News

Microsoft stellt neues Bing Network vor

bing_logo_v2016

Microsoft hat gestern seine neue Werbe-Plattform „Bing Network“ präsentiert. Mit Bing Network wird Werbetreibenden eine noch bessere Möglichkeit angepriesen, ihre Botschaft an den Kunden zu bringen.

In der letzten Zeit konnte man durch neue Partnerschaften, wie z.B. mit AOL und dem Wall Street Journal, die Verbreitung des hauseigenen Angebots Bing sukzessive zu steigern. Diese Partner binden die Suchmaschine nämlich in ihre eigenen Strukturen mit ein. So konnte man neue Nutzer gewinnen.

In der Ankündigung verweist man demzufolge auf 60 Millionen „unique searchers“, welche nur über das Bing-Netzwerk erreicht werden können.

Bing könnte sich im Laufe der Zeit zu einem noch stärkeren Konkurrenten für Google entwickeln. Auch auf Apple-Geräten ist die Bing-Suche voreingestellt und die digitale Assistentin Siri greift ebenso darauf zurück.

Microsoft betont natürlich auch die Verbindung zwischen Cortana – der eigenen Sprach-Assistentin – und Bing. Diese mache das Bing Network „einzigartig“. Natürlich darf bei einer solchen Ankündigung auch ein Video nicht fehlen:

 


Quelle: Bing Ads Blog via Neowin

Vorheriger Artikel

NexDock: Eine neue Möglichkeit, um Continuum zu nutzen?

Nächster Artikel

Windows Store: Fehler 0x80246017 bei Download von Mail & Kalender u.a.

Der Autor

Torben

Torben

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
WinSchizoL1020YErolin Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
rolin
Mitglied

Wenn nur endlich mal diese Funktionen auch für den deutschen Markt kommen würden…

L1020YE
Mitglied

Schrecklich, das die für die Bewerbung eines Microsoft-Dienstes kein Windows Phone verwenden. Ein iPhone, das das „Hey, I’m Cortana!“-Bild zeigt.Genial!?

WinSchizo
Mitglied

@ L1020YE
Da hast recht. Glaub aber, wen da ein Lumia wer, würden die betrachter des Spots sich wundern was für ein Smartphone das ist. Kenne ich nicht und daher ist bing wohl was für Exoten.
(Ironie)
Oder doch nicht?
Wer weiß!