News

Lumia 950 (XL): Fast Charging USB C vs. Qi Wireless Induktion!

qi wireless vs usb C

Als ich 2012 das erste mal mein Lumia 920 kabellos per Induktion aufgeladen habe, war ich sofort begeistert. Kein fummeln mehr mit dem Stecker, keine verkratzten Ladebuchsen. Einfach auf die Ladeplatte legen und vergessen – Komfort und Style zugleich. Klar, ein wenig länger musste man schon warten bis das Lumia aufgeladen war, aber durch die Mühelosigkeit des Vorgangs, legte ich mein Smartphone während der Arbeit einfach viel öfter auf sein Ruhekissen. Beim Laden über Nacht war die Ladegeschwindigkeit ohnehin egal.

Mittlerweile gibt es einige Phones, die über Induktion aufgeladen werden können. Das Nexus 4 und 5, einige Samsung Galaxy Modelle. Wenn dieses Feature nicht schon ab Werk eingebaut ist, kann man es oftmals per optionalem Cover nachrüsten. Ikea hat sogar eine Möbellinie kreiert, die über Qi Ladeflächen verfügt. Es ist heute also leichter denn je sein Smartphone ohne lästige Kabel aufzuladen.

Ein Problem wird aber immer deutlicher: Der Unterschied in der Ladegeschwindigkeit zwischen Micro USB und Qi war schon immer da – früher hatte man die Wahl zwischen langsam und sehr langsam. USB C schwächt aber nicht nur das Kabelgefummel ab (da es egal ist wie rum man es reinsteckt), Schnellladefeatures sind mittlerweile auch mit an Bord. In einer halben Stunde soll das Lumia 950 (XL) laut Microsoft von 0 – 50% Akku brauchen.

Ich habe bisher  einen Test gesehen, der auch der DT-904 Ladeplatte ein relativ schnelles Laden bescheinigt (etwa 65% ggü. Kabelladung), doch kann ich die Echtheit des Tests nicht zu 100% verifizieren – das wird warten müssen, bis wir das Lumia in den Händen halten.

Klar ist aber auch, dass es technologisch viel einfacher ist die Ladegeschwindigkeit per Kabel zu verbessern als per Induktion. Der Energieverlust ist auch über kurze Entfernung enorm. Mit der Zeit wird diese Ungleichmäßigkeit nur noch größer werden.

Vielleicht geht es letzten Endes auch um den Luxus der Optionen…

Was denkt die Community: Ist kabelloses Laden immer noch ein verführerisches Feature, bei dem die Geschwindigkeit zweitrangig ist? Oder macht USB C viele Argumente für Induktionsladung zunichte? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!


Möchtest du auch Teil von WindowsUnited werden? Dann schau dir doch einfach mal unsere Stellenausschreibung an. Wir freuen uns von dir zu lesen…

 

Vorheriger Artikel

ATIV Book 9 Pro & Spin: Samsung bringt neue Windows-Notebooks!

Nächster Artikel

Microsoft aktualisiert das SDK für das Band 2

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
KubiacScaverSalino24 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Salino24
Mitglied

Wenn Zeit keine Rolle spielt und das Smartphone nicht bewegt wird, ist kabelloses Laden natürlich praktischer; nachts eben. Ist man aber unterwegs, dann ist je schneller je besser. Außerdem nimmt man ja nicht sein QI-Ladegerät mit, sondern nur ein Kabel mit dem Ladestecker. Ein Sonderfall ist das Auto. Wenn das Navi des Smartphones in Gebrauch ist, reicht QI wohl nicht. Ansonsten kann man bei jeder Fahrt immer ein bisschen nachladen, wenn man das Handy mit einem Handgriff in die QI-Halterung legen kann. Dee neue USB C-Standard ist aber auch nicht mehr so fummelig. Es würde es sehr begrüßen, wenn es… Weiterlesen »

Scaver
Mitglied

Sofern das Gerät Qi unterstützt bzw. durch ein Cover nachgerüstet wurde, stehen dir beide Wege ja frei. Du benätigst dann halt beides… die Qi Ladefläche und das Ladekabel.

Salino24
Mitglied

Die Frage impliziert doch, ob das eine durch das andere womöglich überflüssig wird: „Was denkt die Community: Ist kabelloses Laden immer noch ein verführerisches Feature, bei dem die Geschwindigkeit zweitrangig ist? Oder macht USB C viele Argumente für Induktionsladung zunichte? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!“

Scaver
Mitglied

Der einzige Vorteil den ich im kabellosen Laden sehe ist, dass man sein Grät generell dort ablegen kann und es immer geladen ist.
Dahingegen vergesse ich es nur zu gerne, das Ladekabel in mein Gerät zu stecken und beim nächsten mal in die Hand nehmen, ist der Akku leer, das Gerät aus und das Problem (ggf.) groß.

Dank USB C braucht man nicht mehr Fummeln, was ja eines der Argumente für Qi bisher war. Und die Geschwindigkeit spricht alle male für USB C.
Allerdings muss man auch hier daran denken, das Kabel rein zu stecken ^^

Kubiac
Gast
Kubiac

Kabelloses Laden ist nach wie vor sehr praktisch. Ich habe auf meinem Schreibtisch zu Hause und in der Arbeit eine Qi-Ladestation. Komme ich abends zu Hause an wird das Handy drauf geparkt. Das gleiche morgens in der Arbeit. PC einschalten und Handy auf die Ladefläche legen. Mein Handy ist eigentlich immer voll geladen. Mein Lumia hat einen USB-Kabel nur dran, wenn ich mal wieder ein Recovery wegen Windows 10 mobile machen muss. ☺

Kubiac
Gast
Kubiac

Qi-Charging wird übrigens auch weiter entwickelt. Die Ladegeschwindigkeit wird permanent erhöht.