MicrosoftNews

LinkedIn Deal: Zu diesen Zugeständnissen ist Microsoft bereit

Nadella LinkedIn

Microsoft befindet sich gerade in der finalen Phase der LinkedIn Übernahme. In der EU gibt es noch einige Probleme mit dem Kartellamt. Damit der Deal nicht platzt ist Microsoft zu einigen Zugeständnissen bereit.

Laut Nachrichtenagentur Reuters ist Microsoft zu folgenden Kompromissen bereit:

  • Microsoft wird weiterhin essentielle APIs nach der Übernahme zur Verfügung stellen. Firmen müssen sich über die Funktionalität ihrer Apps keine Sorgen machen
  • OEMs werden die Möglichkeit erhalten LinkedIn Applikationen auf ihren Geräten vorzuinstallieren. Die Apps werden nicht nur Microsofts eigenen Geräten zur Verfügung stehen
  • OEMs werden ebenso die Möglichkeit haben Applikationen direkter Konkurrenten auf ihren Geräten vorzuinstallieren

Microsofts Mitbewerber haben bis heute die Möglichkeit Feedback oder Einwände gegen die Zugeständnisse zu erheben. An der Spitze der Kritiker steht das Unternehmen Salesforce, das sich ein Bietduell um das Business-Social-Network mit Microsoft geliefert hat.

Ich bin kein Anwalt, aber die Zugeständnisse die Microsoft hier macht scheinen nicht unbedingt schwerwiegend zu sein, da die Redmonder wohl kaum einen Nutzen davon hätten, dem Gros der (mobilen) Nutzer LinkedIn vorzuenthalten. Juristisch gesehen könnten oben genannte Punkte aber ausreichend sein.

Was meint ihr? Wird das Kartellamt der Übernahme zustimmen?


via Neowin

Bildquelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Windows 10 (Mobile): GATT-Unterstützung in aktuellem SDK enthalten

Nächster Artikel

AdDuplex November-Statistiken mit Fokus auf US-Markt und einer kleinen Überraschung

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
carrabelloyFlensburgerPilzKenarsoWeneMucExMicrosoftie Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ExMicrosoftie
Mitglied

Ich bezweifle, dass diese Zugeständnisse eine große Rolle für das Kartellamt spielen. Das Kartellamt interessiert sich eher für Eigenschaften, die die Marktmacht eines Käufers exponentiell so sehr verstärken, dass nach der Übernahme der Markt droht, umzukippen. Von daher dürften diese Zugeständnisse eher keine Rolle spielen. Für MS selbst spielen sie eher auch keine Rolle, da das Verhalten, das hinter den Zugeständnissen steht, bei MS eher Standard ist. Anders wäre es, wenn z.B. Apple LinkedIn kaufen wollen würde. Die würden wahrscheinlich niemals diese Zugeständnisse machen wollen, niemals. Allerdings würde ihnen diese aber auch kaum jemand abfordern wollen, da in der normalen… Weiterlesen »

WeneMuc
Mitglied

was will denn Apple mit Business Usern? die renn denen doch gerade scharenweise weg.

Kenarso
Mitglied

Ja klar, deshalb hat auch der komplette VW Konzern auf iPhone und iPad umgestellt.

FlensburgerPilz
Mitglied

Dann würde ich den Arbeitgeber wechseln ?

carrabelloy
Mitglied

Dann Wechsel du Kalk den Arbeitgeber. Meine Güte einigen kann man nicht mehr helfen, wenn ich so einen Mist oder Aussage lesen muss ?

ExMicrosoftie
Mitglied

Wenn es um Design geht, dann hat eben die security nicht mehr viel zu melden.