MicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

Microsoft Edge mit über 150 Mio. aktiven Nutzern und 6’527 Bugfixes

edge

Vor einem Jahr präsentierte Joe Belfiore den finalen Namen des damaligen „Project Spartan“-Browser, den wir heute als Microsoft Edge kennen.

Anlässlich der „Edge Summit“ Keynote in San Francisco wurden dabei einige interessante Fakten zum Browser bekannt gegeben. Zu Beginn präsentierte Charles Morris (Principal Program Manager Microsoft Edge) eine durchaus beachtliche Zahl. Microsoft verzeichnet monatlich mehr als 150 Millionen Nutzer, die aktiv den neuen Browser nutzen:

Edge Februar 16 aktive Nutzer

Auch interessant ist die Entwicklerung der Nutzung von Edge während der ersten sieben Monate, in denen es den Browser offiziell gab, verglichen mit Google’s Chrome Browser, als dieser seinerzeit rausgekommen ist. Der Vergleich hinkt allerdings etwas, denn Microsoft Edge ist bei Windows 10 dabei, Chrome musste man erstmal herunterladen:

Vergleich Edge Chrom

12 Updates und über 6’500 Bugfixes

In der Zeit, in der es den Browser Edge bereits gibt, hat er sich schon stark verändert. Besonders zu Beginn glänzte er nicht gerade mit Zuverlässigkeit und hatte mit dauernden Abstürzen zu kämpfen. Dagegen hat man aber einiges unternommen. So wurden bereits zwölf Updates für den Browser verteilt, 128 neue Features hinzugefügt und 6’527 Bugfixes vorgenommen. Updates Edge

 

Vorheriger Artikel

Outlook.com: Premium-Features für $3.99 pro Monat?

Nächster Artikel

Toyota setzt zukünftig auf Cloud-Service-Plattform Azure

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
JürgenScaverryu85Thomas78Esi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Murasame
Mitglied

Ich hab mich mittlerweile sehr an Edge gewöhnt. Mobil wie auch Desktop. Hab aktuell sogar keinen Firefox installiert. Was die letzten 15 Jahre noch nie vorkam. Ich werde wohl alt…

Esi
Mitglied

Jaguuut… Der edge browser wird zwar mitgeliefert, aber dafür musste man sich erstmal win10 herunterladen, wohingegen chrome direkt auf fast allen Betriebssystemen installiert werden konnte. Also in der hinsicht kein so großer vorteil

Thomas78
Mitglied

So lange der keinen Tabletmodus unterstützt …nix für mich

ryu85
Mitglied

Ich bin zufrieden damit, ich nutze den sogar viel mehr als chrome oder firefox, nur Bing hat mich bisher nicht überzeugt!

Scaver
Mitglied

Und? Musst doch kein Bing nutzen. Kann man problemlos in den Einstellungen auf Google oder jede andere Suchmaschine ändern.

Jürgen
Gast
Jürgen

Solange der MS Edge keine Add-ons anbietet ist er für mich keine Alternative. Diese sind bei Opera, Firefox und Chrome seit Jahren Standard. Ich denke hier vor allem an den Werbeblocker. Es ist schon bedenklich, dass eine Softwareschmiede wie Microsoft das nicht hinbekommt und ein unausgereiftes Produkt auf den Markt wirft.