MicrosoftNews

Microsoft übernimmt GitHub für 7,5 Milliarden US-Dollar

GitHub. Eine Plattform für Entwickler, um Projekte und Quellcodes zu hosten und zu verwalten. Viele OpenSource-Entwickler setzen mittlerweile auf GitHub um Projekte zu veröffentlichen oder um Ressourcen zu nutzen. Selbst Microsoft hat seine Entwicklungen mittlerweile auf GitHub umgezogen, sodass der nun erfolgte Schritt naheliegend ist: Microsoft übernimmt GitHub für 7,5 Milliarden Dollar.

Die private Plattform soll bis Ende des Jahres übernommen werden. Der Unternehmen, welches Repositorys für die Verwaltungs- und Versionierungssoftware Git hostet, feierte vor kurzem erst seinen 10. Geburtstag. Der Gründer von Xamarin, Nat Friedman, soll der neue CEO von GitHub werden.

Laut Microsoft soll GitHub wie gehabt unabhängig weiterarbeiten können, ohne viel Einfluss von Microsoft auf das operative Geschäft. Dies ist vor allem wichtig, um die Entwickler, die aktuell auf der Plattform anzutreffen sind, zu halten. Aktuell sind 28 Millionen Entwickler bei dem Dienst mit mehr als 85 Millionen Repositories aktiv.

Konkurrent GitLab mit starkem Zulauf

Bereits aufgrund der Gerüchte im Vorfeld konnte der GitHub Konkurrent GitLab einen starken Zulauf an neuen Accounts und Repositories verzeichnen. Unter dem Motto #movingtogitlab bekommen neue Nutzer aktuell 75% Prozent Rabatt auf Gold oder Ultimate Mitgliedschaft.

Was haltet ihr von dem Schritt Microsofts, die Entwicklerplattform GitHub aufzukaufen?


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Windows 10 ARM: Wird HP den ersten Snapdragon 850 Laptop bringen?

Nächster Artikel

Listen lassen sich jetzt in Microsofts To-Do teilen

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Comment threads
22 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
iNyssanordlicht2112eastclintwoodEissphinxDoctore99 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaune
Mitglied

Mal schauen wie viele jetzt die Plattform verlassen werden. Viele auch ohne rationalen Grund. Microsoft ist trotz all dem was sie in den letzten Jahren für die Open Source Community getan haben noch immer für viele der Bösewicht aus der Ballmer Ära: „Linux is cancer.“

gast
Mitglied

Die Frage stelle ich mir auch. Die Schlüsselfrage ist – wie hoch fällt der Dev-Exodus aus. Ich habe vollstes Verständnis für die Devs, die erstmal die Flucht ergreifen, wenn MS kommt. Die zweite Schlüsselfrage ist nämlich, welche Strategie MS mit der GitHub-Aquisition fahren will. Natürlich wird es jetzt am Anfang ganz viele wohlfeile, warme Worte geben… MS wäre aber nicht MS, wenn nicht die eigenen Tools, Dienste und Plattformen damit in den Vordergrund gespielt werden sollen oder nicht gar ein langfristiger Ausrottungsplan dahinter steckt.

iNyssa
Mitglied

Ausrottungsplan für 7,5 Milliarden Dollar!
Manche haben echt eine klatsche. Entschuldigung.
Es ist auch nur natürlich, dass MS für diese Summe irgendetwas haben möchte. Die Entwicklungswerkzeuge von MS zählen trotz allem zum besten was man bekommen kann.

reflectingsphere
Mitglied

Gitlab gleich noch dazukaufen 😀

gast
Mitglied

Toller Plan. Nur vergrault man dadurch Entwickler, statt sie an sich zu binden…

keinNick
Gast
keinNick

Da freut sich die Konkurrenz (GitLab).
Und Microsoft verpulvert 7,5 Milliarden US-Dollar.
Die Ironie: Microsoft hat sich den negativen Ruf selbst aufgebaut.
Und einen guten Ruf kann man sich eben nicht kaufen.

gast
Mitglied

Und wie du siehst ist die Erarbeitung eines noch schlechteren Rufs bei den Entwicklern offenbar die neue Mission für die Konzernoberen. Die selbstgetriebene Rufschädigung ist „Work in Progress“, wie man sehen kann…

Androvoid
Mitglied

Um die, die da jetzt – aggressiv abgeworben – äußerst infantil die Flucht ergreifen, ist es eh nicht schade, dafür kommen aber vielleicht andere wiederum hinzu… Anstelle der offensichtlich glücklichen Übernahme-Kandidaten würde ich da jetzt auch ob des locker angebotenen Überpreises strahlen und sogleich als neuer Billionär auf die Bahamas „fliehen“… 😉 Für Nokia/Lumia war halt leider kein Geld mehr da…:( Ich vermute, dass sich da jetzt Google verstärkt engagierend hinter GitLab stellen wird, wenn sie es schon nicht geschafft haben, diesen Deal in letzter Sekunde zu torpedieren… Vielleicht sind sie da auch schon fleißig bei der Abwerbe-Kampagne mit dabei…… Weiterlesen »

gast
Mitglied

Mein lieber Androvoid, diejenigen die hier stante pede die Flucht ergreifen haben mit den dünnen Verlautbarung zu diesem Deal alles Recht dazu. Sie sind nicht infantil. Infantil ist, was manche hier von sich geben. Microsoft schuldet allen eine Erklärung.

EkkeF
Mitglied

Als MS damals Nokia einverleibt hat, hab ich das auch für ne gute Idee gehalten. Aber bei diesem Deal muß ich leider sagen, warten wir’s mal ab. Noch einmal zehn Jahre werden sie’s wohl nicht schaffen … :-/

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

Auch bei Übernahme von LinkedIn hat man so geunkt. Nichts davon ist eingetreten. Microsoft hat mit seiner Entwicklungsumgebung ein hohes Ansehen bei den Entwicklern. Entwickler sind keine enttäuschten ehemaligen Windows 10 Mobile User und deshalb schon freier und professioneller in ihrer Arbeitsauffassung und ihren Entscheidungen.

nordlicht2112
Mitglied

„Entwickler sind keine enttäuschten ehemaligen Windows 10 Mobile User…….“ Da liegt aber auf deiner Seite mal wieder ein großer Denkfehler. 1. Haben die Entwickler auch für W10M entwickelt und wurdenn genauso enttäuscht 2. Müssen Entwickler für W10M auch Windows Phone User gewesen sein,. sonst hätten sie ihre Entwicklungen ja nicht testen können 3. Haber sich im Internet schon einige Entwickler zu MS geäußert und ihre Enttäuschung öffentlich gemacht, 4. Entwickler die professioneller Entscheiden werden sich mindestens 2 Mal überlgen ob sie nochmal auf den MS Zug aufsprnige oder erstmal abwarten ob er wieder an Fahrt gewinnt. Es belibt also erstmal… Weiterlesen »

MSFan
Mitglied

Herrlich wie immer die gleichen den Untergang predigen 😁

windows.sa
Mitglied

Was versteckt Mr. Nadella da an seinem Handgelenk?? Hmm ……
Apple Watch :D?

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

👍 😜

Androvoid
Mitglied

Scharfe Beobachtungsgabe, da kõnnte doch tatsächlich was4 dahinterstecken…!
…oder vielleicht einfach nur Handgelenksschmerzen aufgund der doch anstrengenden Tennismatches mit anderen Managerkollegen oder derer von Amazon und Starbucks…. ? 😉
Da es sich dabei um die rechte Hand handelt, würde das eher auf Letzteres hindeuten.

Erik B.
Mitglied

Oder ein Band 3? 😁

SpeckBrettl
Mitglied

Microsoft benutzt GitHub -> Microsoft kauft GitHub
Microsoft benutzt AppleWatches -> Microsoft kauft ……

nordlicht2112
Mitglied

Nee, das ist ein aufblasbares Surface Phone mit fünfach faltbarem Display und Kernfusionsreaktor das demnächst die Konkurrezn vom Markt bläst. *lol*

kunderico
Mitglied

Wenn ich das selbstgefällige Grinsen vom WP Mörder Nadella sehe krieg wut 😊

Androvoid
Mitglied

Nadella freut sich, dass er mit seiner Strategie so erfolgreich ist und Microsoft zu solchen Höhenflügen verhilft… Er hat es schon immer gewusst, man müßte ihn nur einmal an den Chefsessel ranlassen, damit er allen zeigen kann wie’s geht…
Ein Mann auf dem Gipfel einer steilen Karriere… Das bringt er da mit seiner Kõrpersprache und dem überlegenen Lächeln klar zum Ausdruck… Und der Aktienkurs schießt gleich um zwei Prozent in die Höhe… 😉

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

Glaubst du den guten Aktienkurs verwenden zu können um Satya Nadella zu dämonisieren hier in der Windows Community? Das ist lustig. Was der Ruf bewirkt eines der wertvollsten Unternehmen der Welt zu sein, hast du einst doch mit Apple erlebt. Apple hatte das Pech, dass Steve Jobs starb und der Sinn des Unternehmens nur noch darin besteht, sein Erbe so lange es geht zu verwalten. Heute weiß man, ein Film in dem ein Apple vorkommt ist alt und ganz sicher eine Wiederholung.

