MicrosoftMicrosoft HoloLensNews

Microsoft Patent: Willkommen auf dem Holodeck

Das Problem mit dem eingeschränkten Sichtfeld der Microsoft HoloLens ist bekannt. Bereits vor kurzem wurde ein Patent veröffentlicht, in dem gezeigt wird, wie das Sichtfeld der Brille vergrößert werden soll. Während hierbei zwei verschiedene Display Technologien miteinander verbunden werden, wird das Problem in einem neuen Patent anders gelöst.

Das neueste Patent, dass am 22.12.2016 veröffentlicht wurde, zeigt, wie mit Hilfe von Beamern Gegenstände und Objekte in die Umgebung projiziert werden können. Die Brille kann dreidimensionalen Inhalt wiedergeben, der an der entsprechenden Stelle in den von den Beamern projizierten Inhalt an der Wand eingefügt wird. Durch diese Möglichkeit wird das Sichtfeld vergrößert, da alles was außerhalb des Sichtfeldes der Brille liegt, durch die Beamer angezeigt wird. Alle Vorteile einer Mixed Reality Brille bleiben erhalten, denn es wird lediglich das Sichtfeld durch die Beamer erweitert.

In dem dazugehörigen Video von Microsoft Research könnt ihr euch noch einmal anschauen wie eine solche Erweiterung aussieht:


via MSPU

Vorheriger Artikel

Wird Microsoft der erste Billionen Dollar Konzern?

Nächster Artikel

Cube WP10: Anniversary Update erzwingen

Der Autor

Hannes Lüer

Hannes Lüer

Technik Freak und Windows Fan aus Leidenschaft

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
Omega420turbolizerneueinsteigerdichterDichterlars7861 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Harry_Mitt
Mitglied

Langsam kommt Fahrt in die Sache, der nächste Schritt ist dann die Brille weg lassen und alles mit Projektoren (Beamern) machen. 😉

Florian_L
Redakteur

Bisher braucht man noch eine Projektionsfläche dazu, manche Hologrammprojektoren lösen das mit Nebel und solche wie die HoloLens lösen das über Glasflächen

dichterDichter
Mitglied

Es gibt auch netzhautprojektoren…

turbolizer
Mitglied

Kennst du schon das Drehbuch für den neuen James Bond?

Andi
Mitglied

Es wird viel möglich sein mit VR und Co in Zukunft. Die Stromrechnung wird dabei leider auch teurer werden bei all den Geräten welche zusätzlich laufen müssen.

Lars
Mitglied

Aber da die Strompreise ja ständig am Sinken sind, ist das ja kein Problem 😀

Andi
Mitglied

Ernsthaft? Es wird eher alles teurer. Die Nebenkosten werden immer mehr zur 2. Miete 🙁

DonDoneone
Mitglied

Stimmt schon ja. Meiner Meinung nach sind aber auch die ganzen modernen stromsparenden Geräte daran mit schuld.
Je weniger Strom wir verbrauchen desto teurer wird der Strom.
Irgendwo müssen die das verlorene Geld wieder rein holen.
Das ist nur meine Meinung, aber ich finde es ist auch nicht von der Hand u weisen..

Omega420
Mitglied

Das wird genau wie das Kinect floppen. Jedenfalls auf dem Massenmarkt. Wer will denn schon in seinem Wohnzimmer die ganze Zeit gefilmt werden?