News

Medion kann auch Premium: Ultrabook mit Skylake Prozessor, USB-C und QHD+ Display

Medion-Akoya-Ultrabook

Es ist nicht allzu abwertend gemeint, wenn ich sage, dass ich bei Medion in erster Linie an billig denke. Auch wenn sich das Essener Unternehmen mittlerweile vom Image des Aldi Hauslieferanten emanzipiert hat,  steht es doch eher für günstige Alltagsgeräte als für technologische Feinkost. Ab und zu geht Medion aber auch mit richtig ambitionierten Geräten an den Start. So wie jetzt mit dem Medion Akoya S3401 Notebook, das heute im Rahmen der IFA 2015 angekündigt wurde.

Das 13,3 Zoll Ultrabook verfügt über ein QHD+ Display mit 3.200 x 1.400 Pixeln, 8 GB Arbeitsspeicher und brandneuen Intel Core Prozessoren der Skylake Generation bis hin zur i7 Reihe. Daten können auf bis zu 512 GB großen SSDs gespeichert werden, alternativ stehen bei den günstigeren Varianten HDD Festplatten mit bis zu 1.000 GB zur Verfügung.

Dass das Akoya S3401 voll auf Höhe der Zeit liegt, macht auch der verbaute USB-C Anschluss deutlich. Eine HD Kamera und zwei Dolby Audio Premium zertifizierte Lautsprecher runden das überzeugende Hardwarepaket ab. Windows 10 ist natürlich ab Werk vorinstalliert.

Ein Gewicht von unter 1,5 kg und bis zu 7 Stunden Akkulaufzeit sollen für die nötige Mobilität sorgen und das Medion Ultrabook zu einem hervorragenden Begleiter für unterwegs machen.

Medion Akoya Anschluesse

Auch optisch macht das Akoya S3401 Notebook einen überraschend hochwertigen Eindruck. Der 18mm schlanke Aluminiumgehäuse soll in Gold, Dunkelgrau und Silber erhältlich sein und erinnert wohl nicht ganz zufällig an ein MacBook Air.

Das Medion Akoya S3401 soll ab dem 4. Quartal dieses Jahres erhältlich sein. Die Preise beginnen ab 899 Euro, wobei man für die beste Konfiguration mit Intel Core i7 und 512 GB SSD sicherlich noch deutlich mehr auf den Tisch legen muss.

Medions Ausflug ins high-end Segment wird sicherlich nicht die Referenz in der Oberklasse, könnte aber duchaus hochwertige Hardware zu attraktiven Preisen in die deutschen Läden bringen. Wir werden uns das Gerät auf jeden Fall nochmal genauer anschauen.

20432825324_0dea671eb2_b

Medion Akoya S3401


Quelle: Medion

 

Vorheriger Artikel

Miix 700: Lenovos Angriff auf das Microsoft Surface ist schmeichelhaft!

Nächster Artikel

Acer gibt Vollgas: Liquid M330 und M320 mit Windows 10 Mobile vorgestellt

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: