MicrosoftNewsWindows 10

Microsoft bestätigt Windows 10 Anniversary Update für den 2.August

windows-10-logo

Erst kürzlich war der Release-Termin für das Anniversary Update von Windows 10 offenbar versehentlich durchgesickert, der entsprechende Verweis daraufhin nur wenig später wieder entfernt.

Doch jetzt hat Microsoft den zuvor bekanntgewordenen Termin nochmal offiziell bestätigt und den Release für den 2.August angekündigt. Das Update wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hier nur einige der Highlights des kommenden Updates:

  • Mehr Sicherheitsfunktionen für die sicherste Windows-Version. Windows Hello ermöglicht zukünftig den biometrischen Zugang zu Anwendungen und zum Browser Microsoft Edge. Nutzer melden sich dank der erweiterten Funktionen ohne Passwort auf Webseiten an und profitieren von höchsten Sicherheitsstandards. Zudem wird der Malwareschutz Windows Defender durch eine Option erweitert, anhand derer sich automatisch regelmäßige und schnelle Computerscans durchführen lassen. Nach Abschluss der Scans erhalten Anwender eine Zusammenfassung und werden im Falle einer Bedrohung umgehend benachrichtigt.
  • Neue Sicherheitsfunktionen speziell für Unternehmenskunden. Der Dienst „Windows Defender Advanced Thread Protection“ identifiziert Angriffe durch Schadsoftware auf Grundlage der weltweit umfangreichsten Sensorsysteme und Auswertungen von Experten, unter anderem einem Expertenteam bei Microsoft. Darüber hinaus schützt „Windows Information Protection“ (bisher Enterprise Data Protection) Unternehmen vor unbeabsichtigten Datenverlusten. Der Datenschutzmechanismus funktioniert über die Trennung von personenbezogenen Daten und Unternehmensdaten und zwar unabhängig davon, wo sich die Daten befinden.
  • Digitales Schreiben mit Windows Ink. Eine aktuelle Studie belegt, dass die Eingabe von handschriftlichen digitalen Notizen ein effizienteres Mittel zur Aufnahme von Informationen beim Lernen ist, als die Nutzung eines Laptops mit Tastatur. Die Neuheit Windows Ink sorgt nun für eine noch natürlichere Schreiberfahrung wie auf Papier und erlaubt die Erstellung von digitalen „Haftnotizen“. Durch die Integration von Windows Ink in Office 365 und anderen Anwendungen wie Microsoft Edge oder der Karten-App wird das Teilen von analogen Inhalten in der digitalen Welt durch den Stift weiter erleichtert.
  • Cortana erhält erweiterte Funktionen. Die digitale Assistentin kann nun auch bei gesperrtem Bildschirm unterstützen. Zudem wurden die Erinnerungsoptionen von Cortana erweitert, so dass mehr Informationen gespeichert und abgerufen sowie geräteübergreifend synchronisiert werden können.
  • Microsoft Edge arbeitet energieeffizienter und schneller. Mit dem Update kann der Browser Webseiten noch schneller darstellen und benötigt dabei weniger Speicherplatz. Zudem lassen sich künftig Hintergrundaktivitäten minimieren. Die neue Architektur von Microsoft Edge unterstützt nun auch moderne Internetstandards wie HTLM5, CSS3 und ARIA. Darüber hinaus lassen sich Strukturen und Inhalte anhand von Unterstützungstechnologien deutlicher darstellen und Erweiterungen wie der „Pin it Button“ von Pinterest oder Amazon Assistent sind nun im Windows Store erhältlich.
  • Mehr Spaß beim Spielen. Der Xbox Store wird mit dem Windows Store zusammengelegt. Mit Xbox Play Anywhere zahlen Spieler einmalig für ein Spiel, können es auf einem Windows 10 PC oder einer Xbox One ausführen sowie Spielstände und Erfolge speichern und mit anderen Spielern teilen. Zudem wird Cortana auf der Konsole verfügbar und Hintergrundmusik beim Spielen wird möglich. Mit dem Anniversary Update können Gamer jede verfügbare Sprache auswählen, unabhängig vom Land, in dem sie sich gerade befinden. Die neue Xbox One S in der 2 TB Launch Edition wird im August zum Preis von 399 Euro (UVP, inkl. MwSt.) in Deutschland verfügbar. Sie kommt bereits mit dem Anniversary Update und ist die einzige Konsole, die HDR-Gaming, Ultra HD Blu-Rays sowie 4K-Video-Streaming unterstützt.
  • Extra Features für Lehrkräfte und Schüler. Mit der neuen App „Set up School PC“ können Lehrer in drei einfachen Schritten die Geräte ihrer Schüler einrichten. Schulen, die über IT-Support verfügen, verwenden das aktualisierte Tool „Windows Imaging and Configuration Designer“ für das Konfigurieren von mehreren Geräten gleichzeitig. Die „Take a Test“ App ermöglicht Lehrern, Klassenarbeiten am PC schreiben zu lassen. Die Browser-basierte App erstellt eine eigene Umgebung, die gewährleistet, dass die Schüler zum Beispiel nicht kopieren und einfügen können.

