MicrosoftNews

Microsoft arbeitet an intelligentem „Bing Concierge Bot“

Nr 5 lebt KI

Künstliche Intelligenz ist das „next big thing“. Microsoft hatte auf seiner Build Konferenz vorgelegt und begeisterte etwa mit intelligenten Bots – Google zog gestern nach und stellte unter anderem den Google Assistent vor, eine Suchmaschine, die „zurückfragt“ um in natürlicher Konversation mit dem User, die relevantesten Ergebnisse rauszufiltern und selbstständig Aufgaben zu erledigen. Mary Joe Foley hat nun, durch ein öffentliches Stellenangebot von Microsoft, herausgefunden, dass die Redmonder bereits an ihrer eigenen Version des Google Assistenten arbeiten: dem Bing Concierge Bot. 

In der Stellenbeschreibung heißt es:

„Mit dem Bing Concierge Bot, entwickeln wir einen hochintelligenten Produktivitäts-Agenten, der mit dem Nutzer über eine Plattform wie Skype, Messenger, SMS, WhatsApp, Telegram etc. kommuniziert. Der Agent tut das, was auch ein menschlicher Assistent tun würde: er erledigt Aufträge, in dem er automatisch Aufgaben ausführt. Der Nutzer spricht mit dem Agenten in natürlicher Sprache und der Agent antwortet in natürlicher Sprache, um alle Informationen zu sammeln. Sobald er bereit ist, erledigt er automatisch die Aufgaben für den Nutzer indem er sich mit Dienstleistern verbindet. Zum Beispiel könnte der Nutzer sagen: „Reserviere für heute Abend einen Tisch in einem italienischen Restaurant“ und der Agent wird antworten: „Für wieviele Personen?“; nach einigen Nachfragen wird er den Auftrag bestätigen und einen Tisch in dem Restaurant reservieren, den der Nutzer ausgesucht hat.“

Das klingt nach einem hochinteressanten Projekt, das früher oder später mit Microsofts digitaler Assistenten Cortana zusammengeführt werden könnte. Es sieht so aus, als wäre der Wettstreit zwischen den Tech-Riesen um die erste alltagstaugliche, natürlich kommunizierende KI voll entbrannt. Auf die Tech-Welt kommen spannende Zeiten zu.


Quelle: ZDNet

 

Vorheriger Artikel

Nicht mehr lang: Huawei MateBook möglicherweise ab Ende Mai lieferbar

Nächster Artikel

Facebook Live könnte bald für Windows 10 erscheinen

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
lexPatrick76skarungetreidekuchen24Ostsee Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lachsack
Gast

Das wird die zukunft! 🙂 und cortana wird noch was richtig tolles werden 😉 denn wenn ms was kann dann software schreiben und das können sie 🙂

Ostsee
Mitglied

Ich hatte mal eine liebreizende Freundin, die las mir alle Wünsche von den Lippen ab und dachte auch sonst immer mit und voraus! Das war anstrengend? Wie gesagt, ich hatte, trotz der übrigen Vorzüge…….

getreidekuchen24
Mitglied

Warum wird das nicht gleich mit Cortana zusammen entwickelt.. Wieder mal alles einzeln und doppelt entwickeln

skarun
Mitglied

Wenn es aus dem Ruder läuft wie der Twitter Bot Tay dann wird der Name Cortana nicht negativ in der Presse landen. Daher lieber sobald es ausgereift ist in Cortana implementieren 😉 Sehr kluge Taktik!

getreidekuchen24
Mitglied

Glaube nicht das bei so einem, doch sehr privaten, Bot viel aus dem ruder laufen kann.

getreidekuchen24
Mitglied

Zumal Cortana ja schon auf diese weise in der neuen Skype app integriert ist

Patrick76
Gast

Nummer 5 lebt ?

lex
Mitglied

Kommen bots auch auf deutsch