MicrosoftNews

Microsofts nächstes Milliarden-Geschäft: Bing

bing

Bei der Präsentation des jüngsten Quartalsberichtes gab es für Microsoft (neben einigen schlechten) viele gute Nachrichten. Auf eine war Chief Financial Officer Amy Hood aber besonders stolz: Bing ist endlich profitabel. Das einstige Milliardengrab hat erstmals ein kleines Plus abgeworfen, die Umsätze des Suchmaschinengeschäftes stiegen auf über 1 Milliarde Dollar.

Die Einnahmen durch Suchmaschinenwerbung (vor Traffic Akquirierungskosten) steigen dabei um satte 29% gegenüber dem Vorjahr. 20% der Umsätze gehen allein auf Windows 10 zurück. Die Integration von Cortana in das Betriebssystem sowie der neue Browser Edge machen sich hier offenbar bezahlt. Microsoft ist aktuell dabei, die Bing Suche in immer mehr seiner Produkte zu integrieren, unter anderem auch in Office 2016.

Unter Satya Nadella wurde die Bing Sparte aber auch verschlankt. Zuletzt trennte sich Microsoft von seiner Kartentechnologie und gab das Geschäft mit Werbevermarktung an AOL ab.

Die wichtige Suchmaschinen-Kooperation mit Yahoo, wurde kürzlich verlängert, allerdings zu geänderten Konditionen, die dem Online-Portal mehr Flexibilität einräumen.

Suchmaschinen_ Weltweite Marktanteile - September 2015
Suchmaschinen: Weltweite Marktanteile – September 2015

In all den jahren, in denen Bing Milliarden verschlungen hat, war immer klar, dass zumindest die Technologie im Backend für Microsoft von großer strategischer Bedeutung ist. Dennoch ist es erfreulich und wichtig, dass sich die Investitionen langsam auch ökonomisch bezahlt machen. Die Welt braucht ein Gegengewicht zu Google, das sage ich nicht nur als Microsoft Fan.

Wie sehr nutzt ihr Bing im Vergleich zu Google? Wie seht ihr die Chancen für Microsofts Suchmaschine? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren.


Quelle: ZDNet, netmarketshare.com

 

Vorheriger Artikel

Microsoft Quartalszahlen überzeugen, Lumia und Surface Verkäufe brechen ein

Nächster Artikel

Und jetzt von hinten: Weiterer Leak zeigt Rückseite des vermeintlichen Lumia 650

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
alex mWeneMucFumokariRené Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lars
Gast
lars

ich nutze seit 2 jahren ausschließlich nur noch bing und habe bing auch im bekanntenkreis gegen google als standardsuche ersetzt. ohne probleme. google ist für mich also überflüssig geworden.

kari
Gast
kari

Ich brauche auch immer öfter Bing. Eine Sache fehlt bing aber deutlich: Die erweiterte Suche nach Datum.
Wenn ich technische Hilfe benötige, nutzen mir Einträge die älter als 12 Monate sind nichts.
Auch nach Region und Sprache sollte gefiltert werden können.

LumiSurfA
Gast
LumiSurfA

Google? Wer ist Google? 😉
Nutze fast nur noch Yahoo und Bing um Google nicht noch mehr Macht zu geben.
Die Suchergebnisse haben sich gefühlt seit einem Jahr deutlich verbessert aber bei ganz speziellen Suchen ist Google immer noch meine erste Wahl, da kommen die anderen (noch) nicht mit.

René
Gast
René

Ich benutze grösstenteils Bing als Suchmaschine. Es nervt mich aber, dass alle anderen Länder der US-Version hinterher hinken. Microsoft muss hier endlich einmal den Hebel ansetzen.

Fumo
Mitglied

Nutze seit beginn an Bing und man sieht den Fortschritt des Dienstes, aber muss René recht geben, MS muss endlich alle Bingdienste weltweit verfügbar machen.
Und irre ich mich oder hat Google an Marktanteile verloren? Die waren doch mal jenseits der 70% Marke.

WeneMuc
Mitglied

Google hat bei mir Hausverbot,
Nutze seit Jahren nur noch Bing.

alex m
Gast
alex m

Wenn google die cortana-suche in chrome auf google umleitet sinken die marktanteile auch schnell wieder.
Firefox macht das ja auch schon.