Xbox

Microsoft denkt über Trade In für Xbox Games nach

Xbox One

Wenn man den Gerüchten auf Neogaf glauben darf, denkt Microsoft über Trade In als Option für im Store erworbene Xbox Games nach. Dort postete ein Nutzer ein Bild einer Nutzerumfrage zu Rückkaufoptionen.

Xbox Umfrage

Ganz abwegig sind die Überlegungen nicht, denn mit der Xbox One wurde der Store eine immer wichtigere Bezugsquelle für Games. Bisher sprach gegen Einkäufe im Store nur die Tatsache, dass man digitale Kopien im Gegensatz zu Discs nicht weiterverkaufen kann und diese im Endeffekt teurer sind.

Im Vergleich zu den altbekannten Trade In Anbietern sind die vorgeschlagenen 10% des Kaufpreises zwar ein etwas schlechteres Angebot, aber die Konkurrenz nimmt nur Discs an. Somit kann, sollte Microsoft es wirklich umsetzen, ein digitaler Kauf eine echte Alternative für einen Großteil der Spieler werden. Zumal die Redmonder in Zukunft den Rückkaufpreis erhöhen könnten.

Findet ihr 10% verlockend? Welchen Betrag müsste Microsoft eurer Meinung nach anbieten, damit ihr auf das Angebot einginget?


via MSPoweruser

 

Vorheriger Artikel

Microsoft: Update für Windows 10 File Explorer in Arbeit

Nächster Artikel

[Update: Vergriffen] Deal: Surface Pro 3 (Core i7, 8GB Ram, 256GB SSD) für €999

Der Autor

Florian_L

Florian_L

"Seal the deal and let's boogie for a while"

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
DietmesNiKr Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
NiKr
Mitglied

Naja 10% bei nem Neupreisspiel wären gerade mal 6,90€. Das bringt es dann nicht, da die Spiele im Store sowieso meist teurer sind, als auf Disc im Handel. Beispiel, The Division. Im Store 69,90€, bei Amazon 54,90€. Die 10% sind längst weg, bereits bei Kauf des Spieles und der Preis bei Amazon fällt wesentlich schneller als im Store.

Dietmes
Mitglied

Wenn da wenigstens mehr hängen bleiben würde! Aber so behalte ich lieber meine digitalen Einkäufe!