GadgetsMicrosoftMicrosoft BandNews

Microsoft Band 3: „Wäre wahrscheinlich genauso gerissen…“

Die Kollegen von Windows Central sind ja bekannt dafür, dass sie Reviews von nie veröffentlichten Geräten…veröffentlichten. Heute ist das Microsoft Band 3, das nie das Licht der Welt erblickte – und das ist wohl auch besser so.

Microsoft Band 3: Mehr Sensoren und Trainingsmodi

CategoryBand 2Band 3
Display Size12.8 mm x 32 mm12.8 mm x 32 mm
Display TypeCurved AMOLEDCurved AMOLED
Resolution320 x 128 pixels320 x 128 pixels
Battery48 hours (GPS may impact battery life)48 hours (GPS may impact battery life)
Average Charge TimeFull charge in less than 1.5 hoursFull charge in less than 1 hour.
SensorsOptical heart rate sensor
three-axis accelerometer
Gyrometer
GPS
Ambient light sensor
Skin temperature sensor
UV sensor
Capacitive sensor
Galvanic skin response
Microphone
Barometer
Optical heart rate sensor
3-axis accelerometer
Gyrometer
GPS
Ambient light sensor
Skin temperature sensor
UV sensor
Capacitive sensor
Galvanic skin response
Microphone
BarometerElectrocardiogram
RFID
ConnectivityBluetooth 4.0 LEBluetooth 4.0 LE

Der Sprung vom Microsoft Band 2 auf das Band 3 ist nicht so radikal wie von Generation 1 auf 2. Optisch kann man das 2er kaum vom 3er unterscheiden. Es ist ein wenig dünner, ja, ansonsten reicht ein Blick auf die Spezifikationen, um zu erkennen, dass die Änderungen „unter der Haube“ liegen.

Microsoft Band 2 vs. Band 3: Unterschiede

Das nie erschienene Microsoft Band 3 ist Wasserdicht – dieses Feature haben sich sehr viele Band 2-Besitzer gewünscht. Dadurch ist auch der neue „Schwimmmodus“ möglich.

Zudem kann es ein Elektrokardiogramm aufzeichnen und so den Blutdruck, die Atmung, Körpertemperatur, etc., messen.

Das Band 3 hätte bei den Sensoren und der Wasserdichtigkeit also ein gutes Upgrade gegenüber dem Band 2 dargestellt.

Microsoft Band 3: Fertigungsqualität

Kommen wir zum großen „Aber“. Das Problem der Fitnesstracker von Microsoft, war nie die Anzahl der Sensoren oder die Optik gewesen.

Die Band-Reihe leidet einfach unter einer unglaublich schlechten Verarbeitung einzelner Komponenten. Unzählige Betroffene berichtet über fehlerhafte Akkus und gerissene Bänder. Einige Nutzer auf WindowsUnited, haben ihr Band 2 drei, vier oder gar fünfmal einschicken müssen.

Ausgehend vom Prototypen für das Band 3, gibt es keinen Hinweis darauf, dass Microsoft die Haltbarkeit des Bandes in irgendeiner Weise verbessert hätte. Dies kann natürlich daran liegen, dass es sich um einen Prototypen handelt. Vielleicht war dieser Aufwand aber auch ausschlaggebend dafür, dass ein Band 3 nie erschienen ist.

Das Microsoft Band hatte sicher viele gute Seiten, aber seien wir ehrlich: Microsoft stand nie hinter diesem Produkt. Wir brauchen keine Geräte, denen sich die Redmonder nur halbherzig widmen, ganz gleich wie toll sie auf den ersten Blick scheinen.

