MicrosoftNews

Microsoft feuert Bryan Roper

Bryan Roper. Wer die letzten Keynotes von Microsoft gesehen hat, der wird ihn kennen. Ein quirliger Mann mit einer direkten Art, der, aus meiner Sicht, die Keynotes aufpolierte und ihr einen ganz eigenen Charme verlieh. Das war einmal. Microsoft hat ihn entlassen.

Ihm schaute man gerne zu. Dem kleinen, dicken Mann, der stets modisch gekleidet war, einen Hut trug und mit wilden Gesten das Neuste aus der Microsoft-Welt vorstellte. Gradlinig, direkt und mit vollem Elan sah man ihn bis zuletzt an den Präsentationen von Microsoft. Er gab Microsoft die Coolness, die der Konzern dringend brauchte.

Und was macht Microsoft mit seinem Aushängeschild? Nun, wir kennen ja Microsoft und haben uns schon des öfteren gefragt, was den Konzern aus Redmond zu gewissen Schritten verleitet hatte. So auch heute. Denn offenbar hat Microsoft im Zuge einer neuen Entlassungswelle Bryan Roper entlassen. Die genauen Hintergründe kennen wir natürlich nicht, aber es erweckt einen unschönen Eindruck.

Kein geringerer als er selber schrieb auf Twitter folgendes (frei übersetzt):

„Als einer, der von den heutigen Entlassungen betroffen ist, sind mein Herz und meine Ohren bei allen, die auch zu den Betroffenen gehören“.

Ich persönlich finde das sehr schade. Ich mochte ihn und habe immer gerne zugesehen, wenn er was präsentierte. Ein ähnliches Schicksal, wenn auch nicht gleich, ereilte bereits ein früheres Aushängeschild: Joe Belfiore. Immerhin wurde er nicht gleich ganz entlassen, sondern hat, nach einem Jahr Auszeit, eine neue Position unterhalb des allmächtigen Terry Myerson erhalten.

Bryan Roper kann man nur noch alles Gute für seine Zukunft wünschen. Hoffen wir, dass wir ihn bald wieder irgendwo sehen werden.

Vorheriger Artikel

Microsoft Surface Pro 4: Version ohne Stift verfügbar

Nächster Artikel

Das sind unsere heutigen Tagesdeals (24.1.)

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

31
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
25 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
30 Comment authors
Leonard KlintcompulinkSpeckBrettlturbolizerOlaf Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
cu
Mitglied

Coole Reaktion von ihm.. Passend zu den Präsis..

Stahlreck
Mitglied

Tja wenn man nur Business im Blick hat braucht man eben keine spannenden Keynotes. Da reicht das endlose langweilige business Gerede von Nadella 😉

FranzvonAssisi
Mitglied

NEEEEEEEEIN ;(
Hatte so gehofft den nochmal zu sehen, der war sehr amüsant 😀

sirozan
Mitglied

Erinner mich noch gut an die Continuum Vorstellung von ihm damals…“I can be productive like a boss wherever I am now“

timmy_tim12
Mitglied

Also ehrlich, wäre ich jemand der bei MS was zu sagen hat, würde ich den/diejenigen entlassen die diesen Kerl gehen lassen. Das kapier ich nicht, wie kommt MS dazu den zu kündigen? Die haben doch keinb Hirn. *kopfschüttel*

Taeniatus
Mitglied

Ich würde den Terry Myerson feuern und Joe Belfiore befördern.

chh2807
Gast

😂😂😂
Niemand hier kennt diesen Roper und seine tägliche Arbeit aber jeder weiß durch 2 Präsentationen das es ein Fehler ist den zu entlassen. Manchen ist auch nichts zu peinlich um gegen MS zu haten 😉

Es werden tagtäglich zig Menschen entlassen und wieder eingestellt. Und in China ist eben noch ein Sack Reis umgefallen.

MobileJunkie
Gast

Ich „hate“ gerne gegen Microsoft. 😉

droda
Mitglied

Sehe ich ähnlich…

Nils
Mitglied

Das finde ich die richtige Entscheidung.

TobyStgt
Mitglied

Ok, stimmt, keiner weiss was der Hintergrund war. Vielleicht hat er nichts gearbeitet aber hohe Gehaltsforderungen gehabt.
Aber dennoch steht MS ein bisschen mehr Coolness ganz gut… 😏 Ich hoffe die machen sich über Ersatz Gedanken…
Und Nadella sollte gar nicht in einer Keynote auftreten, in der Produkte vorgestellt werden, also Profi-Stimmungs-Töter…

Androvoid
Mitglied

Habe mir jetzt den Herrn auf YouTube gegeben. Bitte nicht böse sein, aber dieser durchaus begnadete Entertainer für eine Comedy-Show ist doch nicht das richtige Aushängeschild für ein an einem seriösen Marktauftritt interessiertes Unternehmen! So ein marktschreierisches Original passt eher zu einem dieser Teleshopping-Verkaufssender oder zu einer Kaffeefahrt mit inkludierter Verkaufsveranstaltung. Für ohnehin treue eingefleischte Microsoft-Fans vielleicht eine willkommene Auflockerung bzw. Belustigung während einer längeren Veranstaltung, aber für die Gewinnung potentieller Neukunden ein tödliches Image-Desaster. Da zählt vor allem der allererste Eindruck! Für diesen Zweck sind bei weitem bessere und viel geeignetere und auch optisch gefälligere Moderatoren vorstellbar. Mit so… Weiterlesen »

affeldt
Mitglied

Ich fand ihn peinlich. Ihm das Beste, aber nicht bei MS bzw nicht so.

dichterDichter
Mitglied

Dieser Hut… Ich fand die vorstellung mit ihm ne lachnummer, unpassend. Auflockerung ist gut aber so…

STP
Mitglied

Wer erinnert sich daran, was Bryan Roper präsentiert hat und wer erinnert sich daran, was Nadella je in einer Keynote gesagt hat? Kennt jemand die Namen von den Leuten die Xbox, Cortana, Holo Lens präsentieren? Was hat Terry Meyerson letzte Keynote alles gesagt?
Bryan Roper war einfach nur richtig gutes Marketing, für das Produkt und für das Unternehmen.

Prim
Mitglied

Man muss immer alles Relativ sehen, man weiß nicht warum und weshalb. Kann gut sein das er sich falsch verhalten hat.. Der Eindruck solch einer Person, ist meist subjektiv.

DiversFoundry
Mitglied

In 3 Monaten sieht man ihn bei Google haha

IDontWantAName
Gast
IDontWantAName

zum Glück, fand ihn immer peinlich hoch 10 wie er auf Pseudo Hipp gemacht hat.

hanno
Mitglied

Vielleicht war es sein Job nur zu präsentieren und nicht mehr.

WinMike
Mitglied

Egal ob produktiv oder nicht – er war ein bekanntes Gesicht bei MS und einer derjenigen wo ich mich nicht jedes Mal bei einer Präsentation gefragt hab „Wer ist das?“ … Sollten nach ihn und (fast) Joe Belfiore auch Panos Panay dran glauben müssen, steht die Schlagzeile schon fest: Das Microsoft Massaker…

olegass
Mitglied

Wenn es sein Job war MS-Produkte zu präsentieren, hatte er einfach zuuuu wenig zu tun

Tiberium
Mitglied

Endlich mal was vernünftiges für die Aussenwerbung 😉
Sorry, aber für mich war sein auftritt bei der 950er Keynote eine absolute Katastrophe. Als er die Continuum Funktion vorgestellt hatte, habe ich zwischendrin den Ton abgedreht weil ich sein „Folks, isnt that Great“ Geschrei nicht mehr ertragen konnte. In den USA mag der Slang ja angekommen sein – der Rest der Welt hat wohl zum Grossteil mit dem Kopf geschüttelt. Ich weiss ja nicht was er sonst noch bei MS gemacht hat – für die Keynotes ist der Weggang m.M. nach eher ein Gewinn !

Giraldus
Gast
Giraldus

Tja… Bei MS wundert mich ehrlich gesagt garnichts mehr. Schade das für das versagen und die Unfähigkeit des Managements zig tausende ihre Jobs verlieren. Da frage ich mich wirklich, ob man von MS überhaupt noch irgendetwas kaufen sollte… Alleine aus Solidaritätsgründen… So einfach ist das aber nicht, möchte man nicht auf alle Bequemlichkeiten verzichten.

Tobi
Gast
Tobi

Keiner kennt die wahren Gründe. Ein falsches Wort, zur falschen Zeit, am falschen Ort kann da schon reichen, da kann man noch so gut seinen Job machen. Denke er wird aber nicht lange Arbeitslos sein.

Olaf
Gast
Olaf

https://news.microsoft.com/stories/people/bryan-roper.html

Ich finde das ist ein richtig guter Entertainer, ohne solche Leute wird Microsoft wieder ein stinklangweiliges Unternehmen. Das Video auf der Seite wo er am Klavier spielt zeigt das entertainen seine Stärke ist. Produkte müssen unters Volk gebracht werden und das geht bei einigen auch mit Humor, nakte Zahlen kann ich mir selbst durchlesen. Nadella mag ja ein gute Chef sein, aber seine Art langweilt mich irre. Immer wenn er auftritt schalte ich aus. Von seinen Visionen und ankündigungen „one Windows, 1 Millard devices……bla, bla..) ist eh nix übrig.

turbolizer
Mitglied

Die letzte Keynote zum Surface Studio war auch schon ohne ihn ein großer Erfolg. Oder gerade deshalb?

SpeckBrettl
Mitglied

Ich glaube Roper war nur für gelegentliche Präsentationen angestellt. Vermutlich wollte Microsoft diesen Vertrag einfach nicht verlängern, weil einfach keine neuen Produkte vorgestellt werden. Wenn Surface Geräte vorgestellt werden, dann will Panos die Bühne ganz für sich alleine haben. Die „Coolness“ auf der vor allem die jungen Microsoft-„Fanboys“ abfahren kann Panos auch und gleichzeitig macht er sich nicht bei älteren Microsoft-Enthusiasten und vor allem bei Unternehmenskunden in aller Welt nicht lächerlich. Roper war mit seinem starken NewYorker Akzent zwar hip und cool für junge Konsumenten in den USA aber der Werbe-Mehrwert für die angestrebten Business-Kunden und Geeks in aller Welt… Weiterlesen »