News

Microsoft kauft Office.Porn – und ich kann nichts dagegen tun!

Porn

Office.porn und Microsoft.adult gehören bald schon zum Domainportfolio der Redmonder. Wer darin die langerwartete Antwort auf das zukünftige Monetarisierungsmodell inklusive Cortanaintegration wähnt, täuscht sich leider.

Hinter der Geschichte steckt folgendes: Bald sollen Seiten die Möglichkeit bekommen, auf sexuellen Content anhand ihrer Endung aufmerksam zu machen. Das soll es Kinderschutzfiltern vereinfachen, entsprechende Seiten zu identifizieren und zu sperren. Prinzipiell eine gute Idee.

Durch die sogenannte Sunrise Phase haben Unternehmen und prominenten Privatpersonen die Möglichkeit sich diese Domain zu sichern, bevor Normalos wie ich es tun können um damit Schabernack zu treiben. Neben Microsofts Büroaufruf, gönnt sich auch Apple die Endung .porn. Porsche lässt .porn und .adult aus, schnappt sich aber Porsche.sexy , was im Werbekontext durchaus Sinn macht.

Ferrero möchte gerne .Kinder haben, in Anlehnung an die berühmte Schokolade der Italiener. Der deutsche Kinderschutzbund möchte die Endung .kinder per Gerichtsbeschluss aber gänzlich verbieten lassen.

Ab dem 1. April hat Jederman die Chance sich seine .porn oder.adult Adressen zu registrieren. Hier eine Übersicht welches Unternehmen und welcher Prominente sich bereits welche Domain gesichert hat.

 

Holo.Porn ist leider schon weg – werdet ihr euch eine Domain mit neuer Endung holen?


Quelle

Vorheriger Artikel

[Update: Neue Entwicklertools] Wohin geht die Reise mit der Modern UI in Windows 10?

Nächster Artikel

[Update: Neue ISO's] Windows 10 Build 10041: Was tun, wenn sich Cortana gegen Deutsch sträubt?

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: