MicrosoftNewsSurface

Microsoft Surface Studio nun bei Saturn, Conrad und Co. verfügbar

Bisher konnte man das Surface Studio, den All-in-One PC mit einzigartigem Zero-Gravity Scharnier, lediglich im Microsoft Store. Nun aber startet der Verkauf auch bei verschiedenen Elektronikfachhändlern wie Saturn, Conrad und anderen.

Nur „kleine“ Konfiguration in Märkten verfügbar

Das Microsoft Surface Studio ist beispielsweise bei Saturn aber nicht in allen Filialen verfügbar. Wenn ihr nahe einer der folgenden Filialen wohnt, könnt ihr euch das heiße Teil ansehen:

  • 01067 Dresden, Webergasse
  • 10178 Berlin, Alexanderplatz
  • 10789 Berlin-Charlottenburg, Tauentzienstr.
  • 20095 Hamburg, Mönckebergstr.
  • 28195 Bremen, Papenstr.
  • 30159 Hannover, Ernst-August-Platz
  • 40212 Düsseldorf, Königsallee
  • 44137 Dortmund, Westenhellweg
  • 50667 Köln, Hohe Str.
  • 50670 Köln, Maybachstr.
  • 60313 Frankfurt, Zeil
  • 70173 Stuttgart, Königstr.
  • 80331 München, Neuhauser Str.
  • 80339 München, Schwanthalerstr.
  • 81829 München, Willy-Brandt-Platz
  • 90403 Nürnberg, Vordere Ledergasse

Es ist nur die „kleine“ Konfiguration im Markt verfügbar. Wahrscheinlich verkauft sich diese genauso „schlecht“ wie die M3-Version des Surface Pro. Die kleinsten Surface-Varianten sind bei Surface-Kunden traditionell unbeliebt.

Surface Studio – Spezifikationen

  • 28 Zoll PixelSense™-Touchscreen mit 13,5 Millionen Pixel für brillante und natürliche Farbdarstellung
  • Leistungsstarke Intel® Core™ Prozessoren der 6. Generation mit bis zu 32 GB RAM und bis zu 2 TB HDD/SSD Hybrid-Speicher
  • Innovatives Zero-Gravity-Gelenk für die optimale Bildschirmposition
  • 2.1-Stereolautsprecher mit Dolby® Audio™ Premium
  • Surface Pen, Surface Tastatur und Surface Maus sind im Lieferumfang enthalten

Die 32 GB RAM-Versionen gibt es nur im Online-Shop. An den Spezifikationen kann man auch sehen, dass das Surface Studio auch nicht mehr taufrisch ist. Mittlerweile sind Intel-Prozessoren bereits 2 Generationen weiter.

Wenn ihr in der Nähe seid und euch das Surface Studio gerne live ansehen möchtet, könnt ihr dies nun also tun. In Berlin kann man dies übrigens auch in der „Digital Eatery“ tun. Dies befindet sich in „Unter den Linden 17“ und ist das offizielle Microsoft Cafe/Showroom und ein „must see“ für alle Fans.

Surface Studio im Saturn Online Shop


Quelle

Danke Lightspeed für den Tipp!

 

Vorheriger Artikel

Telefónica fordert keinen überhasteten 5G Ausbau

Nächster Artikel

Starke Rabatte und Top-Deals auf Gearbest

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

24
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
16 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
ShyntaruLightspeedMarcoioannaparacelsus Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
paracelsus
Mitglied

SATURN bietet im Online-Shop auch die große Variante an.
Ist das nur so schwer, einen Artikel fundiert und gut recherchiert zu veröffentlichen, Herr Klient? Zumal Sie ja Experten sein wollen…..
Bei der “Bunten” wären Sie tatsächlich besser aufgehoben. Kein Wunder, dass das Surfacephone-Orakel Ihr Lieblingsthema ist.

smokermarine
Mitglied

Sorry, aber das sind keine manieren…

lina
Mitglied

Herrlich 😂 Erst Klint falsch schreiben und dann über Schreibfehler in Conrad meckern😆

Steffen1303
Mitglied

Genau Herr Clint…..😉

Shyntaru
Mitglied

Mein Gott, hast du wirklich so wenig zu tun in deiner Freizeit? Ernsthaft jetzt?

Shyntaru
Mitglied

Auslastung. Das was er hier zeigt, ist das übliche verhalten von Rentnern, welche sich über das Fussball spielende Kind von nebenan aufregen. Man hat viel zu viel Zeit und die Decke fällt einem auf den Kopf, also braucht man ein Ventil, um nicht vollkommen durchzudrehen….
Er könnte sich einfach einen Dackel kaufen, statt sich hier so aufzuspielen….

paracelsus
Mitglied

Ebenso bei Conrad – der, wie Sie sehen, mit C und nicht mit K geschrieben wird.

Samokles
Mitglied

Lieber Paracelsus, zum Einen kann man Kommentare bearbeiten. Zum Anderen hat schon der „echte“ Paracelsus postuliert: „Die Dosis macht das Gift.“ – Du hast die Dosis leider weit überschritten. Du hast hier den Luxus täglich kostenlose Artikel zu lesen, für die Du nie etwas leisten musstest. Also ein bisschen Demut und Dankbarkeit bitte. Noch dazu würdest Du so hoffentlich auch nicht mit Deinem Umfeld sprechen, also benimm Dich bitte, das geht auch anonym im Internet.

hotroad2
Mitglied

Sind die Preise ernst gemeint? Was kann das Teil, das es so einen Preis rechtfertigt?🙄

backpflaune
Mitglied

Es hat ein brillantes 28 Zoll Display dass auch als Grafiktablet genutzt werden kann. Das Schanier ist großartig.
Auf dem Papier ist der Preis gar nicht so hoch wenn man Vergleiche zieht. Nur ist es in der Praxis nicht die optimale All-in-One Lösung.

backpflaune
Mitglied

Ich verstehe noch immer nicht wer damit angesprochen werden soll? Die (mittlerweile auch noch veraltete) Laptop Hardware dürfte für viele potentielle Käufer zu schwach sein und aufgrund des fehlenden Video Inputs kann man seinen Workstation PC nicht anschließen. Das Schanier ist Großartig und der Stift macht ja den ganzen Reiz aus. Blöd nur, dass es keine Handballenablage oder programmierbare Buttons gibt. Dazu kommt die N-Trig Technik. Die hat sich ja über die Jahre enorm verbessert kommt aber an Wacom EMR trotzdem nicht ran. Meiner Meinung nach ist sogar AES besser. Dazu kommt noch die Ergonomie des Stifts. Das Surface Studio… Weiterlesen »

ExMicrosoftie
Mitglied

Geile Ideen! Wäre cool, wenn MS das machen würde. Gerade die Buttonleisten – die vielleicht auch am Surface Pro an der langen Seite passen würden? – wären ein super Gimmick für Profizeichner im Kleinformat (Architekten z.B.). Könnte ich mir gut vorstellen.

backpflaune
Mitglied

Und mit so Docks an der Seite könnte MS auch nochmal ordentlich Kohle machen.

mighty_coco
Mitglied

Stand vor zwei wochen schon im Saturn in München. Konnt mir den Kauf verkneifen 😉

skarun
Mitglied

Hab’s letzte Woche auch in Stuttgart entdeckt. In Reallife sieht es einfach brilliant aus 🙂

Alexej
Gast
Alexej

Artikel ist sowas von unsinnig… Man könnte es schon längst in Media Markt kaufen. Es steht dort seit Monaten rum. Wenn schon was posten, dann bitte zuvor richtig Informieren. Das war gerade nämlich sehr peinlich…

paracelsus
Mitglied

Artikel zu spät, falsch recherchiert, Firmennamen falsch geschrieben – Bravo, Herr Klint! Ich nehme alles zurück und entschuldige mich. Außerdem ware s ja das erste mal – kann schon mal passieren. 🙂 🙂 🙂 🙂

Marco
Mitglied

Man mag über den Inhalt des Beitrags geteilter Meinung sein, das genüssliche Abfeiern aus der Anonymität heraus ist leider noch eine Spur unerträglicher.

Shyntaru
Mitglied

Zu teuer für das was es kann …. da muss einfach noch eine ganze Ecke mehr Leistung geboten werden, dass es wirklich Leute anspricht, welche damit Professional arbeiten wollen.

Lightspeed
Mitglied

Seh ich nicht so. Für mich perfekt. Habe mir gestern gefühlt eine Stunde mit dem Gerät Zeit genommen – genial! Würde dafür derzeit keinen IMac kaufen, geschweige denn einen Mülltonnen-MacPro. Das Immersionserleben ist toll, der Kontakt zu dem was Du auf dem Rechner machst einmalig. Das Bildschirmscharnier hat mich begeistert. Für meinem Bereich – Grafik und Fotografie – perfekt. Schneller muss für mich nicht – und ich bin Professional. Jetzt muss ich nur noch alle meine Macs und den 2006er MX5 verkaufen …😉. Und ganz nebenbei …. Der Ton von einigen hier und die Ansprüche sind absolut daneben.

Shyntaru
Mitglied

Der Pro Mac fliegt denke ich eh recht bald aus dem Sortiment. Man hat ja nun den IMac Pro, welcher besagte Leitung bietet. Doch 16000 Euro in der Topausstattung ist jenseits von allem 🙂

Lightspeed
Mitglied

Genau. Daher verstehe ich auch nicht, warum hier immer das Preis-Argument bemüht wird. Fast alle Windows-Fans haben mich Apple Nutzer über Jahrzehnte damit geplagt, dass Apple zu teuer ist. Jetzt baut MS Geräte, die ähnliche Regionen erreichen, weil sie auch neu und innovativ sind und sich eben nicht mehr in einer hässlichen grauen oder schwarzen Kiste verbergen. Und dann ist auch nicht gut. Ist dass denn immer noch dieser Billig-Charme, den langjährige Win-Nutzer aufgesogen haben? Geht nur Kiste? Am besten ständig offen mit raushängenden SATA-Kabeln. Ich bin Grafiker und Fotograf. Ich stelle Design her. Ich will mich dann auch mit… Weiterlesen »

Shyntaru
Mitglied

Unterstreiche ich voll und ganz. Technik ist heute auch ein alltäglicher Begleiter und mit eben jener muss man sich auch wohlfühlen. Daher begrüße ich es, dass MS hier ähnliche Wege geht wie Apple.

ioanna
Mitglied

Könnte ich mir mit Solid Works (wenn kompatibel) ebenfalls vorstellen. Da macht mein Vorgesetzter sicher nicht mit, Schade.