Vorheriger Artikel

Ende für das Windows Mobile Insider Programm – Warum ihr trotzdem keine Panik haben müsst

Nächster Artikel

Samsung Galaxy S9 (Plus) geleakt: "Nur noch $800 für animierte Kackhäufchen"

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
17 Comment threads
15 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
25 Comment authors
superuser123TiberiumPufferKlausneueinsteiger Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaune
Mitglied

Mhh die Sensoren waren beim Band immer interessant. Und das Band 3 war wohl endlich mal nicht so klobig.
Aber der Markt hat sich so oder so nicht so entwickelt, wie es die Hersteller wohl erhofft hatten. Dass MS dort keinen Fuß gefasst hat ist nicht wirklich tragisch. Vor allem im Vergleich zum Smartphone.
Wie viel Geld hat MS eigentlich von Fitbit bekommen? Die hatten doch Technologie und Lizenzen gekauft. Oder hab ich das falsch im Gedächtnis?

Enner
Mitglied

Nur schade das Fitbit nicht so viele Sensoren verbaut. Und sogar medizinische Sachen raus nimmt. Siehe Blutzucker.

Btw, die surge von Fitbit hatte aber auch das Problem mit dem gerissenen band.

Bin mit der blaze Recht zufrieden, mehr Sensoren wären aber wie beim MS band schön.

backpflaune
Mitglied

Jupp. Die meisten Hersteller setzen eher auf Design, geringes Gewicht und Tragekomfort (kann ich beim Band3 nicht beurteilen). Für all die Sensoren braucht man halt mehr Platz und vor allem auf beiden Seiten des Arms.
Hätte die Sensoren auch gerne.

Ampman
Mitglied

Beim Fitbit Surge kann man aber das Band relativ einfach wechseln im Gegensatz zum Microsoft Band.

W10MNutzer
Mitglied

Blutzucker messen und andere medizinischen Werte würde dazu führen, dass das Gerät zu einem medizinischen Gerät würde und damit eine besonderen Zulassung durchlaufen müsste, die aber sehr teuer ist. Das lohnt sich nicht für den Hersteller und würde ihn zu einem Hersteller medizinischen Geräts machen, der auch besonderer Haftung und Beobachtung unterliegen würde. Nokia, nicht HDM Global, hat aus diesem Grunde auch Funktionen aus ihrer Smarten Waage entfernt. Nokia versucht offenbar, Ärger mit Behörden zu vermeiden. Wir erinnern uns: Das Unternehmen hat den Smart-Health-Hersteller Withings geschluckt, der sich unter anderem für smarte Waagen verantwortlich zeigte. Eine dieser Waagen hört auf… Weiterlesen »

Samokles
Mitglied

Es ist auch einfach gefährlich dem Nutzer zu suggerieren damit valide medizinische Daten erheben zu können. Dafür bedarf es einfach bessere Technik bedient von geschultem Personal und so ganz nebenbei eine fundierte Auswertung. Was bringt Dir denn die gemessene Pulswellengeschwindigkeit? ^^

backpflaune
Mitglied

Danke für die Aufklärung

Lernstudio
Mitglied

Ich habe ein Band 1, trage es taegllich und bin hochzufrieden. Schade drum.

Tobias H
Mitglied

Naja die Verarbeitung war gar nicht so schlecht. Würde eher sagen das war/ist konstruktionsbedingt. Einen Leiter durch ein Gummiband zulegen das ständig hin und her gebogen wird ist halt immer so ne Sache. Bei Kopfhörern hat man ja auch meistens einen Leitungsbruch als defekt und die biegt man nicht um 180 Grad.

lowerbavarian
Mitglied

Hätte MS blos ein auswechselbares armband eingebaut… Jetzt bin ich auf der ionic unterwegs und die tut genauso aber für mich im zu großen format. Das band 3 hätte mir bestimmt gefallen auch wenn ich selbst Opfer eines gerissenen bands und eines toten Akkus war…

romanishka
Mitglied

Ich trage immer noch MS Band 2. Leider nicht den ersten, mein sechster. Ich schick immer wieder zurück und krieg das Geld zurück. Mittlerweile habe den letzten im Amazon US abgestaubt. Es gibt’s ein ReparaturKit Sugru für Gummi/Plastik. Diesen habe ich bestellt und bekommen. Meine letzte Hoffnung für meinen MS Band 2. Ich gerne auch MS Band 3 gekauft.

mamagotchi
Mitglied

Wie halbherzig Microsoft das Band angefangen ist, war schon fast bezeichnend für andere Hardware. War mit meinem MS Band 2 eigentlich zufrieden gewesen, aber die Schnittstellen zu Apps wie WhatsApp hätten ausgebaut werden können. Und beim Gummiband hätte man mit dem Material rumexperimentieren sollen.

Shyntaru
Mitglied

Was kostete das Band 2 eigentlich? Wie war eure Zufriedenheit, mal vom Gummiband abgesehen?

romanishka
Mitglied

Mein letzter MS Band 2 kostete 199$ plus Versand beim Amazon.com. Das Problem liegt nicht im Gummiband (bei normaler Benutzung, keine 180 Grad Drehung), sondern an der Verarbeitung von Gehäuse. Gehäuse besteht aus äußeren (Metall) und inneren (Plastik) teil. Das Plastik endet im Anschlüssen unter Gummiband. Dort ist es schlecht gespritzt worden. Somit ist es schafkantig und frisst sich ins Gummi. Zerstört praktisch von innen. Es gibt Möglichkeit diese beiden Stellen mit Teppichmesser zu verarbeiten und das Gummi wieder schließen an der Reisstelle. ReparaturKit heißt Sugru, ein weich Plastik mit 24/48h Verhärtung.

Shyntaru
Mitglied

Ok super, danke für die Info.

kaethe
Mitglied

Zum golfen ist das Dingen einmalig und ich kenne noch immer keinen Ersatz dafür

Michka
Mitglied

Hab nie Probleme mit meinem Band 2 gehabt. Läuft immer noch wie am ersten Tag. Und das seit 2 Jahren. Und Duschen war ich damit auch schon (aus Versehen) No Problems!!!!

skellert
Mitglied

Bis auf die probleme der reißenden Bänder war ich sehr zufrieden. Die sensoren arbeiteten top,ebenso der akku.irgendwo hab ich noch ein band2. Mal schauen wegen einem reparaturkit.vielleicht findet sich ja was.ansonsten fehlt mir nur das wasserdichte.hatte es sogar lieber als meine jetzige Garmin vivoactive hr… Da klappt die connectivität nämlich sehr schlecht…

gast
Mitglied

Ich wollte mal unbedingt ein Band I oder II haben. Habe mich dann jedoch eines besseren besonnen. Heute bin ich heilfroh darüber. So ein Rotz. Irgendwann wird es ein Mi Band werden. Die wissen, was sie tun. MS kann Mäuse und Tastaturen. Sonst lieber Finger weg…

ahoiiiiiiii
Mitglied

Wer glaubt eigentlich noch an die Sinnhaftigkeit von so einem Ding? Die taugen doch allesamt nichts. Schrittzähler zählen falsch, Kalorien stimmen nicht. So einem Ding würde ich mein Herz gar nicht anvertrauen. Da redet ihr hier von halbherzig. Microsoft tat das einzig richtige. Weg mit dem Scheiß. Als Uhr vielleicht noch tauglich. Sonst aber zu nichts. Und Microsoft ist kein Uhrmacher.

frank b.
Gast

Wieder eine dumme Aussage. Es gibt schon Bedarf und auch win Nutzwert und Sinn steckt dahinter. Es geht um Amateursportler. Mir sind Mails, Kalenderfunktion und Kontakte wichtiger bzw. als Kleinnavi (Audiofunktion). Aber Sinn hätte etwas Kategorieübergreifendes gemacht.

DonDoneone
Mitglied

Ich finde schon das er nicht unrecht hat.
Ich finde diese Dinger und ihre Besitzer sogar nur noch lächerlich.!
Lauter Wichtigmacher sind das doch

Shyntaru
Mitglied

Erkläre das mal näher, bitte. Ich bin zb Apple Watch Nutzer. Ich nutze die Uhr im Sport, im Beruf und als Freisprechanlage, wenn die Hände mal voll sind.
Sie ist mein Timer in der Küche oder meine Fernbedienung für die Garage oder für mein SmartHomeKit. Sie entsperrt all meine Apple Geräte oder dient zum vorzeigen meines Flugticket via Wallet. Soll heißen, sie erleichtert meinen Alltag, wo es nur geht.
Bin ich nun ein Wichtigmacher, weil ich Technik in meinen Alltag einbinde?

