News

Microsoft kauft Startup Swing Technologies

Die Zeit ist reif für eine neue Acquisition. Microsoft kauft das nächste Startup-Unternehmen. Objekt der Begierde ist dieses Mal Swing Technologies. Das in San Francisco ansässige Entwicklerteam steht hinter der iOS-App SWNG.

Soziales Netzwerk zum Teilen von interaktiven Bildern

Mit dieser App können Nutzer sogenannte Swings erstellen und mit anderen Nutzern in einem sozialen Netzwerk teilen. Swings sind eine Art lebendige Bilder. Während iPhone/Windows Phone User bereits lebendige Bilder von ihren Kamera-Apps kennen, gehen Swings noch weiter. Sie ermöglichen die Zusammensetzung von Bildern, Videos und Animationen zu kleineren Sequenzen. Diese Sequenzen werden dann im Netzwerk geteilt, können aber nicht kommentiert werden. Wohl aber kann man anderen Mitgliedern des Netzwerkes folgen.

Ein weiteres spannendes Feature von SWNG ist die Möglichkeit, ein 3D-Selfie von sich selbst zu machen, indem man die Smartphone-Kamera um den Kopf kreisen lässt. Über das aufgenommene Material können verschiedene Filter gelegt werden. Beim Abspielen wird auch die Bewegung des Smartphones registriert und beeinflusst die Animationen. Neben dem eigenen SWNG-Netzwerk unterstützt die App auch die Veröffentlichung der kurzen Sequenzen auf Facebook, Instagram und Twitter.

Neue Features für Skype?

Die Mitarbeiter des Startups sollen Teil der Skype-Gruppe werden. Dies würde die Skype-App mit neuen Funktionen für die neu eingeführte Funktion „Momente“ ausstatten. Tommy Stadlen, der Mitbegründer von Swing Technologies, sagt dazu:

“This is a unique opportunity for the team to bring our ideas to a global audience (…). It’s an exciting time to join Microsoft, which is thriving under the leadership of Satya Nadella. We believe in the power of brands and technology, so the Skype mission and values resonate strongly with us.”

„Dies ist eine einzigartige Möglichkeit für das Team, unsere Ideen einem weltweiten Publikum näher zu bringen (…). Es ist eine aufregende Zeit, zu Microsoft zu kommen, welches unter der Führung von Satya Nadella aufblüht. Wir glauben an die Macht von Marken und Technologie, also übereinstimmen die Ziele und Werte von Skype sehr stark mit den unseren.“ 

Microsoft erhält damit die Expertise des Unternehmens. Es ist davon auszugehen, dass es die Funktionen in Skype einbauen möchte, um sich mit seinen Momenten stärker von den Stories bei Instagram, WhatsApp und Snapchat abzusetzen.

Was sagt ihr zu der Übernahme? Nutzt ihr „Momente“ oder findet ihr die Funktion eher lästig?

Swing by Polaroid
Swing by Polaroid
Preis: Kostenlos

 


Quelle: mspoweruser.com

Vorheriger Artikel

Ihr wollt euer Microsoft Surface (Pro) verkaufen? Das solltet ihr beachten

Nächster Artikel

Xiaomi NB PRO, Acher Gaming NB und mehr in den Tagesdeals

Der Autor

Benjamin Horn

Benjamin Horn

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
hakan70arthuro Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
arthuro
Gast

Geil – auf sowas habe ich gewartet! Scheiß auf guten Service.
Skype, die Zweite – und jetzt sogar gemixt.

hakan70
Mitglied

Mal schauen wie lange es dauert, das MS auch diese Firma wieder schließt. Ist ja bei denen zur Gewohnheit geworden. Kaufen, nicht klar kommen und anschließend wieder schließen 🙂