MicrosoftNews

Microsoft entwickelt und produziert keine Smartphones mehr in Finnland

Finnland Nokia

Einst wurden in Finnland die zahlreichen Smartphones von Nokia entwickelt und produziert. Danach folgte die Übernahme der Gerätesparte durch Microsoft und im Anschluss folgten einige Ankündigungen bezüglich Stellenabbau.

Und diese treffen nun auch die letzten 1’350 Stellen in Finnland, wie der finnische TV-Sender YLE berichtet. Laut dem Fernsehsender teilte Microsofts Mobile-Abteilung mit, dass man die Verhandlungen zum ordnungsgemässen Abbau der verbleibenden Arbeitsplätze nun endgültig abgeschlossen habe. Bei den betroffenen Stellen handelt es sich um diejenigen, die Microsoft in einem internen Memo an die Mitarbeiter im Mai angekündigt hatte.

Ein Grossteil der Entlassungen der Mitarbeiter soll in den kommenden Wochen vollzogen und bis Ende des kommenden Jahres sollen dann alle noch verbleibenden Mitarbeiter in Finnland entlassen werden.

Damit findet die Smartphone-Produktion in Finnland ihr endgültiges Ende, denn aktuell baut kein Hersteller mehr Smartphones in Finnland, wie Winfuture berichtet. Auch Microsoft produzierte schon seit längerer Zeit keine Smartphones mehr in Finnland, betrieb aber noch einige Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.

Die gesamte Entwicklungsarbeit rund um Smartphones aus dem Hause Microsoft findet nun in den USA statt, wo auch einige Mitarbeiter aus Finnland eine neue Aufgabe erhalten sollen.

Was haltet Ihr von diesem Schritt? Nachvollziehbar, dass Microsoft die Produktion in Finnland endgültig schliesst und die Entwicklung der Geräte in die USA verlegt? Schreibt es uns in die Comments.


Quelle. YLE via Winfuture

Vorheriger Artikel

Offizielle ESL-App endlich für W10M verfügbar

Nächster Artikel

Warum ich bei Windows Mobile bleibe

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
13 Comment threads
19 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
24 Comment authors
AndrovoidHirsch71LeoclausiBasti.830 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
cXpert
Mitglied

Ich kenne die Gründe nicht warum sie nicht mehr in Finnland produzieren wollen. Von daher schwer zu sagen was ich davon halten soll;)? Habt ihr diesbezüglich denn noch mehr Informationen? Gehälter? Produktionskosten?

pweissteiner
Mitglied

Ich wette der Grund ist folgender: Die Produktion ist zu Teuer in Finnland! Meine Befürchtung ist das microsoft eine verlegung der Produktion angibt aber es gar keine verlegung sondern eine schließung gibt! D. H das ich denke das man weniger produzieren will da di Marktanteile (einschließlich Deuschland) gesunken sind!

Leo
Gast
Leo

MS ist ja nicht dumm, ich denke sie werden produzieren lassen. Ohne Verantwortung.

Omega420
Mitglied

War absehbar…

tyloona
Mitglied

tja auch für nokia hat der spruch von gorby gültigkeit wer zu spät kommt ! den bestraft das leben trent verpennt ! wahrscheinlich haufenweise falsche entscheidungen getroffen und schwupps ist der grösste handy herstellen geschichte

Macoers
Mitglied

Als ehemaliger und kommender Nokia Fan gibt’s da für mich nur eins zu sagen —> NIE WIEDER GERÄTE VON MICROSOFT!! Sie haben fast ein komplettes Traditionsunternehmen runtergewirtschaftet und dazu in den letzten Jahren noch nicht mal Erfolg mit ihrem behäbigen OS auf sehr guten Smartphones gehabt! Finnland mußte bluten und Europa als Produktions-/Entwicklungsstandort total beschnitten. Schade was da mit so vielen guten Leuten abgezogen wird. Dabei saß die ganze Unfähigkeit seit Jahren in Redmond! Ich appelliere hier an alle treuen Nokia Fans, macht es nicht länger mit! Wir sind bereits im 5. Jahrestag der Nokia Vernichtung! –>>> http://www.telekom-presse.at/business/zum_fuenften_jahrestag_der_vernichtung_von_nokia_als_smartphone_marktfuehrer.id.34967.htm 2017 wird… Weiterlesen »

Hirsch71
Mitglied

Nokia existiert ja weiter, es gibt ja weit mehr, als den Smartphone-Bereich u. durch die Übernahme von Alcatel-Lucent für einen zweistelligen Milliardenbetrag, ist Nokia sogar besser aufgestellt! Der Smartphone-Bereich ist ohnehin nicht profitabel, wenn man mal von Apple & Co. absieht u. selbst da wird es schwieriger… Bin mit dem 950 XL u. meine Mutter mit dem 640 sehr zufrieden… und als Redstone-Insider im Fast Ring gespannt, wie der Angriff auf den Business-Bereich mit SurfacePhone & Co. in 2017 ankommt … Die Surface-Reihe läuft doch sehr erfolgreich… Immer diese Miesmacherei… Zufriedene Grüße aus Cottbus von Hirsch71

Leo
Gast
Leo

ist die Darstellung nicht etwas grau und anti-MS?

Happy WP Fan
Mitglied

Nokia hat sich in Deutschland nicht besser verhalten

pilger
Mitglied

Nun also das ist eine extreme Sichtweise und stimmt nicht ganz. Nokia hat schon vor Microsoft falsche Entscheidungen gefällt. So wie Siemens und Motorolla, auch ehemals große am Handy Markt, haben sie die Entwicklung von Smartphones verpennt. Genauso auch Microsoft. Der Niedergang von Nokia haben diese auch selbst herbeigeführt, Stichwort Bochum. Auch der Neustart wird nicht sehr erfolgreich sein, weil ein weiterer Android Anbieter braucht der Markt nicht zwingend.

Taeniatus
Mitglied

Zu deinem Stichwort: Wenn’s überhaupt, dann hatte „Bochum“ nur in Deutschland Nachwirkungen. Europa bzw. Weltweit gar keine. Da haben die Nokianer eher den Trend verschlafen bzw. zu lange an Symbian fest gehalten. Mit Meego hätten sie es vielleicht geschafft.

voodoo
Mitglied

Das Nokia das selbe in deutschland abgezogen hat haste aber vergessen oder? Ich kenne genug Leute die genau deswegen keine Nokia s mehr gekauft haben dein gutes recht das zu verteilen aber meist du wirklich das irgend ein unternehmen auch nur 1 sec an die Leute denkt sie denken nur an wirtschaftlichkeit und Profit.

Mario
Mitglied

Das sagt sich immer so leicht. Die jetzt entlassenen Beschäftigten haben mit der Sache in Deutschland wahrscheinlich rein gar nichts zu tun. Und für diese Mitarbeiter tut es mir einfach nur leid.

cu
Mitglied

Ohne MS wäre die „Vernichtung“, wie du es reißerisch nennst, vermutlich schon viel schneller vorüber. Da hat jemand Ursache und Folgen vertauscht. Schade ist es trotzdem um die Finnen.

Androvoid
Gast
Androvoid

Nokia hätte durchaus noch die Reißleine ziehen und anstatt an Microsoft zu verkaufen, als einfacher Android-Hersteller so recht und schlecht weitermachen können. Einerseits der Stolz des erfolgreichen nationalen Vorzeigeunternehmens, andererseits der Glaube, dass durch die Übergabe an den softwareerfahrenen US-Riesen der Standort für Finnland eher gesichert sei, hat sie wohl zur Entscheidung für den Verkauf veranlasst. Nokias Hardware war ja – abgesehen von Touch – nach wie vor top, es fehlte ihnen nur an einem entsprechend konkurrenzfähigen modernen OS, das damals Microsoft genau zu bieten schien. Und mal Hand aufs Herz: Wer (auch von uns) hätte damals gedacht, das es… Weiterlesen »

Aqua
Mitglied

Traurig, aber ne logische Konsequenz. Hauptsache, die Teile werden kostengünstig weiter in Asien produziert….Vietnam, China und Co.

lorisooooobi
Gast
lorisooooobi

Und was ist mit Jolla? Die Stellen doch auch in yfinnland her…oder lassen die bei Foxconn fertigen?