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Die Vergötterung von Steve Jobs…wenn ich mir so angucke, was er noch zu seinen
Lebzeiten an „neuen Produkten“ präsentierte. So berühmt und innovativ war das
auch nicht mehr.Also das Apple mit Steve Jobs auf immer und ewig an der Spitze der
innovation gestanden hätte…das bezweifle ich doch mal.Und sein Nachfolger ist eben
nur ein guter Buchhalter….und verdient damit bislang auch gutes Geld.

eastclintwood
Mitglied

Das, was die Amis als „Körpersprache des Erfolgs“ ansehen und auf den Bühnen der Welt zelebrieren, ist für den Rest der Welt einfach nur abstoßend und albern – artificial and without any heart. Tschakka !

gast
Mitglied

Es gibt hier wirklich zu viele grenzdebile Kleinkinder. Ihr kennt Microsoft einfach nicht. Die alte „Triple-E-Strategie“ von MS sagt euch offenbar nichts, oder? „Embrace, Extend and Extinguish“ – einfach mal danach googeln und dann erst den Daumen über berechtigte Fragen senken wäre angebracht. Ich habe zuvor lediglich zwei entscheidende Fragen in der Causa GitHub gestellt, die auch die Devs schnell beantwortet wissen wollen. Gibt es keine profunde, glaubwürdige Antwort von MS, dann wird GitHub rasch ausbluten. Und zwar zu recht. Microsoft hat kein Vertrauenskapital mehr. Sprecht doch mal selbst mit Entwicklern! Oder erklärt mir wenigstens bitte schlüssig, was MS mit… Weiterlesen »

Doctore99
Mitglied

Geld verdienen ? Warum haben sie Azure gepusht und hat’s geklappt ? Jaaa.

Doctore99
Mitglied

Die Sache war bisher so: Man hatte ein Repository auf Github und dazu eine lokale Kopie auf dem Rechner. Was nun wenn man ein Filesystem baut mit dem die Syncronisation automatisch abläuft, genau das ist glaube ich Teil von W10 seit einigen builds, „projected file system“ korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege. Nun macht das doch auch Sinn, wenn MS jetzt daran etwas ändern will können sie das jetzt sind nicht auf den guten Willen von Github angewiesen sie sind jetzt Github.

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

Sag mal, schwitzt du nicht, während du schreibst? Du strampelst dich ja geradezu ab, Microsoft und seine Produkte und Absichten schlecht aussehen zu lassen. Überlegst du auch mal in welcher Umgebung du das hier machst? Hallo! Dies ist die Windows Community!
[Nachtrag]Ach ja, zur Triple-E Strategie habe ich dann noch folgendes erfahren: Energieeffizienz, Energiesparen & Erneuerbare Energien. Was hast du daran auszusetzen? Und wo siehst du hier die Verbindung zu dem Deal mit GitHub?[/Nachtrag] 🤔😉

nordlicht2112
Mitglied

„Dies ist die Windows Community!“
Und in einer solchen Communitie diskutiert manunterschiedliche Meinungen und zwar mit vernünftigen Argument. Leider etwas das du bisher immer noch nicht verstanden hast. Stellt dir deshlab jemand die Frage warum du hier alles und leider oftmals sinnfei kommentieren musst?
Ist das deiner Meinung nach der Sinn einer Windows Communitie, ständige Lobhudelei und wilde Fantasien statt Tatsachen und/oder begründeten Spekulationen?

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

Nur, dass er und du nicht diese unterschiedlichen Meinungen habt, mal positive, mal kritische, mal negative,.. ihr habt nur negative. Erkennst du den feinen Unterschied?

eastclintwood
Mitglied

GitHub als ehemals erfolgreiche Plattform wird nach der Übernahme durch MS einen steilen Weg nehmen wie z.B. Skype – das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

Den Artikel hättest du lesen sollen, er hätte dir deine Frage und das tiefe Graben in Microsofts Vergangenheit erspart: https://www.golem.de/news/github-uebernahme-ein-super-deal-fuer-microsoft-und-den-rest-1806-134769.html