News

Microsoft empfiehlt: Mit JUniversal Android Apps auf Windows portieren!

JUniversal-1024x528Die Diskussion ob Android Apps auf Windows (Phone) laufen sollten, spaltet in regelmäßigen Abständen die Community. Die Einen sagen es wäre das Allheilmittel für Microsofts schwächelnde mobile Plattform, durch die Schließung der AppGap quasi über Nacht. Die anderen sähen darin den Untergang von Windows Phone, da Developer keinen Anreiz mehr hätten nativ dafür zu programmieren.

In Redmond ist man sich der Situation bewusst und trotz einiger Ansätze, gibt noch kein finales Statement darüber, wie man sich dem Problem des AppGaps in Zukunft annehmen will. Nun empfiehlt Microsoft Android Developern kurzerhand, ihre Apps mit JUniversal bequem in den Microsoft Store zu portieren.

JUniversal ist ein Code Übersetzer und wurde offenbar von ehemaligen Nokia Mitarbeitern entwickelt. Java Code(welches von den meisten Android Programmierern benutzt wird) übersetzt JUniversal in C# und in Zukunft sogar in C++/Objective C++ . In Kombination mit Google’s j2objc ist es möglich, Java nach Objective-C zu portieren (iOS).

Ich frage mich allerdings wo der Unterschied zwischen „Android Apps laufen auf Windows“ und „Portiert eure Android Apps auf Windows“ liegt. Beide Optionen ergäben dieselben Nachteile. Die Lösung von JUniversal ist zudem umständlicher als die native Unterstützung von Android Apps in Windows Phone.

 

Übersehe ich hier etwas, liebe Community?

 

Quelle

Vorheriger Artikel

Xbox One Februar Update verfügbar!

Nächster Artikel

Rudy Huyn bringt Kultspiel '94 Grad' auf's Windows Phone

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
FumoKönigssteinLeonard KlintPortalezMarkus Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Markus
Gast
Markus

streng genommen ist das genau das was Java wiederspiegelt und warum es Java überhaupt gibt. ein Anwendung auf allen Plattformen identisch abzubilden mit rel. hohen Sicherheitsstandarts leider mit einbußen bei der Geschwindigkeit. was nun besser ist also nativ die android apk’s zu unterstützen und ähnlich wie es Google gemacht hat mit ART statt dalvik also eine Art compiler auf dem Gerät oder über den JUniversal da scheiden sich die Geister. Ich sehe das als ein „anschubsen“ klar wird es für die Entwickler dann weniger interessant eine naitve App zu programmieren aber wenn es so einfach wie möglich gemacht wird ist… Weiterlesen »

Königsstein
Admin

Du scheinst dich bisschen auf der Dev-Seite auszukennen. Klingt auf jeden Fall vernünftig, was du sagst. Wobei man durch Apps, die als „konveriertert“ gekennzeichnet sind, irgendwie so Apps zweiter Klasse einführen würde. Ich glaube das ist weder im Sinne der Developer, noch im Sinne von Microsoft.

Fumo
Gast
Fumo

Eigentlich liegt es im Sinne von Microsoft, welcher Entwickler möchte denn das seine App als zweitklassig markiert wird? Also wird dann doch schnell eine native programmiert.

Markus
Gast
Markus

die Frage die ich mir stelle ist was fehlt genau auf windows phone? alternative tastaturen ala swiftkey? das könnte man bestimmt konvertieren. sind es die massen an spielen oder one day „hype“ apps? kann man mit ziemlich großer wahrscheinlichkeit einfach konvertieren da es hier nicht auf das WP looklike ankommt. apps die das Betriebssystem umkrempeln und überhaupt nutzbar machen? wie alternative launcher, kalender, mail apps usw.. usw… „produktivitäts geschichten“ ich denke hier müssen anpassungen her da die ja von Google auf MS untergrund „core“ funktionieren müssen. Apps für spezial Hardware Logitech Harmony, IR Extender, Sonos, Seek Thermal, Gadgets (uhren und… Weiterlesen »

Portalez
Gast
Portalez

Für MSFT übersiehst du den finanziellen Anreiz, den MSFT damit haben würde. Da landet dann nicht 1/3 des Kaufpreises einer App (oder der der IAP) bei Google, sondern bei MSFT.

Portalez
Gast
Portalez

Für uns WP User ist beides Quark, das ist klar und da stimme ich dir voll zu. 🙂 Nur wenn MSFT entschieden hat, Android Apps in irgendeiner Weise auf WP lauffähig zu machen, dann würde ich den Weg besser finden. Wenn ich eine App kaufe oder IAP tätige, läuft das dann über den WP Store und nicht über den Play Store von Google. Ich wüsste nicht, ob das überhaupt ginge (?). Das Problem mit fehlenden nativen Apps bliebe bestehen. Nur was willst du dagegen machen, wenn das so kommt wie im Artikel geschrieben? Gut finde ich das auch nicht, aber… Weiterlesen »