News

Microsoft schließt Office Deal mit 20 neuen Android Partnern!

office-for-android

Bereits im März haben wir über Microsofts Office Partnerschaft mit Samsung berichtet. Diese brachte (zumindest in Deutschland) die mobile Office Suite werkseitig auf das Samsung Galaxy S6 und S6 Edge. Die Redmonder haben nun kräftig in die Hände gespuckt und 20 weitere Android Partner hinzugewonnen, die ihre Tablets in Zukunft mit vorinstalliertem Office ausliefern werden.

Neue Partner:
  • Axdia International GMBH – Germany
  • Cube – China
  • DL – Brazil
  • General Procurement – United States
  • Grupo Nucleo – Argentina
  • Haier – China
  • Inco – Mexico
  • Ionik GBMH – Germany
  • Iview – United States and Latam
  • LG – Global
  • Multilaser – Brazil
  • Noblex – Argentina
  • Pacific (Vulcan) – Mexico
  • Philco – Argentina
  • Positivo – Brazil
  • Prestigio – EMEA
  • Sony – Global
  • Teclast – China
  • TMAX Digital – North America
  • Wortmannn – Germany

Das Sony Xperia Z4 Tablet wird bereits innerhalb der nächsten 90 Tage mit Microsoft Office, OneDrive und Skype ausgeliefert.

Bei der Masse an Android Geräten, die im Umlauf sind, bietet sich für Microsoft eine riesige Chance endlich eine Kerbe in Google’s Docs und Drive zu schlagen. Diese haben trotz minderwertiger Features (zum Nulltarif) einen nicht unerheblichen Marktanteil aufbauen können. Neben einer hohen Marktdurchdringung, erhofft sich Microsoft neue Kunden für seinen Abodienst Office 365.

Noch ist unklar welchen Anreiz Microsoft seinen Partnern geboten hat. Denkbar ist eine Minderung der Linzenzzahlungen für Androidgeräte gegenüber den Redmondern. Der Softwareriese nimmt jährlich Milliarden an Patentlizenzgebühren für Googles Betriebssystem ein.

 

Wird Microsoft Google damit in seine Schranken verweisen können? Was meint ihr dazu?


 

Quelle

 

Vorheriger Artikel

App-Baukasten für Einsteiger: Mit Windows App Studio Beta schnell und einfach zur eigenen Windows 10 App

Nächster Artikel

Gerücht: Das sind die Einschränkungen von Windows 10 Mobile bei Smartphones mit 512 MB

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
123321Tom Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tom
Gast
Tom

Was mich bei Google nervte, bevor ich das Konto gelöscht habe: Wenn ich Google Drive installiert habe, waren Docs, Sheets und der ganze Mist auch mitinstalliert. Google Chrome lud sich selbständig ein, in der Taskleiste zu verweilen – und das bei jedem Neustart des PC’s. Was soll das? Aufdringlich die eigenen Dienste präsentieren?

123321
Gast
123321

naja das ist schon fast eine Kriegserklärung an Google… aber sehr cool von Microsoft 🙂