Taeniatus
Mitglied

Foxconn

NeroC
Mitglied

Ist so bei international aufgestellten Konzernen. Darf man sich nix bei denken solange der eigene Arbeitsplatz nicht betroffen ist.

matcho782
Mitglied

Nichts anderes als Nokia bochum geschlossen hat , ein rentables werk nach rumänien verlegt hat und dann auf den arsch gefallen ist .. und 2500 leute arbeitslos wurden .Gut finde ich das nicht , aber ne logische konsequenz aus microsofts total verfehlter handypolitik ..

Tommy
Gast
Tommy

Nicht zu verstehen.
Seit Jahren erzählen die Experten hier in der Community bzw. auf Windows Area und Dr. Windows das die Lumias die Top Geräte sind. Das Lumia 920 (ein 195 g schwerer Briefbeschwerer) war vom Design der Hit. Samsung Galaxy nur Plastik Mist.
Warum sind die Geräte eigentlich nicht gekauft worden?

Taeniatus
Mitglied

Weil da das falsche OS drauf war ?. Mit Android oder Meego hätten sie vielleicht eine Chance gehabt.

Abdullah
Mitglied

Naja es sollte ja auch eigentlich jetzt bekannt sein dass es definitiv keine Lumia Geräte mehr geben wird es werden jetzt nur noch Surface Phones kommen. Und diese sind schon sehr populär in der Entwicklung. Es ist die Rede von einem Qualcomm 830 der bis zu 8 gb RAM ermöglicht Und Ich bin mir ziemlich sicher dass dieses Surface Phone noch dieses Jahr erscheinen wird.

michael
Gast
michael

kannst du mir auch die lottozahlen vom wochenende sagen? du bist ja ein ganz helles kerlchen!

Michael
Gast
Michael

Wer soll denn die Smartphones kaufen. Selbst Joe Belfiore benutzt doch lieber ein Iphone.

Leo
Gast
Leo

das hat was mit Einstellung und Geschmack zu tun. Diese Komponenten können sich jederzeit ändern.

clausi
Mitglied

Wenn Microsofts Marketing gestimmt hätte, dann hätte auch der Absatz gestimmt. Wenn man nicht abends mindestens halbstündlich von Apple-Werbung im TV zugemüllt werden würde und in jedem Elektronikmarkt über jede Menge Apple-Werbungstische und Plakate stolpern würde, sähe der Markt wohl ein wenig anders aus; das gleiche gilt übrigens für Samsung.

Leo
Gast
Leo

Bei denen intern lief doch was schief. Die konnten doch nicht für das Produkt werben, da 10586 eine Bausstelle war und erst jetzt zum Abschluss kommt. Anniversary ist anders aufgestellt, aber eben zu spät. Damals hätten sie für „fehlerhaftes Gerät“ (beinahe jedes dritte wird getauscht) und ein instabiles und unfertiges System geworben. Na und das geht natürlich auch nicht. So wäre der Imageschaden noch schlimmer gewesen. So belachen sie alle weil sie nichts verkaufen, haben aber mit Anniversary und eines anderen Namens (z.B, Surface Phone) die Möglichkeit neu einzusteigen, oder wieder einzusteigen. Dabei müssen die Absätze erst einmal gar nicht… Weiterlesen »

Basti.830
Mitglied

Passt zur neuen Strategie. Finde ich nicht so gut.

Leo
Gast
Leo

moralisch gesehen… dann auch noch aus unserer Sicht, die die viel zu wenig darüber wissen, ist das natürlich nicht in Ordnung. Denn dahinter befinden sich Menschen die ihre Arbeit verloren haben. Aber wenn man es genau betrachtet, hat Nokia selbst dazu beigetragen. Hier MS die Schuld zu geben wäre ja nicht richtig. Ein weiterer Punkt… dass etliche Geräte fehlerhaft waren, gerade was Lumia 950 und 950 XL betrifft, was da gelaufen ist wissen wir auch nicht. Motiviert schien das aber auch nicht mehr zu sein. Unter Umständen trägt man zu einem Abgang bei, wenn die Qualität der Produkte zu wünschen… Weiterlesen »