Gerüchte&LeaksMicrosoftNews

Microsoft lässt grüßen: Plant Google sein ganz persönliches Surface?

SurfacePro3

Als Marketing-Spezialist Apple am 9.September im Rahmen seiner Keynote sein „revolutionäres“ iPad Pro der Weltöffentlichkeit präsentierte und zur Krönung dessen auch noch Microsoft Office-Vize Kirk Koenigsbauer ein paar Runden auf dem Surface inspirierten Flachmann drehte, war das weltweite Medienecho irgendwo zwischen grenzenloser Faszination und beißendem Spott hin und her gerissen.

Doch wenn Jemand ziemlich genau ins Schwarze getroffen hat, dann findet es legitimerweise zumeist irgendwann seine Nachahmer – das war schon beim iPhone so und das ist nun auch beim Surface Pro von Microsoft so.

iPadPro

Und während Microsoft am 6.Oktober wohl aller Wahrscheinlichkeit nach das sehnlichst erwartete Surface Pro 4 enthüllen wird, scheint man möglicherweise auch beim zweiten großen Mitbewerber Microsofts nicht nur mit einem Auge Richtung Redmond geschielt zu haben, zumindest wenn man diesem Gerücht hier Glauben schenken mag:

So berichtet Android Police, dass Google möglicherweise einen optisch gleichwertigen Nachfolger des Chromebook Pixel plant, welcher allerdings diesmal mit Android Marhmallow statt dem zuvor installierten Chrome OS ausgeliefert werden soll.

Das als Pixel C geplante Gerät soll neben einem extrem hellen 10.2 Zoll großem Display mit einer Pixeldichte von 308 ppi auch über eine optionale ansteckbare Tastatur verfügen, die geschlossen automatisch aufgeladen wird. Das Keyboard soll zudem in zwei unterschiedlichen Ausführungen (Aluminium und Leder) angeboten werden.

Unter der Haube soll ein NVIDIA X1 Quad-Core Prozessor im  Zusammenspiel mit einer Maxwell GPU und 3 GB LPDDR4 Arbeitsspeicher für entsprechende Leistungswerte sorgen, zudem soll das Pixel C via USB-C wieder aufgeladen werden können.

Und während Android Police das auf verlässlichen Quellen basierende Gerücht nach eigener Aussage als sehr wahrscheinlich einstuft, erscheint ein weiteres Surface-inspiriertes Gerät tatsächlich nicht ganz abwegig, auch wenn über die Verwendung eines Stiftes oder Kickstands bisher ebenso nur spekuliert werden kann.

Bereits morgen könnten wir schon mehr erfahren, denn Google wird am 29.September im Rahmen eines großen Launch-Events in San Francisco nicht nur neue Soft-, sondern gewiss auch neue Hardware präsentieren. Ob auch das Pixel C dabei sein wird und ob das Surface tatsächlich Pate stand, könnten wir also schon in Kürze erfahren.

Könnte ein Surface-inspirierter Tablet-Hybride von Google einem kommenden Surface Pro 4 von Microsoft den Kampf ansagen?

Quelle: Android Police via WMPU

Vorheriger Artikel

Neuer Name und Unterstützung für weitere Geräte: Windows Device Recovery Tool erhält wichtiges Update

Nächster Artikel

Umstrukturierung: Microsoft ändert ab nächstem Quartal seinen Finanzbericht

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
kaiserkiwiEyupRudolfthommesborgAntares Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Antares
Mitglied

Mal sehen, wie spannend Googles Event morgen wird. Auf der Hardwareseite wirkt es für mich – basierend auf dem, was bis jetzt geleakt wurde – mit dem Nexus 5X, Nexus 6P, Pixel C und den neuen Chromecasts relativ unspektakulär, und was Caschy so schreibt bzgl. dem Google Music Family Plan und den Verbesserungen bei Google Photos, sieht es auf Seite der Webdienste nicht so viel anders aus. Die für mich interessanteste Frage wäre ehrlich gesagt, ob Google in Sachen YouTube endlich die Hosen runterlässt und zeigt, wie das Konzept der neuen Abomodelle nun aussehen soll. Wenn das ominöse Datum vom… Weiterlesen »

thommesborg
Mitglied

Das Surface Tablet/Laptop ist ja auch eine fast geniale Bauform. Fast nur, weil der Kickstand eigentlich nervt, egal wie perfekt man ihn einstellen kann. Beim Laptop hält die Basis das Display. – Du hast aber eines nicht erwähnt, es soll nämlich ein reines Entwicklergerät werden, welches nie die Masse erreichen wird oder soll. Wie bei den Pixel 1 und 2, welche es nur in US und UK gibt. Persönlich hätte ich mich wahnsinnig über ein Chrome OS Tablet gefreut. Also genau das Beschriebene Gerät, aber mit Chrome OS. Ultraportabel mit ultra-schlankem und sehr sicherem OS.

Rudolf
Mitglied

Das hat einen 10,2 Zoll Display. Wo war nochmal die grenze für kostenloses Office 10,1 Zoll?
Die sind ziemlich zuvorkommen für Microsoft.

Eyup
Gast

Weder iOS (auch nicht 9) noch Android eigenen sich in der aktuellen Form für wirklich produktives Arbeiten. Da ist es auch egal wie genial und schnell die Hardware ist. Chrome OS habe ich auch probiert aber so richtig produktiv ist damit auch immer noch schwer. Hier wird so schnell weder Google noch Apple was aus dem Hut zaubern können. Natürlich gibt auch auch Nutzer die mit E-Mail und ein paar Office-Dokumenten schon produktiv sind, dann geht es vielleicht.

kaiserkiwi
Mitglied

Ganz ehrlich? Es kann nichts schöneres für Microsoft geben, als die Bestätigung, dass nach dem dritten Versuch das Surface wohl ein absolutes Traumgerät ist. Lenovo baut ein Klon, Apple lässt sich inspirieren und jetzt kommt auch noch ein Google Surface? Mehr Kompliment geht wohl kaum.