ExclusivesMicrosoftSurface

Microsoft darf die Surface Marke nicht überstrapazieren

Surface – geniale Geräte, wertvolle Marke. Die Premiumprodukte aus Redmond haben sich mittlerweile etabliert und genießen unter zahlungskräftigen Kunden einen hervorragenden Ruf. Microsoft sollte die Brand aber nicht überstrapazieren.

2012 fing es mit dem Surface Pro und Surface RT an. Letzteres entwickelte sich zum Desaster, doch die Pro-Serie, die sich mittlerweile in Generation 4 befindet, hat sich zum Milliardengeschäft gemausert. Das Rezept: Teure Hardware mit Wiedererkennungswert, sehr gute Stiftfunktionalität, Kickstand und Type Cover.

Dann aber, mit dem Erfolg des Surface Pro 3, fing Microsoft an weitere Formfaktoren unter der Surface Brand zu veröffentlichen. Das Surface Book war die Annäherung an den klassischen Laptop, bescherte aber, aufgrund des sehr hohen Preises, bisher nicht die Erfolge der Surface Pro-Reihe.

Microsoft betont immer wieder, dass der finanzielle Erfolg von Surface gar nicht ausschlaggebend sei. Die Geräte dienten als Inspirationsgeber für die zahlreichen OEM-Partner der Redmonder und hätten keinen Anspruch ein eigenes Business zu sein. Wer sich mit Unternehmen und Microsoft im Speziellen auskennt, weiß, dass das nicht ganz der Wahrheit entspricht. Wenn ein Produkt sich gut verkauft, dann lässt man das Geschäft sicher nicht liegen.

Auf Surface Book folgte Surface Hub, nach Hub kam Surface Studio. Spätestens mit der Vorstellung des Surface Laptop wurde klar, dass der Softwareriese seine Surface Brand auch für gewöhnlichere Konzepte verwenden wird.

Nun wird am 23. Mai wohl das Surface „Jupiter“ vorgestellt und auch wenn wir keine genauen Details dazu preisgeben können, wird es wieder ein etwas gewagteres Projekt (und verschiedenen Farben und mehreren Accessoires). Insgesamt befänden sich das 5 verschiedene Surface Produkte gleichzeitig auf dem Markt.

Der inflationäre Gebrauch des Markennamens, birgt Gefahren – die Brand verliert an Exklusivität. Kommt als nächstes das Surface Wearable, der Surface Lautsprecher mit Cortana, der Surface Kühlschrank mit IoT?

Microsoft schien bisher eine klare Vision und passendes Storytelling für ihre Surface Reihe zu haben. Die Redmonder sollten ihr Produktportfolio meiner Meinung nach klein halten und im Zweifelsfall auch Serien einstellen, wenn der Markt das Konzept gut aufgenommen und umgesetzt hat.

Was meint ihr dazu? Riskiert Microsoft momentan die Verwässerung der Surface Brand?

Vorheriger Artikel

WhatsApp für Windows Phones erhält Pin-Funktion für Chats (Beta)

Nächster Artikel

Bericht: Windows 10 soll neues Kontrollcenter erhalten

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

46
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
15 Comment threads
31 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
33 Comment authors
hackepeter13turbolizerKrischan1981ChristophWShyntaru Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
UWPdev
Mitglied

Ich glaube nicht, dass Microsoft zu viele Surface Produkte hat. Mit Surface hat man, wie du ja selbst schreibst, eine neue Marke geschaffen. Viele User sehen im ersten Moment nicht mal einen engeren Zusammenhang zwischen Microsoft und Surface. Das finde ich ist der richtige Weg, da Microsoft zwar in der „Fachpresse“ wieder einen hervorragenden Ruf genießt, Otto normal User mit Microsoft aber immer noch den behäbigen Softwarekonzern verbinden. Surface ist so hipp wie Apple, nicht Microsoft (in der Wahrnehmung der Masse). Und Apple hat ja bekanntlich auch nicht nur ein Produkt, sondern eine breite Palette…

Höli
Mitglied

iIch ifinde inicht idass iSurface iüberstrapaziert iwird. iAndere iBrands isind iauch iüberall idrauf iund ikeinen istört iOS, äh… ies.

Toe the MoD
Mitglied

Made my day. i😂

Jptech42
WU Team

Ich benutze einen iPod touch täglich (6te Generation also der letzte). Und zwar genau für Snapchat. Ansonsten immer Lumia 950xl dabei ^^

GrooveMachine
Mitglied

Höli 😎 super gut!!!

tscheppel
Mitglied

Ich denke es wird nicht dazukommen, dass die Marke überstrapaziert wird. Vor allem denke ich nicht, das es viele kleingeräte oder IoT geben wird.

