AppsMicrosoftWindows 10

Kostenlose Office-Alternative LibreOffice jetzt im Windows 10 Store – mit Haken

Die kostenlose Office Alternative „LibreOffice“ ist im Microsoft Store für Windows 10 verfügbar. Es handelt sich hierbei um die wohl populärste gratis Office-Suite, die von vielen Schülern und Studenten genutzt wird.

Nicht die offizielle Version?

Der Entwickler der LibreOffice-App im Store wird mit „.net“ angegeben. Das offizielle LibreOffice-Team hat auf Twitter nun erklärt, dass sie nichts mit der App zu tun haben. Da die Lizenz von LibreOffice aber frei ist, sollte die Store-Version legal sein – falls sie sich an die jeweiligen Lizenzbestimmungen hält (was gerade geprüft wird). Falls ihr dennoch Bedenken habt, da es sich um einen anderen Entwickler handelt, der diese Version im Store anbietet, solltet ihr die App nicht herunterladen.

Ist LibreOffice im Windows 10 Store doch nicht gratis?

Wer LibreOffice nun im Microsoft Store sucht, wird zunächst erstaunt sein. Denn: Die traditionell kostenlose Software, kostet im Store €2,99. Wir können aber Entwarnung geben. Hier handelt es sich um die gleiche Situation, die auch schon bei der bekannten Bildbearbeitungssoftware „Paint.net“ vorliegt. Klickt man auf das Kontextmenü (Drei Punkte), kann man die kostenlose Testversion von LibreOffice herunterladen. Hierbei handelt es sich um eine zeitlich unbegrenzte und werbefreie Vollversion der Software.

LibreOffice Windows 10 Microsoft Store

Microsoft Store attraktiv für klassische Programme

Der Microsoft Store mag nicht viele neue UWP-Apps hinzubekommen (streng genommen ist dies falsch, da auch Portierungen und PWAs zur UWP gehören. Gemeint sind native XAML-Apps für Windows). Doch immer mehr Entwickler klassischer Software bringen ihre Win32-Programme in den Store.

LibreOffice gibt es hier:

LibreOffice
LibreOffice
Entwickler: .net
Preis: Kostenlos
Vorheriger Artikel

[Xbox One] Neuerscheinungen vom 23. Juli bis zum 29. Juli 2018

Nächster Artikel

Satya Nadella ist Stolz auf Microsofts Software für iOS und Android

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

26
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
20 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
ScavermyopinionDrDunkeyKeradorShayliar Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mf
Mitglied

3 Euro, mir kommen die Tränen.

pakebuschr
Mitglied

Von offiziell Seite ist das aber wohl nicht.

Adi Sitzmann-Raab
Mitglied

Das ist KEINE offizielle Version.

myopinion
Gast
myopinion

Libre Office kann es mit Microsoft Office nie aufnehmen.
Ich habe es immer wieder damit probiert und festgestellt, dass man damit eher Ärger hat, was Formatierungen von Dokumente etc. betrifft.
So wurden mir schon Excel u. Word Dokumente zerstört.
Da nehme ich lieber MS Office und zahle einmal im Jahr eine geringe Gebühr und habe sogar Cloud Anbindung dazu.

Webster
Mitglied

Gering ist relativ. Hierzu musst du wohl mehrere aspekte berücksichtigen. Wie ist das Einkommen eines einzelnen, wieviel arbeitet jemand mit office, für welche zwecke braucht jemand office usw. Wenn ich mal auf fünf jahre rechne sind wir meines wissens nach bei ungefähr 300euro für eine lizenz. Würdest Du ein office für 300euro kaufen und findest du es dann immer noch günstig?

nextgenwinuser
Mitglied

Endlich jemand der Rechnet 🙂

Ace
Mitglied

Also, ich nutze die Home-Lizenz wegen meiner Familie.
Aber auf 300€ komme ich nur, wenn ich direkt bei MS kaufe.
Ich warte immer Angebote ab und kaufe dann. Und da bezahl ich um die 60,-.
Macht 180.- in drei Jahren.
Ist aber natürlich immer noch ne Stange Geld. Noch günstiger wird es, wenn man die Personal-Lizenz nimmt.
Wenn man nur für sich arbeitet und nicht auf kompatibilität angewiesen ist (zb. Schule, Uni usw), dann ist LibreOffice schon ein gutes Paket. Habe bis zu der Zeit, wo die Kinder Office für die Schule brauchten, auch verwendet.
Jetzt bin ich aber mit dem Abo sehr zufrieden.

Webster
Mitglied

Jetzt rechnest mal deine 60euro auf fünf jahre um wie ichs geschrieben habe und was haben wir dann nach adam riese?

Scaver
Mitglied

Warum fünf Jahre? Wer 5 Jahre die selbe Version nutzt, ist nicht ganz dicht und eine Gefahr für deine Daten und die anderer!

g.sys
Gast
g.sys

Genau! Für 3-5 Mal im Jahr benutzen ist das schon etwas viel, wenn man die Kosten-Nutzen-Rechnung betrachtet. Daher ist mir das kostenlose LibreOffice sehr willkommen.

Shayliar
Mitglied

Wie kommt ihr auf 300€? Woher kommen die zahlen?
Ein Office 365 ist ab 20€(für Studenten/Schüler) im Jahr zu bekommen und ich zahle für 3 Plätze fürs volle365 Paket ~60€ im Jahr völlig in Ordnung, denn auch die Entwicklung und Weiterentwicklung kostet Geld…

Webster
Mitglied

Nicht jeder hat die Möglichkeit ein schüler/studenten abo zu kaufen und dann sind wir bei ca 60euro im jahr, mal 5 jahre sind 300euro

Kerador
Mitglied

Mindestens einmal im Jahr gibt es die Home Lizenz für 40 – 45 Euro. Gehen wir einfach mal davon aus, dass man bei 50 Euro landet, weil man nicht das beste Angebot bekommen hat. Damit hat man 5 Lizenzen erworben. Teilt man sich das durch 5 ist man bei 10 Euro pro Person und Jahr. Dafür erhält man 1 TB online Speicher und immer die aktuellste Office Version, sowie die ganzen Onlinedienste. In deinem Beispiel landen wir also nach 5 Jahren bei 50 Euro pro Person.

Webster
Mitglied

Ich weis zwar nicht wo du einkaufst, aber diese angebote die ich kenne liegen bei ca 60 euro für EINE lizenz und nicht für fünf.

Kerador
Mitglied

Beim Amazon Prime Day gabs wieder ein Angebot für 44 Euro, bei Otto.de mindestens einmal im Jahr unter 50 Euro. Jeweils die Home Edition, also 5 Lizenzen. Hier wird auch manchmal bei den angeboten des Tages darauf aufmerksam gemacht. Oder du machst dir einen Alarm bei Idealo oder so. 60 Euro für die Personal Edition finde ich auch ziemlich teuer, da gebe ich dir vollkommen recht.
Edit: Ich hab meine letzte Lizenz am 28.05. bei Saturn für 44 € gekauft. Home Edition

myopinion
Gast
myopinion

Meine legalen Lizenzen kosten 30€ bis 35€.
Ist mir das Geld wert, da ich täglich viel mit MS Office 365 arbeite. Das Rumgemurkse mit Liebe Office U. weiteren Ärger damit spare ich mir lieber.

DrDunkey
Mitglied

Man kann auch einfach bei eBay Office 2016 für einmalig knapp 8€ kaufen. Klappt wunderbar.

g.sys
Gast
g.sys

Wenn derjenige der es reingestellt hat es auch für mobil anpassen könnte, würde ich das unterstützen und die 2,99€ Variante nehmen.

Shayliar
Mitglied

Ich bin immer nich für Office (365) der Preis pro Jahr ist vertretbar… Deutlich billiger als Rauchen.. Und ich kann überall arbeiten und bin kompatibel… Auch auf Arbeit wird damit gearbeitet.. Ein OfficeLibre ist zwar auf dem Laptop installiert, aber nur zu testzwecken

Webster
Mitglied

Stimmt rauchen ist ein teures hobby. Wenn ich mir ein office kaufe bin ich bei 100? Euro. Und ich kaufe mir nicht alle 3jahre ein neues office. Die cloud ist nice to have, aber es gibt auch cloudanbieter die weniger kosten. Diese abomodelle sind vor allem für die firmen gut die diese verkaufen. Das selbe bsp. Gibt es bei photoshop. Als kauf zwischen 800-1000euro. Kein privatman würde sich das kaufen. Jetzt zahlt man 15euro im monat dann sind wir bei 180 im jahr. Nach fünf jahren hab ich den preis drin. Als privatuser können photoshop oder office soviel, dass ich… Weiterlesen »

Kerador
Mitglied

Ich kenne tatsächlich keinen günstigeren Cloud Anbieter, wäre aber interessiert. 10 Euro pro Jahr für 1 TB ist schon sehr gut, finde ich.

Webster
Mitglied

Strato bietet 1tb für 7,50 an. Und wenn man keinen Terrabyte benötigt, bekommt man es noch günstiger.

Kerador
Mitglied

7,50 pro Monat vs 10 € im Jahr.

Webster
Mitglied

Oh, das mit dem monat habe ich wohl nicht registriert, mein fehler