News

Lumia 435 ab kommender Woche erhältlich – mit einem Haken…

lumia-435

Gestern berichteten wir bereits über die Sichtung des Microsoft Lumia 435 bei der Deutschen Telekom, nun liefert uns Microsoft auch einen konkreten Termin. Ab nächster Woche könnt ihr das bislang günstigste Smartphone der Redmonder in den Handel, zunächst aber exklusiv bei der Deutschen Telekom – wer denkt, das würde ich mit „Haken“ meinen, der sollte weiterlesen. Mit einer UVP von 89€, sehr soliden Spezifikationen und einem interessanten Design, sollte es sich gut behaupten können.

 Technische Eckdaten des Lumia 435
BetriebssystemWindows Phone 8.1 mit Lumia Denim
NavigationHERE Maps, HERE Drive+ und HERE Transit sind zum kostenlosen Download im App Store verfügbar
Display4-Zoll WVGA LCD 800 x 480 Pixel
AkkuBis zu 21 Tage Standby, 11,7 Stunden 3G Gesprächszeit.Akku-Kapazität: 1560 mAh
Prozessor1,2 GHz Dual-Core Qualcomm® Snapdragon™ 200
HauptkameraZwei MegapixelVideoauflösung WVGA 800 x 448 PixelLumia Camera
Front-KameraVGA 0,3 MegapixelVideobildauflösung 640 x 480 Pixel
Speicher1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, mit Micro-SD-Karten um bis zu 128 GB erweiterbar, 30 GB kostenloser OneDrive Cloud-Speicher
Maße

1 GB Ram, Front- und Rückkamera, Blitz, Hardware Nav Buttons, das alles für einen unglaublich niedrigen Preis – wo ist der Haken? Gibt es ihn überhaupt, oder hat Microsoft hier wirklich ein perfektes Budget Smartphone geschaffen?

Leider gibt es ihn und es ihn. Der berühmt berüchtigte Snapdragon 200 wird sehr gerne im Low-End Bereich verbaut und seine Performance kann ich, euphemistisch, nur als unterste Schublade bezeichnen. Ihr wollt Windows Phone mal ruckeln sehen? Kauft euch ein Smartphone mit einem Snapdragon 200. Ich empfehle regelmäßig das Lumia 630 als Einsteigerphone, obwohl es in der Summe, gegenüber den Modellen 535 und (dem noch nicht erschienenen) Lumia 532 ein deutlich schlechteres Hardwarepaket darstellt. Was das Lumia 630 hat ist ein Snapdragon 400 und ich ziehe ein butterweiches Arbeiten einer Frontkamera oder Blitz, jederzeit vor.

Aber es wird noch schlimmer: Der Snapdragon 200 ist normalerweise ein Quadcore Prozessor, der mit 1,2 Ghz getaktet ist. Im Lumia 435 besitzt er sogar nur 2 Kerne! Ein grottenschlechter Prozessor ist nochmal schlechter gemacht worden.

Mit meinem abschließenden Urteil werde ich zwar warten, bis wir das Lumia 435 im ausführlichen Test in der Redaktion haben. Aber die Logik gebietet hier, dass meine Ängste sich bewahrheiten werden.

 

Werdet ihr euch das Lumia 435 kaufen oder wartet ihr unseren Test ab?

 

Quelle

Vorheriger Artikel

Microsoft kauft angeblich Kalender App Sunrise! Nur warum ?

Nächster Artikel

Windows 10 Phone Leak macht Lust auf mehr, aber...

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

24
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
17 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Jens (Dexter86)TBKönigssteinLeonard KlintFumo Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Portalez
Gast
Portalez

Sehe ich ähnlich, auch wenn ich den Snappy 200 in der Quadvariante als gar nicht mal so schlimm erachte; es gibt im Droidenlager mit Mediatek ein viel mieseres SoC, welches oft in günstigen Devices verbaut ist. Was gerne „unter den Tisch“ fallen gelassen wird – oder keine Beachtung findet – ist, dass bei den Lumia 435 und 532 KEIN IPS LCD Panel verbaut ist, sondern ein Transmissives LCD. Das ist günstig in der Fertigung, aber absolut mies bei selbst leichten Sonnenschein. Ein schöner Frühlingstag mit ein wenig Sonne und das Smarty kann zuhause gelassen werden. 😀 Ich würde aufgrund des… Weiterlesen »

Fumo
Gast
Fumo

Wieder ein Bericht der einfach nur unfair ist. Natürlich kann man bei der UVP keinen top Smartphone erwarten, aber dass es gleich so runtergemacht wird hat es auch nicht verdient. Deine Kritik wäre nur ab 200.-€ aufwärts berechtigt, hier ist sie aber völlig unqualifiziert. Für den Preis bekommt man mit dem 435 vieles geboten wofür man eigtl. über 100.-€ ausgeben müsste.