CloudConnected
Mitglied

Surface Jupiter am 23.05. also… Wobei Surface Hardware nach meinem Verständnis ja immer neu und wegweisend sein sollt… – ich bin gespannt und hoffe auf ein Mini-Tablet 🙂

wikinger2112
Gast

Das wird das erhoffte neue mobile Gerät das eine neue Klasse definiert .
Jupiter,Planet, also rund. Da kommt das runde Surface Phone das man werfen kann wie einen Diskus ohne das es kaputt geht und weil es so schön fliegt braucht man auch keine Apps. ,*lol*

Erneston
Gast
Erneston

Warum erzählt niemand, dass das Jupiter-Gerät aus der Surface-Reihe ein Galaxy S8 Plus mit Microsoft Branding und Release im Spätsommer mit Vorab-Redstone3 ist. Microsoft hat mehrmals betont, sie bauen wieder Smartphones, aber sie würden dann anders aussehen. Bis dahin nutzen sie Dritthersteller mit eigenem Branding, so wie Google mit Nexus-Reihe. Samsung und Microsoft haben großes vor.

Enerston
Gast
Enerston
Jptech42
WU Team

Also abgesehen das man da nur dreimal win10 lesen kann wirkt es ja seeehhhrrr seriös auf mich xD

Königsstein
Admin

Ich sag auch immer: Wenn anzhuo das berichtet, kannst du haken dran machen.

Enerston
Gast
Enerston

Nur was spricht tatsächlich dagegen. ich glaube viel mehr, dass einiges dafür spricht – vorausgetzt, Microsoft nutzt Windows 10 ARM. Das Samsunggerät hat eine Dockingstation, es sollte leistungsstark genug für Win 10 ARM sein, sie wären die vermutlich die ersten am Markt mit vollwertigem Win10 im Smartphoneformat und Samsung ist ein Unternehmen das wachsen will. Und ein Win10-ARM-Smartphone: Business, Business, Business. mein Tipp: zu 60-70% ist was dran.

Königsstein
Admin
Scaver
Mitglied

W10 ARM ist noch lange nicht fertig. Bis dahin ist min. das SGS9 draußen.

Arne
Gast
Arne

Ich wusste doch, Jupiter hab ich schon mal gehört: http://www.connectedly.com/text-talk-and-vape-jupiter

Niclasdesign
Gast

Verstehe nicht so ganz. Ein s8 mit Branding Windows?

Shyntaru
Mitglied

Sie können ruhig 20-30 Surface Artikel im Jahr bringen, so lange jen dne Namen auch verdienen. So etwas wie das Laptop gehört eben nicht dazu. Das Teil ist für dne Preis zu schlecht ausgestattet und noch dazu weit weniger Premium als die Konkurrenz. Für derlei Artikel würde es Sinn machen, eine 2te Produktlinie einzuführen. Sprich ähnlich wie bei Apple, welche neben ihren Hauptlinien auch Air/SE und co nutzen. Und dass sich zwischen Samsung und MS was anbahnt war klar. Ein s8 mit w10m (von ARM gehe ich NOCH nicht aus) wäre zumindest für die Außendarstellung nicht das Schlechteste . Eine… Weiterlesen »

windows.sa
Mitglied

Wenn du das Surface Laptop zu teuer findest, hast du das System, bzw die Marke „Surface“ nicht verstanden. Sry Shytaru.

Shyntaru
Mitglied

Was gibt es daran nicht zu verstehen. Es ist ein Gerät, welches nicht Zukunftssicherung ist und gleichzeitig Windows s als zukünftige Lösung einbauen soll.
Dem Surface Laptop fehlt einfach zu viel, dass es den Preis rechtfertigt. Ich bekomme von Lenovo, HP und co Geräte, die dünner, schneller und hochwertiger sind.
Das Surface Laptop greift weder Google mit ihren Chromebooks, geschweige denn Apple mit ihren MacBooks an.

Digger
Mitglied

Also wenn Samsung echt nochmal ein Gerät mit w10m auf den Markt bringt fress ich nen Besen… Schonmal was von ner Portfolioanalyse (Marktanteils-Marktwachstums-Analyse) gehört? Nach dieser (sowie wohl nach jeder anderen Methode auch) wäre jeder verrückt der noch in dieses tote System investiert. ARM? Könnte klappen. Aber w10m? Ich glaube kaum ^^

windows.sa
Mitglied

Vllt für kleine OEM’s, oder schwellenländer. (Indien, Afrika .etc) sonst hast du recht. Die zeit ist abgelaufen.

