Nächster Artikel

Lumia 950 (XL): So könnten auch Insider die neueste Firmware erhalten!

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: