ExclusivesMicrosoftWindows 10

Microsoft Expertin: „Immer weniger Windows Phones in MS Zentrale“

microsoft apps android

Windows Weekly heißt der legendäre englischsprachige Podcast, der Zuhörer Woche um Woche mit News aus dem Microsoft Kosmos versorgt. Die Teilnehmer Leo Laporte, Paul Thurrott und Mary Jo Foley, sind allesamt Veteranen der Tech Branche und gut informiert.

Mary Jo Foley arbeitet zudem noch als Redakteurin für die seriöse Techseite ZDNet und beschäftigt sich intensiv mit Unternehmensfragen des Redmonder Konzerns. Im Gegensatz zu den anderen beiden, bewegt sie sich ausschließlich innerhalb des Microsoft Ökosystems – weil es ihre Arbeit ist, weil sie den Softwareriesen mag.

Im Laufe des fast zweistündigen Podcasts, fiel ein Satz von ihr, der mich aufhorchen ließ. Hier sinngemäß:

„Every time i go to the Microsoft Headquarters, i see more people using Non-Windows Phones“

Also, jedes Mal wenn sie die Microsoft Zentrale besucht, sieht sie immer weniger Windows Phones (Mobile) unter den Mitarbeitern.

Ich schreibe das nicht, um auf der alten „Windows Phone (Mobile) ist tot“ – Leier zu spielen. Aus dem Munde einer solchen Insiderfrau, macht mich diese Aussage aber doch stutzig.

Klar, als Joe Belfiore vor einigen Wochen so kräftig die iPhone-Trommel gerührt hat, konnte man noch sagen: „Hey, der Mann ist im Urlaub“ oder „Er studiert die Konkurrenz“. Und im Grunde kann man das auch über die anderen Mitarbeiter in Redmond sagen, schließlich programmiert Microsoft sehr fleißig (und richtigerweise) für Android und iOS.

 

Habe nur ich diesen schlechten Beigeschmack bei der Vorstellung, dass die Belegschaft eines Unternehmens verstärkt Konkurrenzprodukte benutzt?


Schon gesehen? Bei unserem exklusiven Gewinnspiel gibt es ein Archos 50 Cesium zu gewinnen. Die Teilnahme ist super einfach. Für nähere Informationen, klicke HIER

 

 

Vorheriger Artikel

Saturn Deal: XBOX One Elite Konsole (1 TB) für 429 statt 499 Euro

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile: Konfigurationsupdate verfügbar (Release Preview Ring)

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

37
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
26 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
21 Comment authors
nikolawolftyloonaclausiScaverKrueger Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Justeinfachme
Mitglied

Beim letzten Satz musste ich dann doch schmunzeln (auch wenn es wohl eher ernst gemeint ist) 😀

Leo
Gast
Leo

Spiel überhaupt keine Rolle wer, was und wie oft nutzt. Ich mag Windows Mobile und das bleibt. Und selbst wenn ich es nicht mögen würde, für mich persönlich wäre das Leben nicht schön, wenn ich immer auf den Zug der anderen aufspringen würde. Das geht den Meisten so. Hier möchte ich anmerken: der Eine sieht das beim Mobiltelefon so, der Andere bei seinem Auto, ein Anderer mit seinem Haus, es gibt auch welche die grundsätzlich so eingestellt sind…. es hat also etwas mit der Einstellung zu tun !

Multijet170
Mitglied

Interessante Einstellung, Supportest du doch ein Produkt, welches offensichtlich selbst der Erzeuger nicht mehr leiden kann… Ich würd einfach mal hinterfragen, in welcher Totgeburt ich mein Bargeld, bzw. über Provider Subventionierung anlege

Hirsch71
Mitglied

Kann doch jeder halten, wie er mag! Mein Lumia 950 XL funktioniert perfekt von Anbeginn u. wird mit Insider-Build 10.586.107 immer besser… produktiv arbeiten – kein Problem! Und das für 50€ einmalig u. 20€ monatlich, also 530€ bei Vodafone! Das iPhone 6s in der Plus-Version, welches mich mit 128 GB fast das doppelte gekostet hätte, ist weniger innovativ, läuft auch nicht besser u. hängt sich auch mal auf…

Schönes Wochenende von Hirsch71 aus Cottbus

Multijet170
Mitglied

Ich merke, du hattest nie ein 6S im Einsatz. Und meine Geräte, Kaufe ich stets Bar. Vielleicht sehe ich deshalb auf Mängel eher mit scharfem Blick, das so ein Gerät für mich nicht lediglich“20€ Monatlich“, auf der Mobilfunkrechnung darstellen, sondern ich den direkten Geldwert im Kopf habe.
Mag sein, das bezweifel ich nicht, das von Update zu Update, W10 immer stabiler wird.. Wäre. Ja traurig, wenn es nicht so wäre..
Doch wenn die Software „Final“ ist, ist das 950 schon ein altes Eisen, was keinem mehr juckt, welches seine Chance vertan hat

Hirsch71
Mitglied

Sagt jemand, der das 950 XL noch nicht länger erlebte, oder? Was kann das 6s Plus denn besser? Ich hab es testen können, läuft unbestritten flüssig! Aber das tut MEIN 950 XL ja auch! Und Überfluß an Apps zählte für mich nie, rechtfertigt neben einem guten System mit guter, aber nicht mehr hochinnovativer Technik aber keine Mondpreise um 1.000€ für 128 GB! Die Begeisterung zu Zeiten von Steve Jobs war bei mir größer… Diese verspüre ich jetzt eher, wenn ich mir die Innovation des 950 XL u. des Konzeptes des einheitlichen Kerns von Windows 10 ansehe, welches privat incl. Continuum… Weiterlesen »

tyloona
Mitglied

was ärgerst du dich mit dem mega hippen vorm apple store tagelang rum steher und dann in bar bezahler eigentlich rum ?
soll er doch sabbeln was er will !
der will doch eh nur für unruhe hier sorgen
wahrscheinlich schreibt er im apple forum genau das selbe nur halt über apple
und im android forum ist es wahrscheinlich auch nicht anders ?
am besten gibt man ewigen unruhe stiftern erst gar keine plattform !
und zwar durch absolute nicht beachtung
wer nicht will der hat schon ☺ und wenn nicht ist es auch wurst

lzg.desert
Gast
lzg.desert

Wieso Geld versenken? Kaufst du Apps? Ich habe noch nicht einen Cent für eine App ausgegeben. Die Hardware wird sich auch in Jahren noch in Telefonnetze einwählen können.

Wäre schade um Win Mobile, mir gefällt das System von allen dreien am besten, aber nun gut die Meute wählt sich ihren Henker selber.

Corian
Mitglied

Sehe ich auch so. Solange ich glücklich damit bin bleibe ich bei W10M und das ist der Fall ☺

Reiner
Gast
Reiner

Na – wenn das den meisten so ginge, würden sich Apple und Samsung nicht so gut verkaufe, denn da springen ja genug. Man hat das Gefühl, seit November 2015 hat MS die Begeisterung fürs eigene System etwas verloren, denn seitdem ist überall der Enthusiasmus, der vor dem Release der Nokias herrschte, spürbar zurückgegangen. Schade, denn mit etwas mehr Berücksichtigung von Kundenwünschen auch bei den Geräten würde man manchen Bug einfacher wegstecken. Auch wenn die eisernen Polycarbonatverfechter hier und anderswo diesen Body immer noch preisen – um höhere Verkaufszahlen zu erreichen und damit mehr Präsenz am Markt kann man in dieser… Weiterlesen »

Thomas
Gast
Thomas

Das liegt an der besonderen Provider Situation in den USA, wo es anders als hier vollkommen unüblich ist, ein Handy ohne Vertrag zu kaufen und zusätzlich gibt es zu wenig Auswahl an aktuellen Windows Phones, nicht jeder ist bereit 600$ für ein Telefon rauszuhauen.

STP
Mitglied

Wieso, ist schließlich Nadellas Strategie!
„mobile first (iOS + Android), cloud first“
Hauptsache sie nutzen Microsoft Dienste, dass die eigene Plattform vernachlässigt wird, ist nicht so wichtig.

Mary J hat ja nun auch ein Nexus^^

Multijet170
Mitglied

Die lassen sich halt in der Produktivität nicht einschränken. Das ist nur konsequent

therocknbk
Mitglied

Montag kommt mein 6s Plus bin (vorerst) durch mit WP!

tyloona
Mitglied

puhhh gott sei dank !

D3f3kt
Mitglied

Ich lese solche Meldungen mittlerweile ganz entspannt. Ich weis was ich mag und was ich will, und das ist Windows (Mobile) für den Moment, wird auch noch so bleiben. Wie lange, weis ich nicht. Allerdings denkt nicht jeder so, und potenzielle Kunden werden durch solche Meldungen bzw. Aussagen natürlich verschreckt. Ich finde, Microsoft sollte sich mal ganz schnell bewusst werden wie sie sich nach außen geben und welche Signale sie damit nach außen aussenden. Da kann man nur Absicht oder absolutes Desinteresse vermuten. Ich mein, es kann doch keiner so doof sein, denen muss sowas doch klar sein, Image ist… Weiterlesen »

calimero100
Mitglied

guckt doch mal über den Tellerrand 😉
Bei den Automobilherstellern stehen auch jede Menge „Fremdfahrzeuge“ auf den Mitarbeiterparkplätzen, z.B. weil es diesen Typ Fahrzeug im eigenen Unternehmen nicht gibt. (arbeite bei einem der Unternehmen und sehe es jeden Tag)
Verfallen deshalb die Kunden direkt in Panik ? neee 😉 ist ganz normal.
ABER….wenn Mitarbeiter von Microsoft ein Fremdprodukt nutzen geht gleich die Welt unter….tsssss

Sebastian
Gast
Sebastian

Ich finde, dass die Microsoft-Apps mit einem Android-Gerät eher in den Hintergrund geraten. Ich nutze lediglich Outlook und Onedrive. Der Rest tritt vollständig in den Hintergrund. Wirkt mir alles zu altbacken.
Ich zahle hat für mein Office- Paket, weil ich es am Laptop benötige und dort Windows nutze. Ansonsten wirkt das Windows- Zeug ziemlich leblos auf mich. OneNote auf Android ist eine Zumutung. Outlook ist eine Qual. Ich kann da nicht einmal Kontakte bearbeiten. Microsoft soll an den eigenen Diensten arbeiten und das beste Nutzererlebnis auf dem Desktop erarbeiten. Der Rest ist uninteressant.

kaiserkiwi
Mitglied

Ich kenne Kaiser’s-Mitarbeiter, die kaufen bei Penny ein. Ich kenne Mercedes-Mitarbeiter, die einen VW fahren. Ich arbeite in einer Designagentur als Webentwickler, nutze aber meine eigenen Designs und nicht das Firmen-CMS.

Nur weil ich irgendwo arbeite, bin ich weder dazu gezwungen die Firmeneigenen Produkte zu nutzen, noch ist das irgendwo von Belang. Würde jeder dort ausschließlich Windows Phones nutzen, würde die Plattform stehen bleiben. Auf dem Google-Campus gibt es auch massig iPhones und Macs. Auf dem Apple-Campus gibt es auch massig Android-Smartphones und einige Windows-Rechner.

Das ist in meinen Augen maximal einen Tweet wert, aber sicherlich keinen Blogbeitrag.

Krueger
Mitglied

Frage… Läuft deine Seite besser als diese hier?

kaiserkiwi
Mitglied

Meinst du von der Performance her oder von den Besucherzahlen?
Ersteres ja, beim zweiten vermute ich eher nicht, aber ich habe auch kein spezialisiertes Thema. Abgesehen davon habe ich mehrere Seiten. Aber was tut das für meine Aussage zur Sache?

Krueger
Mitglied

Ich beobachte die Newsseiten und ihre Besucher / Zahlen. Ich kenne mich zwar nicht sonderlich gut aus, gehe aber davon aus, dass es immer News geben wird, die für die Einen sehr interessant sein wird und die Anderen nicht jucken. Jede Seite hat seine Eigenheiten. Windows Area ist bekannt fürs Zensieren und für die extrem neutrale Berichterstattung ohne jegliche Emotionen. Dr. Windows ist bekannt dafür, dass er sehr viele Newsmeldungen schreibt und manchmal auch Dinge behauptet, die er dann ein paar Wochen später wieder korrigiert. Windows United hat in meinen Augen eben einen gesunden Mix aus News und persönlicher Note,… Weiterlesen »

kaiserkiwi
Mitglied

Ich wollte mit meinem Kommentar nicht Windows United an sich in Frage stellen. Ich lese hier auch gerne mit und kenne Leo zum Beispiel auch persönlich. Alles vor dem letzten Satz war auf die tatsächlich Meldung bezogen und dass manche deswegen ein Fass aufmachen und alles wieder schwarz-malen. Der letzte Satz bezog sich nur darauf, dass das keine Meldung ist, denn es läuft in jeder Firma so. Es ist eben ein Beitrag der die Diskussion um den Tod von Windows Phone weiter anheizt. Es ist kein Geheimnis, dass WU gerne polarisiert, ist ihr gutes Recht und die Kommentare in solchen… Weiterlesen »

nikolawolf
Mitglied

Du verwechselt hier etwas. Nicht WArea ist bekannt fürs Zensieren, sondern der Doktor. Dort ist es so übel, dass ich dort gar nicht schreibe.

Scaver
Mitglied

Das eine ist der Job und das andere das Produkt, welches man von allem am Besten erachtet.
Ich Arbeite auch bei Krankenkasse A und bin bei Kasse B versichert, weil B Leistungen für mich hat, die A nicht hat.