Shyntaru
Mitglied

Schau dir seit 2 Jahren die Zusammenarbeit zwischen Samsung und Google an. Nicht jedes Geschäftsmodell zielt auf sofortigen Erfolg. Den Gewinn fährt Samsung alleine mit dem s8/s8+ ein. Hier geht es mehr um eine Positionierung für etwas neues.
Apple hat es hier einfacher, da alles aus einem Hause kommt. Vermutlich bald sogar die ersten eigenen x86 Prozessoren Samsung dagegen braucht starke Partner und da wäre MS genau der richtige Weg

Nerpi
Gast
Nerpi

Tatsächlich wurde ja sogar das kleine Surface 3 nicht mehr fort geführt, obwohl es doch sehr beliebt war!

WinMike
Mitglied

Was soll dieses „i“-Getue? Und warum muss sich MS immer mit anderen Marken messen sollen?

Shyntaru
Mitglied

Dass sich MS und Apple hier und da gerne einmal nicht so wohlgesonnen sind, ist schon fast Tradition. Was ich halt nicht verstehe ist, MS steht zukunftssicherer als Apple derzeit da. Gerade im Kampf gegen Google, rechne ich MS weit mehr Chancen zu, da Apple Produkte oft eher Nieschenprodukte sind. Nun hat man also eine eigene Linie wie die Surface Reihe und verschenkt derlei so fahrlässig dass man heulen könnte. Seit W10 sehe ich MS mit anderen Augen . Es ist toll, was aus der grauen Maus von einst geworden ist, doch kann man da auch mehr Selbstbewusstsein zeigen und… Weiterlesen »

Lord Wotan
Mitglied

Schön wäre endlich mal ein Surface Handy mit Windows 10 Pro.

Shyntaru
Mitglied

Willst du wirklich 400g und W10m als Oberfläche auf 6 Zoll in deiner Hosentasche? Der Tablet Modus ist noch immer die Achillesferse des OS….

ExMicrosoftie
Mitglied

Soso, Jupiter. Jupiter ist sehr groß. Aber bei MS haben die Namen noch nie einen Hinweis drauf gegeben, was es ist. Zwei Ideen hätte ich, es könnte sein:
a. ein Tablet, in einem etwas anderen Format als bisher erhältlich von MS, also entweder kleiner oder größer, z.B. 10″ oder 15″;
oder b. das lang ersehnte „kategoriedefinierende Gerät“, wahlweise mit oder ohne klappbarem Bildschirm (dann 5″ oder etwa 8″), mit Windows 10 ARM drauf, mit Stylus, mit Typecover…. was das Herz begehrt…
Ich habe keine Ahnung, aber b. täte mir besser gefallen… 🙂

Jakker
Mitglied

Surface Phone und Surface TV ☺ Dann passt es…

Shyntaru
Mitglied

Du hast die Surface Pods vergessen und natürlich zukünftig da Surface Car 🙂

ChristophW
Gast
ChristophW

Es ist relativ egal, wie MS die Produkte nennt. Naja, eigentlich doch nicht. Denn mit SURFACE verbindet man ja mittlerweile sehr gute Qualität in Sachen Hardware. Im allg. sind die MS Produkte sehr gut verarbeitet. Man hat das Gefühl -wenn man ein Surface Produkt besitzt -, das man dann sicher in einem gut gewartetem Bereich sitzt. Updates für die eigenen Produkte sind meist sicher. Außer MS Band. Das MS sich soooo schnell verabschiedet, hätte ich niemals gedacht. Es war ein TOP Produkt und hätte nach ein paar kleinen Änderungen am Material auch gut in die Surface Linie gepasst.. Schade das… Weiterlesen »

Krischan1981
Mitglied

Es ist immer ein Wagnis mit der Lumia Linie haben Sie bewiesen das Sie es auch voll in den Sand setzen können. Surface macht bisher vieles Richtig. Wir können davon ausgehen das neue Geräte auch ein Surface Pro sehr teuer wird und dabei an die Premium Grenze kratzen wird. So lassen Sie viel Platz für die OEMs und werten dabei die ganze Branche im Windows Bereich auf. Ich denke wenn Sie von jeder Kategorie 1 Gerät lassen bleibt es trotzdem Überschaubar. Ich denke das MS langfristig auch mehr Showrooms/Ladenlokale oder Digital Eaterys aufmachen will. Das macht aber nur Sinn wenn… Weiterlesen »