News

Microsoft informiert Windows Store-Entwickler über erforderliche Preisanpassungen

Store

Preise rauf im Windows Store:

Microsoft informierte am Wochenende alle registrierten Nutzer eines Entwicklerkontos über erforderliche Preisanpassungen im Windows Store. So sollen ab dem 13.April in verschiedenen Ländern die Preise für Spiele und Anwendungen teilweise um bis zu 20 % und mehr angehoben werden.

Hierzu hat Microsoft den Umrechnungskurs im Verhältnis zum derzeit starken US-Dollar verändert. Dollarpreise bleiben dabei stabil, dafür sollen durch Erhöhungen der Preise anderer Währungen Verluste ausgeglichen und dem Dollarkurs entsprechend angepasst werden.

Microsoft informiert, dass die Umrechnung ohne Zutun seitens der Entwickler automatisch erfolge, diese erhalten dann über das Dev Center Einsicht in die neuen Preise für Spiele, Anwendungen und In-App-Käufe.

Preise

In welchem Umfang in Euro ausgewiesene Preise und damit auch der deutsche Windows Store betroffen ist, geht aus der von Microsoft stammenden Email nicht hervor. WindowsUnited hat bei Microsoft nachgefragt. Sobald weitere, offizielle Informationen vorliegen (auch in Bezug auf den Windows Phone Store), werden wir dies selbstverständlich bekanntgeben.

Quelle: MN

 

 

Vorheriger Artikel

Warum es bis zum nächsten Build von Windows 10 Mobile noch dauern könnte!

Nächster Artikel

Gabriel Aul: Microsoft OneDrive ist direkt in Windows 10 integriert

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: