News

Microsoft Portable Power – erstes Produkt ohne Nokia Branding

Je wichtiger das Smartphone als täglicher Begleiter wird, umso katastrophaler wenn in den falschen Momenten der Saft ausgeht. Aus diesem Grunde erfreuen sich externe Zusatzakkus immer größerer Beliebtheit, die es erlauben das Handy unterwegs auch ohne Steckdose wieder aufzuladen. (Ich haber meiner Freundin letztens ein solches gekauft, nachdem sie 5 Stunden ohne Strom im Zug fest saß).

Heute hat Microsoft seine eigene, stylishe Variante dieses Zubehörs vorgestellt. „Microsoft Portable Power“ ist ein Zusatzakku mit einer Kapazität von 6000 mAh – fast doppelt so viel wie das bisherige Nokia „Power Pack“  und genug, um praktisch jedes Smartphone mindestens zwei mal aufzuladen. Und das soll auch noch genau so schnell gehen, wie an der Steckdose, verspricht Microsoft. Das Zubehör selbst wird über einen USB-Anschluss aufgeladen und hat nach ca. 4 Stunden wieder volle Power.

 

DC-21 Lumia Akku

 

Das „Microsoft Portable Power“  – oder wie auch immer der Deutsche Name lauten wird – kommt in den typischen Lumia-Farben Grün, Orange und Weiß und soll schon im Oktober für 39 Euro zu kaufen sein. (Ob es dann gleich auch in Deutschland verfügbar ist, bleibt allerdings noch abzuwarten.)

Microsoft ersetzt Nokia

Mehr noch als das schicke Design, dürfte für Lumia Fans aber ein ganz bestimmtes Detail interessant sein. Wie auf den Bilder deutlich zu sehen, schmückt das Gehäuse ein Microsoft Schriftzug, wo man bisher Nokia erwartet hätte.

Das Zubehör mit der Modelnummer DC-21 ist damit das erste Produkt, auf dem das Microsoft-Branding den Namen des finnischen Traditionsherstellers ersetzt hat. Ein Anblick, an dir wir uns gewöhnen müssen.

 

Erstes Lumia Produkt mit Microsoft Brandin
DC-21 mit Microsoft Schriftzug. Zum Vergrößern klicken.

 

Vorheriger Artikel

Eine verrückt-geniale Theorie woher Windows 10 seinen Namen hat

Nächster Artikel

Hurra, Poki 2.0 ist da! Pocket Client Windows & Windows Phone

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: