AnwendungAppsMicrosoftWindows 10Windows Phone

Microsoft Edge: Neuerungen rund um die Erweiterungen

microsoft-support-browser-extensions-for-microsoft-edge-will-be-realized-only-in-2016_1

Mit dem Anniversary-Update (ob ich mich je an den Namen gewöhnen werde?) wird der neue Browser Microsoft Edge endlich auch offiziell die Möglichkeit bekommen, Erweiterungen zu nutzen.

Insider können erste Erweiterungen übrigens bereits in der Desktop-Version von Windows 10 testen. Diese Erweiterungen sollen den Funktionsumfang des Browsers natürlich in erster Linie erweitern und nützliche Features bieten. Das klingt schon sehr gut und ist das, was wir uns eigentlich von Beginn an für den Browser gewünscht hätten. Nun, dabei soll es aber nicht bleiben.

Wie wir ja bereits wissen, gehört der Microsoft Translator zu den ersten Erweiterungen, die für den Browser Edge verfügbar sind. Und diese Erweiterung hat es offenbar schon an die Spitze der Beliebtheit geschafft. Sie soll in Zukunft nämlich nativ in den Browser integriert werden – ähnlich, wie es bei Firefox (hier in Kombination mit Google) bereits funktioniert:

Firefox

Die zweite Neuerung betrifft die neuen Möglichkeiten von Erweiterungen. Diese können nämlich mit anderen Apps kommunizieren und sich verbinden. So könnte man z.B. in Zukunft einen Text aus dem Browser kopieren, der dann durch eine entsprechende Erweiterung automatisch in ein Word-Dokument eingefügt wird.

Was haltet Ihr von diesen Neuerungen?

Vorheriger Artikel

Microsoft macht es vor: Inklusion mal richtig!

Nächster Artikel

Cortana kommt mit neuen Funktionen und tieferer Systemintegration

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Scaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Scaver
Mitglied

Sehr viel potential, aber auch gefährliches.
Da muss MS echt aufpassen, denn AddOns die mit anderen Programmen und Co. kommunizieren können, waren schon sehr oft Gründe für dicke Sicherheitsprobleme bei FF und Chrome!

Daher finde ich es am Ende auch gut, dass das AddOn System geschlossen sein wird und AddOns nur über den Store vertrieben und installiert werden können. Zumindest offiziell.
Wird es einen Weg zur Umgehung geben, sind diese Leute dann eh selber schuld ^^