AnwendungAppsNews

Microsoft arbeitet an einem TeamViewer-Konkurrenten für Windows 10

TeamViewer

Aus meinem Alltag ist er kaum wegzudenken. Die Rede ist von TeamViewer, dem Tool, welches unkompliziert und zuverlässig die Verwaltung anderer Computer ermöglicht. TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screensharing, Videokonferenzen und VPN, die von der gleichnamigen Firma vertrieben wird.

Im Privatgebrauch ist die Software kostenlos, ich habe sie aber auch in einer Firma flächedeckend eingeführt und verwaltet. Für Firmenkunden gibt es, je nach Nutzungsbereich, unterschiedliche Tarife, die man auf dieser Seite nachlesen kann.

Ich habe mich immer gefragt, wieso Microsoft nicht ein Tool bereitstellen könnte, mit welchem man den gleichen Funktionsumfang erhält, wie mit TeamViewer. Einfach die ID und das Passwort des Gegenübers eingeben und schon kann man das fremde Gerät steuern.

Die Frage hat man sich offenbar auch bei Microsoft gestellt und damit begonnen, eine neue App zu entwickeln, welche andere Geräte fernsteuern kann. Aktuell trägt die App den Namen „Quick Assist“ und könnte zu einem Pendant zu TeamViewer werden. In der dazu passenden Beschreibung kann man folgendes lesen:

„Microsoft Quick Assist erlaubt es zwei Personen, einen Computer oder eine Remote-Verbindung zu teilen, sodass eine Person bei der Problemlösung auf dem fremden Gerät behilflich sein kann.“

Um eine Verbindung aufzubauen, wird bei Quick Assist, analog TeamViewer, nur ein Code benötigt. Windows 7-Nutzern dürfte das bekannt vorkommen, denn dort gibt es „Easy Connect“ – ein Tool mit ähnlichen Möglichkeiten, das es aber nie auf die grosse Bühne schaffte. Wann Quick Assist für alle verfügbar sein wird und was das Tool schlussendlich dann wirklich alles kann, ist nicht bekannt.


Via MSPU

Vorheriger Artikel

Deal: Cube i7 Stylus (Core M, 4GB Ram,Wacom Support) für €304

Nächster Artikel

XBOX Beta App für Windows 10 (Mobile) erhält neues Update

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
KanufreakCimbaL.R.Fuchurasagi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lachsack
Gast

Soll das dann auch gleich vorinstalliert sein?

Aqua
Mitglied

Will ich doch hoffen, daß es irgendwann als Standard integriert wird.

thomas.g.8235
Mitglied

Ich fände es auch toll wenn eine solche Software gleich von Haus aus installiert wäre. Aber warum dafür Ressourcen verschwenden wenn es die Software schon gibt? TeamViewer ist gut, erfolgreich, privat kostenlos. Also doch eigentlich schon perfekt. ?

Alexander
Mitglied

TeamViewer ist aber auch kompliziert. Gerade für Menschen die mit dem Computer nicht umgehen können. Ich habe es schon oft erlebt, das leute eine TeamViewer Verbindung nicht starten und dann musste ich dann doch zu den Leuten. Also ich hoffe das Tool ist sehr einfach gestaltet damit es jeder DAU versteht.

Cimba
Gast
Cimba

Solche Leuten würde ich einen örtlichen PC-Händler oder einen der zahlreichen PC Dienste raussuchen, die wollen ja auch von was leben und wer so unwillig ist, muss halt Geld in die Hand nehmen.

Und wenn das MS Tool dann tatsächlich einfacher gestaltet ist, sehe ich schon kommen, daß die telefonischen „Microsoft Mitarbeiter“ dann wieder viele neue Kunden bekommen und du dann noch öfters deine Bekannten supporten darfst 😉

Fuchur
Mitglied

Autsch… Wer nicht mal mit telefonischer anleitung nen grünen knopf zum runterladen, ein paar mal weiter drücken und dann einen code und ein passwort sagen kann ist aber wirklich ein waschechter dau ;).

asagi
Mitglied

Wer Teamviewer nicht bedienen kann, wird es bei QuickAssist auch nicht tun können

L.R.
Mitglied

Cool! Microsoft kann das viel besser in Windows integrieren weshalb das sicher deutlich besser und schneller als Teamviewer ist

Stefan
Mitglied

Die sollten TeamViewer einfach kaufen, dann brauchen Sie auch keine Bemühungen starten, es schlechter zu machen und dann nach einem Jahr alles wieder einzustellen.

thomas.g.8235
Mitglied

Nein genau das dürfen sie nicht. Denn leider ist es ja momentan fast immer so bei Microsoft, dass das Gute was sie kaufen schnell vom Markt verschwindet. Und wenn es dann doch heraus kommt viel schlechter ist als das Original. Jedenfalls mein Eindruck