Im Zuge dessen kündigt Microsoft neue Geräte seiner Hardware-Partner an, die im Rahmen der diesjährigen IFA Messe in Berlin vorgestellt werden sollen und direkt mit dem Windows 10 Anniversary Update ausgeliefert werden.

Windows 10 läuft laut Microsoft mittlerweile auf mehr als 350 Millionen Geräten.


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Video zeigt angeblich Snapchat App für Windows 10 Mobile

Nächster Artikel

MSN Nachrichten: Update bringt personalisierte News-Quellen und mehr

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
kaiserkiwiAndy0711crisbyjeff666mika Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FlensburgerPilz
Mitglied

So pralle ist das Update nun ja nicht, warum wird dann so ein Wind darum gemacht?

Scaver
Mitglied

Das we gut primär um Optimierungen und Ausbau von vorhandenen Funktionen geht, war von Anfang an klar!

Andreas Wiechmann
Mitglied

Und das gute, im Artikel wird das Jahr nicht genannt. Können wir also nächstes jahr im Herbst mal den Downloadbutton betätigen.

hedgejus
Mitglied

Bin gespannt, wieviele Builds bis dahin noch kommen und werde mir genau die ChangeLogs durchlesen, um zu verhindern, dass ich die Build herunterlade, ab der Messaging Everywhere nicht mehr möglich ist. Ich hoffe, dass die Build dann schon dem Release sehr nahe kommt. Gravierende Fehler enthält die aktuelle Build ja schon nicht mehr. Ich beabsichtigte nicht nach Threshold 2 zurückzukehren. Sollte Messaging Everywhere in Skype implementiert im Anniversary Update enthalten sein, würde ich natürlich darauf updaten.

hedgejus
Mitglied

Bei dem Wind, der um das Anniversary Update gemacht wird, berechtigt oder nicht, bin ich gespannt auf die kommende Hardware. Wird es endlich wieder Smartphones mit Windows mobile geben, die Pen-Eingabe unterstützen? Mit Ink, OneNote, Edge wäre das genial. Neben Continuum wäre das ein weiterer Pluspunkt für Windows 10 mobile. Aber bisher habe ich in keiner Build von Windows 10 mobile dieses Feature entdeckt. Also gehen meine Vorstellungen wohl gerade mit mir durch. ?

Gerd48
Mitglied

Hi Marco, kriegen alle 350 Mio das Update oder nur die Redstone Insider?

Skittar
Mitglied

Ich freu mich. Schön zu sehen, dass MS ordentlich weiter macht und die einzelnen Bereiche noch enger zu einem umfassenden Ökosystem zusammenfasst. Besonders gespannt bin ich auf Cortana auf der One!

Tobias
Mitglied

Weiss jemand, wie das dann Aussieht, ist endlich Cortana auch für die Schweiz erhältlich? Das was ja auch schon lange versprochen wurde.

kaiserkiwi
Mitglied

Mit dem Anniversary Update wird das Land egal. Dann kann man Cortana (laut Microsoft) überall nutzen und einfach die bevorzugte Sprache wählen.

Scaver
Mitglied

Nein, dazu wurde bisher nichts gesagt und dürfte auch noch dauern. „Schweizerisch“ist nun mal schon recht komplex und keine richtige eigene Sprache. Das selbe wäre z.B. mit Sächsisch oder Ur-Bayrisch.

mika
Mitglied

Bezüglich Erweiterungen für edge, kommen diese auch für mobile gleichzeitig wie für Desktop

kaiserkiwi
Mitglied

Voraussichtlich nicht.

jeff666
Mitglied

X-Mas im August, yeah!

crisby
Mitglied

Dann bitte noch zeitgleich das HP Elite X3 und mein Jahr ist gerettet.

Andy0711
Mitglied

Da ich kein Insider bin, weder mobil noch desktop, freue ich mich schon sehr aus Update. ☺?