RadioCrack
Mitglied

Ich hätte mir so ein Teil schon gewünscht. Aber es ist eben doch eine gewisse Arroganz seiten MS zu erkennen, daß Kundenwünsche einfach in den Wind geschlagen werden. Das Ganze läßt sich am WP auch erkennen.

KKoni
Mitglied

Ich glaube der Knackpunkt ist der vorletzte Satz des Artikels: “Microsoft stand nie hinter diesem Produkt”. Das macht oft den entscheidenden Unterschied aus. Die Frage ist, wovon das abhängt. Ich denke, ein wesentlicher Aspekt ist darin zu sehen, ob eine Firma ein Produkt herausbringen WILL oder ob sie es MUSS. Wenn man nur in Reaktion auf die Erfolge der Konkurrenz ein Produkt herausbringt, ist das keine gute Grundlage. Wahrscheinlich ist hier mit ein Grund für das Ende der Mobilfunk-Sparte zu sehen: Microsoft wollte sie eigentlich nie wirklich (so zumindest meine Theorie), sah sich aber in Zugzwang, weil andere Hightech-Unternehmen hier… Weiterlesen »

Klaus
Gast
Klaus

Hatte Band 1 und Band 2, Band 2 wurde wegen des Band Defektes 2 mal getauscht und dann wurde mir der Kaufpreis zurück gezahlt. Schade, denn das Microsoft Band war für mich allen anderen Bändern überlegen, es hatte das, was man brauchte war übersichtlich, nicht zu klotzig also das optimale Band. Will mir doch kein Klotz an die Hand machen wie das Apple Teil oder andere, also finde die alle ja sowas von hässlich, dann lieber gar keins. Klar haben diese mehr Funktionen, die aber der normale Mensch zum größten Teil nicht braucht und deswegen brauche ich so kein Klotz.… Weiterlesen »

Puffer
Mitglied

Ich habe mein Band 2 auch noch, ist zwar gerissen, aber wird nur noch zum Sport getragen. Ist mein drittes Band. Das Band meiner Frau ist noch wie am ersten Tag und auch schon 2,5 Jahre alt. Hält. Problem bei dem ganzen war nie der Akku selbst sondern die Verkabelung durch das Armband. Gummi gerissen und dann auch Kabel gerissen. Merke ich jetzt immer wieder, manchmal muss man nur etwas am Armband drücken und der Kontakt steht wieder, obwohl es sagt: Akku war leer. Habe jetzt ein FitBit für den ganzen Tag, ist nie so gut was das Band 2,… Weiterlesen »

Tiberium
Mitglied

Also ich habe das Band 2 noch hier im Schrank stehen – und aus diesem Grund finde ich die Aussage „die klobige Eier Uhr“ schon lächerlich. Da ich selbst die Apple Watch habe, habe ich ja nun die Vergleichsmöglichkeit. Und im Gegensatz zum Band 2 ist die AW regelrecht zierlich !

superuser123
Mitglied

Microsoft hat anfangs von “riesigen Menschenschlangen” gesprochen, die das Band von Microsoft kaufen wollten. Die Verarbeitungsqualität des Armbandes war schlecht, jedoch war das bestimmt nicht der ausschlaggebende Punkt für die Einstellung gewesen. Ich sehe es als technisch machbar, ein Armband zu entwerfen, welches nicht reißen tut. MS hat trotzdem kein Nachfolgeband veröffentlicht! Das lässt vermuten, dass die “riesigen Menschenschlangen” nur eine Erfindung waren und MS die Öffentlichkeit belogen hat. Es gab auch nie Bilder von “riesigen Menschenschlangen” in den IT-Medien.