News

Microsoft kündigt großes Update für Microsoft Band und Microsoft Health an

MSBand_Male_ProductDetail_MtnBike_8501

Das Microsoft Band und die Fitness und Gesundheits-Plattform Microsoft Health entwickeln sich weiter. Nachdem das letzte große Update wichtige neue Features wie das Tracken von Fahrrad-Touren, die On-Screen Tastatur und die Integration von third-party Apps brachte, hat Microsoft nun angekündigt, die Plattform in den kommenden Tagen und Wochen weiter auszubauen.

Zum einen wird die Integration von third-party Diensten weiter ausgebaut. So soll das Microsoft Band ab heute auch mit den Biking-Apps MapMyRide und Strava synchronisiert werden können.

Microsoft’s eigene Health App wiederum wird bald auch ohne das Band funktionieren. Die meisten neueren Smartphones verfügen ja selbst über einen eingebauten Schrittezähler (bei den Lumia Geräten nennt sich das SensorCore) auf dessen Daten die Health App bald zugreifen kann. Das entsprechende Update soll „in den kommenden Wochen“ erscheinen.

Die wichtigsten Neuerungen betreffen aber die Web-Applikation von Microsoft Health und werden unter dem Stichwort New Insights („Neue Einsichten“) angekündigt.

  • Comparative Insights (Vergleichende Einsichten): Als Feedback und Motivationshilfe wird es mit diesem neuen Feature möglich sein, die eigenen Daten (Schritte, Schlaf, Trainingshäufigkeit) mit dem Durchschnitt der anderen Health User zu vergleichen, die über ähnliche Größe und Gewicht verfügen.
  • Sleep Recovery: Soll helfen zu analysieren wie gut sich der Körper im Schlaf erholt.
  • Fitness Benefit (Fitness Fortschritte): Ermöglicht den vergleichen mit eigenen, früheren Daten, um so die eigenen Fitness Fortschritte beobachten zu können.
  • VO2 Max: Schätzt das maximale Sauerstoff Volumen, das wähend des Trainings verbraucht wird.
  • Run/Exercise Observations (Trainings Beobachtungen): Dieses neue Feature soll dabei helfen, Einsichten aus den gespeicherten Workout Daten zu gewinnen. An welchem Wochentag bringt man die beste Leistung? Hat die eigene Perfomance nachgelassen, oder hat man Fortschritte gemacht? Soll auch detaillierte Statistiken analysieren, um spezifische Aspekte der Jogging-Touren /Workouts zu identifizieren, die man verbessern kann. Was auch immer das genau bedeuten soll.

Diese neuen Funktionen sollen ab dem 27. April in einem erneuerten Web Dashboard bereit stehen. Was die im einzelnen leisten, wird man dann erst sehen müssen. Aber Microsoft arbeitet offenbar tatsächlich an der Vision, eine Plattform zu entwickeln, die nicht nur Daten sammelt, sondern dem User auch dabei hilft, Erkenntnisse daraus zu ziehen. Ich bin auf jeden Fall gespannt.


 

Quelle: Microsoft via winsupersite

 

Vorheriger Artikel

Nächstes Xbox One Preview Update kommt mit Miracast Support und mehr

Nächster Artikel

Bis zu 15.000$: Microsoft zahlt Kopfgeld für Bugs in Project Spartan

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: